g24.at
  finden
Gast
User:
Pass:
 Cookie setzen
  Join!
 Features Registrierung:
  • kostenlos
  • Postings verfassen
  • Beiträge einreichen
  • Termine eintragen
  • g24 Galerie & -archiv
  • Instant-Messaging

graz network



neu im forum
ThemenAntw.Aufrufe
lese BeitragSa.14.07. Best of the 80s @ Postgarage(0)(174)
lese BeitragFr. 29.6. Der Berg groovt - ein letztes Mal(0)(61)
lese Beitrag15 Jahre in-dust.org(0)(53)
lese BeitragFr. 22.06: James Choice & the Bad Decisi...(1)(109)
lese BeitragSpam-Poesie(110)(23073)

(zum Forum)


kalender
<< Juli 2018 >>
  M D M D F S S
> 25 26 27 28 29 30 01
> 02 03 04 05 06 07 08
> 09 10 11 12 13 14 15
> 16 17 18 19 20 21 22
> 23 24 25 26 27 28 29
> 30 31 01 02 03 04 05

Artikel 

Kategorie: politik
In dieser Kategorie sind folgende Beiträge:



geschrieben von: wellenschlagen am Freitag, 05. August 2011, 10:37 Uhr

Die Energie Steiermark plant 600 Meter nördlicher der Puntigamer Brücke den Bau einer Mur-Staustufe. Für dieses Projekt müssten 8.000 Bäume gefällt und mehr als 3 Meter hohe Dämme errichtet werden. Die Fließgeschwindigkeit der Mur wird sich bis in die Innenstadt spürbar verringern, die Wasserqualität dadurch verschlechtert.

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: SozialistischeJugend am Sonntag, 17. Januar 2010, 17:27 Uhr

Im Hinblick auf den WKR-Ball und die Gegendemo wird in Graz einE ExpertIn einen Vortrag über den WKR und die Bedeutung des Balles halten und alle Interessierten mit Infos versorgen.

>> weiterlesen...
1 Kommentar Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Freitag, 07. September 2007, 08:29 Uhr

6 Jahre sind vergangen und die Zweifel an der offiziellen Version der Ereignisse des 11. September sind immens gewachsen. Mehr als die hälfte aller AmerikanerInnen will eine neue Untersuchung und das korrupte Mediensystem versucht mit allen Tricks der Propaganda gegenzusteueren. Das "9/11 Truth Movement" wächst unaufhörlich und am 11.September 2007 gibt es einen Marathon aus Protesten und Aktionen in New York City. Hier der Trailer von www.wearechange.org in hoher Qualität:

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: koax am Dienstag, 21. August 2007, 16:13 Uhr

Anderthalb Jahre nach dem Wahlsieg der Hamas bei den palästinensischen Parlamentswahlen ist die Situation für viele Frauen im Gaza-Streifen prekär. Wenig überraschend, wie ein Blick auf das politische Programm der Bewegung zeigt. von nicole burgermeister

via http://jungle-world.com

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Montag, 13. August 2007, 09:40 Uhr

Die Vorkehrungen gegen die geplanten Proteste von Umweltschützern gegen den Bau einer dritten Startbahn für den Flughafen Heathrow machen anschaulich, wie Antiterrormaßnahmen zur Eindämmung politischer Proteste verwendet werden

von www.telepolis.de

>> weiterlesen...
1 Kommentar Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hm am Samstag, 07. Juli 2007, 20:49 Uhr

Wenig Demokratie in Russland.
Ein Aktivist der sozialen Bewegung Vperjod wurde ohne besondere Gründe kurzfristig festgenommen und wartet jetzt auf seinen Prozess.

Die Gruppe Vperjod ruft deshalb dazu auf, Solidaritäts- und Protestmails an die Polizei der Stadt Saratow zu schicken.

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Mittwoch, 16. Mai 2007, 08:26 Uhr

Die Angst der Mächtigen vor der Gewaltfreiheit: Was soll die staatliche und mediale Einschüchterung von Kritikern der G8-Politik bezwecken?
von www.telepolis.de

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Samstag, 12. Mai 2007, 11:15 Uhr

Wo Ex-CIA Direktor George Tenet in seinem neuen Buch jammert, als Sündenbock für die nicht gefundenen Massenvernichtungswaffen im Irak gefeuert geworden zu sein – obwohl Cheney & Co. die Invasion längst beschlossen hätten bevor diese Drohkulisse lanciert worden sei – während Tenet also erzählt, was eh schon jeder weiß, hat sich der unermüdliche Schlammwühler Daniel Hopsicker den weitgehend unbekannten Sümpfen zugewandt, die für den schnellen und leisen Abtritt von Tenets Nachfolger, Porter Goss, verantwortlich sein könnten.

