g24.at
  finden
Gast
User:
Pass:
 Cookie setzen
  Join!
 Features Registrierung:
  • kostenlos
  • Postings verfassen
  • Beiträge einreichen
  • Termine eintragen
  • g24 Galerie & -archiv
  • Instant-Messaging

graz network



neu im forum
ThemenAntw.Aufrufe
lese BeitragSpam-Poesie(112)(29139)
lese Beitragg24.at - NEWS :)(8)(1590)
lese BeitragSa 9.3. Parktribe @ Parkhouse(0)(74)
lese BeitragFischmehl & Zenflow - Agori EP / ON US L...(0)(70)
lese BeitragSa.09.02. Best of the 80s @ Postgarage(0)(181)

(zum Forum)


kalender
<< April 2019 >>
  M D M D F S S
> 01 02 03 04 05 06 07
> 08 09 10 11 12 13 14
> 15 16 17 18 19 20 21
> 22 23 24 25 26 27 28
> 29 30 01 02 03 04 05

Artikel 

geschrieben von: sanit am Freitag, 28. Oktober 2005, 18:21 Uhr ||| 2566 Aufrufe


Bereits zum siebten Mal ging heuer am Vorabend des Nationalfeiertags eine der wenigen ernstzunehmenden Preisverleihungen in diesem Lande über die Bühne.


Die feierliche Gala der BIG BROTHER AWARDS unter dem Titel "Datenschutz ist Menschenrecht" fand heuer erstmals im Wiener Rabenhof Theater statt, üblicherweise bei freiem Eintritt. Full Body Scan vor den Pforten und Taschendurchsuchung blieben mir trotzdem nicht erspart. Scannen macht frei?


Foto: http://stolensouls.sensenmann.at/bba2005/

Durch den Abend führte Hubsi Kramar, die Vorstellung der Nominierungen sowie die Preisverleihungen übernahmen liebevoll Andrea 'Magenta' Konrad, Tania Golden, Christian Strasser aka Fürst Metternich und Herr Hermes. Flauschige Assistenz auf der Bühne mit sexy Hüftschwung machte der Hase, die Fanfare spülte der Panther.

Die Veranstalter der diesjährigen BIG BROTHER AWARDS AUSTRIA verstehen es, die Thematik des Datenschutzes im digitalen Zeitalter nicht nur qualitativ hochrangig zu verarbeiten, sondern auch mit Stil und Humor dieser Problematik entgegenzutreten - Infotainment pur!

Special Guest der Gala war Lennart Binder, Verteidiger von Emmanuel C. im Operation Spring Prozess, der unter Anderem eine Kostprobe der höchst zweifelhaften Beweislage im Prozess auftischte.

Für die extravagante Umrahmung der Gala traten maschek und monochrom ins Rampenlicht. dot.matrix rockten den Saal mit GAME BOYz und Vocals und MC Hg & MC Flausch hatten auch was zu sagen! Wunderbaren Hintergrund lieferten die Visuals by mingo.tv.


Hubsi Kramar, Hase - Rabenhof Theater (Foto: sanit)


Lennart Binder - Rabenhof Theater (Foto: www.bigbrotherawards.at)


Orchester - Rabenhof Theater (Foto: http://stolensouls.sensenmann.at/bba2005/)


DIE VERANSTALTER

quintessenz - Verein zur Wiederherstellung der Bürgerrechte im Informationszeitalter [www.quintessenz.at]
vibe!at - Verein für Internet-Benutzer Österreichs [www.vibe.at]
FFS - Verein zur Förderung Freier Software [www.ffs.or.at]


DIE JURY [... more]

Doris Kaiserreiner (quintessenz)
Mag. iur. Ingmar Greil (vibe!at)
Mag. iur. Georg Jakob (FFS)
Mag. iur. Alfred J. Noll (Verfassungsjurist)
Mag. iur. Birke Schönknecht (Rechtsanwältin)
Chris Haderer (Journalist)
Elisabeth Gardavsky (Journalistin)
Gerlinde Lang (Journalistin)
Karl Kollmann (AK Konsumentenschutz)


DIE PREISTRÄGER 2005 [... more]

Leider konnte keiner der Preisträger an diesem Abend erscheinen, um den heißbegehrten Plumbo entgegenzunehmen. Die Trophäe wird per Eilboten zugestellt.


Kategorie Business und Finanzen:
ASSA - Fingerabdrücke und DNA der Mitarbeiter

Kategorie Politik:
Gesundheitsministerin Maria Rauch-Kallat für die Schaffung des gläsernen Patienten samt Alkoholikerdatenbank.

Kategorie Behörden und Verwaltung:
Die unabhängigen österreichischen Richter - Zahl der Handy-Überwachungen explodiert, Kontrolle versagt.

Kategorie Kommunikation:
Die Hersteller des beliebten Online-Strategie-Spiels "World of Warcraft" für nachgerade strategisches Vorgehen - gegen die Kunden.

Kategorie Lebenswerk (lebenslanges Ärgernis):
Das zentrale Melderegister für die lebenslängliche Begleitung aller Staatsbürger.

Kategorie Volkswahl:
Wiener Linien (Das Satelliten-Tracking der Uniqa-Versicherung - wurde knapp geschlagen. Die populistische Überwachungspolitik der Wiener Linien lag in der Ungunst des Publikums noch etwas weiter vorn.)


Plumbo (Foto: www.bigbrotherawards.at)


Positiv-Preis "Defensor Libertatis":
Zum zweiten Mal nach der Auszeichnung des Journalisten Peter Huemer haben die Veranstalter des Big Brother Awards einen Positiv-Preis vergeben. Und zwar an das Europäische Parlament, das trotz geballter Lobbymacht geschlossen gegen den Entwurf zur Patentierbarkeit von Software und gegen die Weitergabe von Flugdaten an die USA gestimmt hat.

Nominees aller Kategorien unter www.bigbrotherawards.at


Als ob das alles noch nicht genug wäre wurde nach der Zeremonie zum after:show:clubbing ins sub zero gebeten.


Vielen Dank für diesen informationsreichen, unterhaltsamen großen Abend!

Anmerkung:
BIG BROTHER AWARDS AUSTRIA
BIG BROTHER AWARDS INTERNATIONAL
Privacy International



(>>> zurück)


skillz
29.10.2005, 14:20
war echt eine super veranstaltung!

danke für den bericht!

:: g24.at ==> site created by skillz.biz ==> with POSTNUKE ==> host: effet.info :: Info & Impressum :: AGB :: Datenschutz