>> weiterlesen...
1 Kommentar Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Donnerstag, 10. Mai 2007, 09:01 Uhr

In der Schweiz standen am 17. April drei Journalisten vor einem Militärgericht. Sie haben einen als geheim eingestuften Bericht über ein Fax veröffentlicht, das vom eidgenössischen Überwachungssystem Onyx aus dem Äther gefischt wurde. Aus der Affäre um das Fax wird nun ein Kampf um die Existenz von Militärgerichten in der Schweiz.
Die Website der Journalisten: www.schlapphut.ch

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: t-. am Freitag, 16. März 2007, 01:21 Uhr

Text von: www.korso.at
Autoren: Christian Stenner, Manfred Unterholzer

542 Gemeinden zählt die Steiermark mit ihren 1,2 Millionen Einwohnern, die kleinste davon – Freiland bei Deutschlandsberg – hat gerade 128 EinwohnerInnen. Zum Vergleich: Der über 2 Millionen Einwohner zählende Nachbarstaat Slowenien kommt mit 192 Kommunen nebst BürgermeisterInnen, Gemeindeämtern, GemeindesekretärInnen und sonstiger Verwaltungsinfrastruktur aus. Negativ wirkt sich die übertriebene Dezentralisierung auf politischer und Verwaltungsebene nicht nur wegen der dafür eingesetzten Mittel aus,...

>> weiterlesen...
1 Kommentar Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Mittwoch, 07. März 2007, 13:17 Uhr

Die Räumung eines Jugendhauses in Kopenhagen ist Teil einer Politik gegen Minderheiten in Dänemark - von www.telepolis.de

>> weiterlesen...
1 Kommentar Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: I am Sonntag, 18. Februar 2007, 00:32 Uhr

Die soziale Situation im südmexikanischen Bundesstaat Chiapas ist so angespannt wie lange nicht mehr. Von der Regierung unterstützte Paramilitärs schüren Konflikte. Zapatistas kündigen Widerstand an.

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: I am Mittwoch, 31. Januar 2007, 22:21 Uhr

Einer aktuellen Studie der Lebensmittel- und Landwirtschaftsorganisation der UNO zu Folge ist der Treibhausgasausstoß, den die globale Viehwirtschaft verursacht größer als jener das gesamten Verkehrs- und Transportsektor.

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: I am Sonntag, 19. November 2006, 19:08 Uhr

Menschenrechtliches Drama im Morgengrauen
Initiative: Ehe ohne Grenzen versuchte die Abschiebung einer von Gewalt bedrohten Nigerianerin zu verhindern.

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: I am Mittwoch, 15. November 2006, 14:46 Uhr

Staats- und Bundesregierung wurden durch indigene Gemeinden und Menschenrechtsorganisationen über die Bedrohung gewarnt, doch die Behörden unternahmen nichts.

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: lb am Donnerstag, 19. Oktober 2006, 16:25 Uhr

Aufschrift auf Grab des "SA-Sturmbannführers" in Graz: "Kampf für Großdeutschland" - Künstler-Intervention und Anzeigen

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: Han-Do am Sonntag, 10. September 2006, 21:30 Uhr

Großkonzern klagt Werkstatt-Aktivisten wegen Artikel über Rohstoffausbeutung im Kongo – Kostenrisiko bis zu 240.000,- Euro!
Der Kärntner Großkonzern Treibacher Industrie AG klagt Aktivisten der Werkstatt Frieden & Solidarität. Die Treibacher Industrie AG ist an einem Unternehmen beteiligt, an das strategisch wichtige Rohstoffe aus dem Kongo von einem Geschäftsmann geliefert wurden, der von der UNO des illegalen Rohstoffabbaus und der Bürgerkriegsfinanzierung beschuldigt wird.

von www.friwe.at

>> weiterlesen...
6 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: I am Dienstag, 08. August 2006, 19:38 Uhr

In Mexico herrscht seit Monaten verstärkter sozialer Aufruhr. Die Rebellion ist voll im Gange.

Die andere Kampagne der Zapatistas zieht durchs Land, um alle anti-kapitalistischen Kämpfe zu vernetzen und hunderte Organisationen schließen sich der Bewegung an.

>> weiterlesen...
4 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: Han-Do am Montag, 22. Mai 2006, 21:32 Uhr

Neonazis gefährden Burgfrieden während der WM

Seit dem Mordversuch, der in Potsdam von Neofaschisten gegen einen Ingenieur mit schwarzer Hautfarbe verübt wurde und seit dem Überfall auf einen Berliner Linkspartei-Politiker, der ebenfalls mit eindeutig rechtem Hintergrund begangen wurde, kochen sie wieder, die Deutschland-Spalten, Politik-Ressorts und Randglossen in deutschen Medien.

>> weiterlesen...
2 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: fight_capitalism am Montag, 17. April 2006, 21:10 Uhr

They make plans, we make trouble!

Raus zum EU-Gipfel!

Action Days gegen das EU-MinisterInnen-Treffen
Graz, 20. – 22. April 06

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Montag, 27. März 2006, 19:28 Uhr

Danny Schechter seziert die globale Medienwelt, mit seinen Büchern, auf Websites und mit ausgezeichneten Dokumentarfilmen. agit.DOC - die neue Dokumentarfilmreihe im Forum Stadtpark zeigt den aktuellen Film "Weapons of Mass Deception" am Do.30.03.2006, 19.00 Uhr.

Danny Schechter hat mit g24.at Moderator skillz über die aktuelle Situation der Medien gesprochen..

>> weiterlesen...
3 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Montag, 20. Februar 2006, 14:50 Uhr

Einblicke in eine (fast) komplett überwachte Welt, in der Privatsphäre mehr und mehr zum Luxusgut wird.

> von: http://www.telepolis.de

>> weiterlesen...
2 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Montag, 13. Februar 2006, 19:05 Uhr

Ein Interview mit dem Journalisten und Medienkritiker Norman Solomon, der unter anderem auch schon für die Washington Post, the Los Angeles Times, Newsday, The New York Times, the Boston Globe und USA Today berichtet hat. Sein neues Buch "War Made Easy: How Presidents and Pundits Keep Spinning Us To Death" ist soeben in den USA erschienen.

>> weiterlesen...
1 Kommentar Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Montag, 06. Februar 2006, 19:47 Uhr

Al-Jazeera, Telesur, Russia Today: Schon drei staatlich finanziert Nachrichtensender haben den Kampf gegen Dominanz der US-Kanäle aufgenommen

von: http://www.telepolis.de

>> weiterlesen...
1 Kommentar Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Montag, 23. Januar 2006, 15:37 Uhr

Osama bin Laden hat sich vergangene Woche wieder mal mit einer Tonbotschaft gemeldet.. Wag The Dog lässt grüssen, denn der "Spin" lief über alle Medienkanäle. Dass nun (klarerweise) die Echtheit des Tonbandes schwer in Zweifel gezogen wird wundert Beobachter keinesfalls, die Medien berichten jedoch kaum.

>> weiterlesen...
2 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Donnerstag, 22. Dezember 2005, 17:02 Uhr

Der Pseudo-Krieg gegen den Terrorismus - Eine Analyse des kanadischen Wissenschaftlers Professor Michel Chossudovsky. Lang, aber lesenswert - ja eigentlich Pflichtlektüre ..


>> weiterlesen...
1 Kommentar Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: koax am Samstag, 10. Dezember 2005, 09:04 Uhr

Der Frauenrat mobilisiert gegen den zu erwartenden Import von 40.000 Zwangsprostituierten. Und die Kripo schließt sich an. Aber wo bleibt eigentlich der Protest von Spielern und DFB?

artikel: http://emma.de/06_1_zwangsprostituierte_wm.html

>> weiterlesen...
1 Kommentar Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Donnerstag, 01. Dezember 2005, 18:20 Uhr

Das US-Militär foltert. Ob die Wahrheitsfindung dadurch gefördert wird? Noch mehr als die Folter selbst wundert aber die Selbstinszenierung der Folterer: lächelnd wie auf einem Familienfoto - die menschenverachtende Tortur als Riesengaudi im militärischen Urlaub.

von: http://www.telepolis.de

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skamfam am Dienstag, 11. Oktober 2005, 20:19 Uhr

Vor kurzem wurden Flüchtlinge ohne Versorgung in der Wüste ausgesetzt, nun Nachrichten über extreme sexuelle Gewalt an weiblichen Flüchtlingen.
amnesty international fordert "radikales Umdenken" in EU-Flüchtlingspolitik
Quelle: http://diestandard.at/?url=/?id=2204501

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Samstag, 08. Oktober 2005, 09:57 Uhr

Ein privates britisches Unternehmen bietet Regierungen und Militärs effiziente PsyOp-Methoden an, Gegner, Öffentlichkeit und Bürger des eigenen Landes zu manipulieren.
von http://www.telepolis.de

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: koax am Donnerstag, 06. Oktober 2005, 10:07 Uhr

Sechs Jahre nach der "Operation Spring" wirft ein Dokumentarfilm die Frage auf, ob vermeintliche afrikanische Drogendealer faire Verfahren hatten. Amnesty International fordert nun die sofortige Aufhebung Hunderter Gerichtsurteile. Ein Bericht von Nina Horaczek in der Wiener Stadtzeitung Falter.
http://www.falter.at

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: t-. am Dienstag, 04. Oktober 2005, 14:31 Uhr

Graz (OTS) - In der gestrigen Sitzung (03.10.2005) des Studierendenparlaments (Universitätsvertretung) der Universität Graz wurde der Vorsitzende der ÖH Uni Graz Markus Hinterholzer (GRAS), sowie seine StellvertreterInnen ihrer Ämter enthoben.
http://oeh.uni-graz.at/

>> weiterlesen...
13 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skamfam am Dienstag, 27. September 2005, 11:38 Uhr

Anmerkungen zu einer abgewiesenen Vergewaltigungsklage im Lager Traiskirchen - von Olga Flor, Barbara Frischmuth und Sabine Gruber

>> weiterlesen...
2 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: asdf am Montag, 29. August 2005, 22:17 Uhr

Rechtsextreme Bands im Arcadium in Graz? Offener Brief an das Arcadium betreffend Konzert am 2.9.2005

>> weiterlesen...
11 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Montag, 01. August 2005, 08:49 Uhr

Ein Richter will die spanische Zeitung El Mundo mundtot machen, die viele unangenehme Details zu den Anschlägen vom 11. März aufgedeckt hat.

>> weiterlesen...
1 Kommentar Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Sonntag, 10. Juli 2005, 14:06 Uhr

Emails und Handy-Anrufe sollen nach dem Willen des britischen Innenministers europaweit mindestens 5 Jahre lang gespeichert werden
von http://www.telepolis.de

>> weiterlesen...
1 Kommentar Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Montag, 13. Juni 2005, 21:54 Uhr

..
Der FBI-Untersuchungsbericht über die Fahndungspannen des 11.9.
von http://www.telepolis.de

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Montag, 23. Mai 2005, 09:49 Uhr

In Berlin stellte eine internationale Expertenrunde alte und neue Zweifel an offizieller Version des 11. September vor. Internationale Untersuchungskommission gefordert. von http://www.jungewelt.de

>> weiterlesen...
2 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: lb am Montag, 23. Mai 2005, 09:47 Uhr

Bereits zum vierten Mal trafen sich zu Pfingsten dieses Jahres DemonstrantInnen, um gegen das Veteranentreffen der Gebirgsjägerdivision in Mittenwald zu protestieren. Bei den Gebirgsjägern handelt es sich um eine Eliteeinheit der Wehrmacht im 2. Weltkrieg, die für zahlreiche Massaker verantwortlich gemacht werden. Wir waren dieses Jahr dort und stellen unsere Fotos, Erfahrungen und Berichte online.

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Freitag, 20. Mai 2005, 11:20 Uhr

Der britische Abgeordnete George Galloway gab dem US-Senat eine Lehrstunde in demokratischer Opposition und demontierte drei Jahrzehnte Irak Politik

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skamfam am Donnerstag, 12. Mai 2005, 10:14 Uhr

Schön schwach

Der Erfolg der Emanzipation ist ein Märchen. In Zeitschriften und Büchern für Frauen wird ein Rollenverständnis von vorgestern propagiert. Eine Anklage.

>> weiterlesen...
1 Kommentar Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: lb am Dienstag, 19. April 2005, 12:25 Uhr

Österreich verklärt sich zum ersten Opfer des Nationalsozialismus und feiert sich im Jubeljahr als Friedensmacht. von stephan grigat

www.jungle-world.com

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Montag, 18. April 2005, 09:28 Uhr

Spanische Sozialisten hatten Kontakte mit mutmaßlichen Attentätern vom 11. März, aber vieles ist weiterhin im Dunklen

>> weiterlesen...
1 Kommentar Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hm am Donnerstag, 24. März 2005, 13:12 Uhr

Auf EU Ebene wird erneut die Bolkesteinrichtlinie diskutiert, deren Umsetzung starken Sozialabbau zur Folge hätte. Wird Bolkestein umgestetzt, so hätte dies zur Folge dass sämtliche Dienstleistungen in der EU wie gewöhnliche Wirtschaftsprodukte behandelt würden. Grundlegende Bereiche wie Kultur, Bildung, Gesundheitsdienste und sämtliche Dienstleistungen im Rahmen der nationalen Systeme zur sozialen Sicherheit könnten denselben wirtschaftlichen Konkurrenzmechanismen unterworfen werden wie sonstige Waren.

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: lb am Samstag, 12. März 2005, 16:47 Uhr

Des Grazer Leopold Stocker Verlag erweitert sich und bringt unter der Marke Ares rechtsextreme Literatur auf den Markt. Kreuzstichmuster im Jahreslauf«, »Gams- & Steinwild« und »Der erfolgreiche Imker«: Mit hausbackenen Büchern dieser Art hat sich der in Graz ansässige Leopold Stocker Verlag eine Leserschaft vor allem im ländlichen Raum Österreichs und Deutschlands erarbeitet. Dass sich auch das Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstands (DÖW), eine Beobachtungsstelle für rechtsextreme Umtriebe in Österreich, für die Aktivitäten des Verlags interessiert, hat damit jedoch nichts zu tun.

>> weiterlesen...
1 Kommentar Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hm am Montag, 28. Februar 2005, 22:43 Uhr

Demo gegen Aufrüstung und für Neutralität - Sa, 19. März 2005, 14h Wien Westbahnhof ( nähere Infos unter www.werkstatt.or.at und oder www.friedensvolksbegehren.at )

Die EU- Verfassung würde uns zu einer ständigen, militärischen Aufrüstung verpflichten, die von einem eigenen EU- Rüstungsamt überwacht und angekurbelt wird. Sie beschert uns weltweite Kriegseinsätze auch ohne Mandat des UNO- Sicherheitsrates, eine militärische Beistandsverpflichtung.

>> weiterlesen...
1 Kommentar Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: lb am Donnerstag, 13. Januar 2005, 03:06 Uhr

Landessicherheitsgesetz auf der Balzwiese: rot-blauer Folkloretanz auf dem Rücken von Minderheiten. Menschenrechtssprecherin LAbg. Zitz kritisiert das "Anti-Punk-Gesetz", das heute im Ausschuss beschlossen wird.

>> weiterlesen...
11 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Dienstag, 04. Januar 2005, 11:56 Uhr

Die Suche nach der Wahrheit des 11.9. im Spiegelsaal von Desinformation und Denunziation >> http://www.telepolis.de

>> weiterlesen...
2 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Montag, 13. Dezember 2004, 15:42 Uhr

Nein zum Verkauf der Gemeindewohnungen muss ernst genommen werden.

"Das Nein der 12.207 Grazerinnen und Grazer zum Verkauf der Gemeindewohnungen sollte von allen im Gemeinderat vertretenen Parteien beachtet werden". Das sagte Wohnungsstadtrat Ernest Kaltenegger zum Ergebnis der Volksbefragung am Sonntag.

>> weiterlesen...
4 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Dienstag, 07. Dezember 2004, 17:07 Uhr

Ein Programmierer hat mit einer eidesstattlichen Erklärung erklärt, im Auftrag eines Abgeordneten des Repräsentantenhauses aus Florida ein Programm zur Manipulation von Wahlcomputern entwickelt zu haben >> http://telepolis.de

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hm am Dienstag, 07. Dezember 2004, 13:19 Uhr

Mit dem Bolkenstein Richtlinienentwurf droht eine Art GATS (oder wer sich noch erinnern kann MAI) für Europa.
Damit würden Dienstleistungen auch aus Kultur, Bildung, usw. wie gewöhnliche Wirtschaftsprodukte behandelt. Die Folge wären weitere Privatisierungen in allen Bereichen und drastische Verschlechterungen der rechtlichen Rahmenbedingungen.
Jetzt informieren und Petition dagegen unterschreiben unter: www.stopbolkestein.org

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: lb am Montag, 06. Dezember 2004, 12:34 Uhr

„Die Hälfte der Deutschen sind der Meinung, dass Israel den Palästinensern das antut, was die Nazis den Juden angetan haben“

Mehr als die Hälfte aller Deutschen (52,1%) sind der Auffassung, dass sich das Verhalten Israels gegenüber den Palästinensern grundsätzlich nicht von dem der Nazis im Dritten Reich gegenüber den Juden unterscheidet.

68% der Deutschen sagen, dass Israel einen „Vernichtungskrieg“ gegen die Palästinenser führt...

Quelle: Newsletter der Botschaft des Staates Israel http://newsletter.israel.de/

>> weiterlesen...
8 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Freitag, 03. Dezember 2004, 10:34 Uhr

Eine Honorarprofessur für Frank Stronach? Kritik ist vonnöten!

Die Verleihung der Lehrbefugnis als Honorarprofessor durch die TU-Graz an Frank Stronach ist ein besonderes Beispiel für das sonst normale akademische Ritual universitärer Danksagung für geleistete Dienste, hier also für Professuren, sogar Institute. HonProf Frank Stronach muss schließlich auch lehren können dürfen an seinen Stiftungen.Dies stellten der Vorsitzende der Hochschülerschaft an der Uni Graz, Philipp Funovits, Ass.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Hans Mikosch von der TU-Wien, der Grazer KSV-Vorsitzende Hanno Wisiak und der Wissenschaftssprecher der KPÖ-Graz, Gemeinderat Georg Fuchs, in einer gemeinsamen Erklärung fest.

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: lb am Dienstag, 23. November 2004, 13:39 Uhr

GRAZ Die zweitgrößte Stadt Österreichs steht vor der Pleite. Der ÖVP-Bürgermeister schließt das Tröpferlbad und stellt den "Exitus der Grazer Fraueneinrichtungen" in Aussicht. Die Bevölkerung ist empört, die Kommunisten fordern den Aufstand. NINA HORACZEK


>> weiterlesen...
3 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Montag, 22. November 2004, 15:37 Uhr

Eine Honorarprofessur für Frank Stronach? Kritik ist vonnöten!

Die Verleihung der Lehrbefugnis als Honorarprofessor durch die TU-Graz an Frank Stronach ist ein besonderes Beispiel für das sonst normale akademische Ritual universitärer Danksagung für geleistete Dienste, hier also für Professuren, sogar Institute. HonProf Frank Stronach muss schließlich auch lehren können dürfen an seinen Stiftungen.

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Donnerstag, 04. November 2004, 14:22 Uhr

- Eine Antwort von Stadtrat Ernst Kaltenegger

Ungefähr 12.000 Menschen leben in den Wohnungen der Stadt Graz. Das ist die Minderheit im Verhältnis zur Gesamtzahl der Bevölkerung in unserer Stadt. Warum also werden am 12. Dezember alle Wahlberechtigten zu ihrer Meinung über eine mögliche Privatisierung der Gemeindewohnungen befragt?

>> weiterlesen...
4 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Mittwoch, 20. Oktober 2004, 15:10 Uhr

Wien - Der Verfassungsgerichtshof (VfGH) hat die Ausgliederung der Zivildienstverwaltung an das Rote Kreuz aufgehoben. Eine Ausgliederung "ohne Ausnahme" sei verfassungswidrig.

>> weiterlesen...
2 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Montag, 06. September 2004, 22:46 Uhr

In den letzten Monaten hat sich, begleitet von einer medialen Hetzkampagne, die Repression der Stadt der Graz gegen Punks und andere unangepasste Gruppen verschärft. Als letzte Maßnahme wurde das Erzherzog-Johann-Denkmal mit Blumentöpfen abgeriegelt, um „unerwünschten“ Menschen den Aufenthalt dort unmöglich zu machen. Im Herbst will die Landesregierung ein Landessicherheitsgesetz beschließen, das der Polizei noch mehr Befugnisse einräumen soll und dessen vage Formulierungen Übergriffen und willkürlichen Polizeimassnahmen Tür und Tor öffnen. Mit Aktionen im öffentlichen Raum wollen wir diesen zurückerobern und ein Zeichen gegen die Reglementierung öffentlicher Plätze nach Profit- und Geschäftsinteressen setzen.

Gegen Vertreibungen aus der Innenstadt! Gegen Landessicherheitsgesetz und Medienhetze! Mehr Raum für Subkulturen und alternative Szenen!
Die Straße erobern - Freiräume entstehen lassen!

>> weiterlesen...
3 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Dienstag, 31. August 2004, 15:55 Uhr

In Alpbach finden sich wie jedes Jahr gegen Ende August Intellektuelle zusammen, um unter einst politisch restaurativer, heute offen imperialistischer Vormundschaft über ihre Visionen im angemessenen Ambiente zu plaudern.

Die künftigen EU-Politeliten sollen dabei lernen, wohin die Reise geht. Arthur Köstler hat diesen Spätsommerdenkern in seinem nicht gerade besten Werk mit dem besten Titel "Die Herren Call Girls" (1972) ein literarisches Denkmal gesetzt. Diesjährige Vorgabe waren "Grenzen und Grenzüberschreitungen". Das offizielle Tirol zelebrierte mit einem eigenen Tiroltag die Eröffnung. Es hätte das besser bleiben lassen, weil diesmal sein ebenso aufdringlicher wie dumpfer Tagesopportunismus besonders zum Kotzen zutage getreten ist.

von Gerhard Oberkofler | www.kominform.at


>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Sonntag, 25. Juli 2004, 11:36 Uhr

Ein Mitarbeiter des Europäischen Parlaments wurde am Internationalen Flughafen von Miami festgenommen und verhört

24 Stunden in US-Haft, sechs Stunden wiederholte Verhöre durch die Grenzpolizei, Schlafentzug, Misshandlungen. Paul-Emile Dupret versteht auch knapp eine Woche nach den Geschehnissen am internationalen Flughafen von Miami nicht, wie er am vergangenen Sonntag unter Terrorverdacht geraten konnte.

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Freitag, 16. Juli 2004, 19:39 Uhr

Schon im Vorfeld von 1.Mai und NATO-Gipfel war am 19. April 2004 die Österreicherin Aliyah Elisabeth BRUNNER, Mitglied der ILPS, in Istanbul von verdeckten Ermittlern der türkischen Anti-Terror-Polizei gefoltert worden. Auf dem Weg zu einer Podiumsdiskussion der Gewerkschaft war sie von zwei ihr unbekannten Männern entführt, mit verbundenen Augen in ein abgelegenes Waldstück am Rande Istanbuls gezerrt, körperlich und sexuell misshandelt worden; es wurden Zigaretten an ihren Armen ausgedrückt.

von: www.komak-ml.tk | da gibt's auch Fotos

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Dienstag, 29. Juni 2004, 13:59 Uhr

Was beim letzten EU-Regierungsgipfel am 17. und 18. Juni ausgedealt wurde, geht weit über das hinaus, was bisher bekannt war. Gerald Oberansmayr (Friedenswerkstatt Linz) spricht von einem "demokratisch verbrämten Militärregime", das errichtet werden soll. Die politische Führung Österreichs ist offensichtlich voll dabei Österreich der "Ständigen Strukturierten Zusammenarbeit" (SSZ) unterzuordnen. Im folgenden eine Stellungnahme des Friedensvolksbegehrens zur EU-Verfassung

>> weiterlesen...
3 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Montag, 28. Juni 2004, 01:31 Uhr

„Headline Goal 2010“ nennt sich das neue Modewort der EU-Militaristen. Ziele sind die rasche Verfügbarkeit von Truppen, eine hohe Durchhaltefähigkeit im Einsatz, sowie ein möglichst rasches Erreichen der militärischen Fähigkeiten der Mitgliedstaaten. Die EU-Direktoren Chirac, Blair und Schröder haben zum Erreichen dieser Ziele die Einrichtung mehrerer „Battle-Groups“ (Schlachtgruppen) angeordnet. Über die im Aufbau befindliche „Europäische Verteidigungsagentur“ sollen die technischen Voraussetzungen geschaffen werden.

www.friedensvolksbegehren.at

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Montag, 07. Juni 2004, 15:19 Uhr

Die jüdische Bevölkerung in Österreich beträgt heute nicht mehr als 10.000 Menschen. 1937 waren es 191.000, 1946, nach Verfolgung, Vertreibung und Vernichtung, noch 31.000, im Jahr 1967 12.500. Vergleicht man die Entwicklung mit der in Deutschland, so sieht man, dass sich dort die jüdische Bevölkerung seit 1967 mehr als verdreifacht hat (heute fast 100.000).

>> weiterlesen...
9 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Dienstag, 25. Mai 2004, 15:02 Uhr

Die Kommunistische Jugend Braunau forderte im Sommer letzten Jahres von den zuständigen Stellen der Stadt Braunau die Umbenennung der Jahnstraße in Jägerstätterstraße.
Nach langen, langen Monaten des Wartens erhielten wir vor einiger Zeit einen Brief vom Stadtamt Braunau, in welchem uns mitgeteilt wurde, dass "der für die Straßenbenennung zuständige Kulturausschuss zu dem Ergebnis gekommen ist, dass die Jahnstraße nicht umbenannt wird."

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Dienstag, 11. Mai 2004, 15:21 Uhr

Grazer KPÖ will Wohnungsvolksbefragung
Die Grazer KPÖ will eine Volksbefragung erzwingen, um eine Ausgliederung der Grazer Gemeindewohnungen zu verhindern. Derzeit sammeln die Kommunisten Unterschriften, um im Herbst eine Volksbefragung durchführen zu können.

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Montag, 10. Mai 2004, 19:07 Uhr

Als widerliche Packelei bezeichnete j.m. den Koalitionsbruch der Sozialistischen Studierenden auf der Fakultätsvertretung Sozialwissenschaften. Bis dato gab es eine Koalition aus VSStÖ, Fachschaftsliste und der Einheitsliste aus grünalternativen und kommunistischen Studierenden. Diese wurde nun einseitig von Seiten des VSStÖ aufgekündigt. Ein neues Koalitionsabkommen mit der konservativen AG sei bereits unterschrieben.

>> weiterlesen...
6 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Sonntag, 18. April 2004, 18:37 Uhr

Es hat in der Sondersitzung des Gemeinderats zur Kulturpolitik der Stadt Graz am 16. April keinen Showdown, sondern absurdes Theater gegeben, meint der Kultursprecher der Grazer KPÖ, Georg Fuchs.

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Samstag, 13. März 2004, 13:40 Uhr

Anmerkungen zur "Handschrift" des Madrider Terroranschlags

Über die Frage, welche "Handschrift" das Massaker in Madrid trägt, wird seit den Bombenanschlägen gerätselt. Außer den notorisch Verdächtigen von "al-Qaida" und der baskischen ETA scheinen in den Medien aber keine anderen potentiellen Täter in Frage zu kommen. Dabei deutet die "Handschrift" auf eine sehr augenfällige Parallele: den Bombenanschlag auf den Bahnhof in Bologna, der im August 1980 mit 80 Toten und 200 Verletzten den Höhepunkt einer Anschlagserie auf zivile Ziele in Italien markierte.

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Freitag, 12. März 2004, 09:45 Uhr

Noch laufen in der Spanischen Hauptstadt Madrid die Rettungsmaßnahmen, noch steigt die Zahl der Toten und vor allem: Noch gibt es keine Bekennermeldung der ETA, die vom spanischen Innenministerium bereits der Tat verdächtigt wird. Und das wirft eine wichtige Frage auf, die jeder Krimileser kennt: Cui bono - wem nützt es?

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Sonntag, 22. Februar 2004, 14:14 Uhr

Neue Recherchen des Investigativjournalisten Daniel Hopsicker über Mohamed Atta in Florida deuten auf das staatlich sanktionierte Drogen-, Waffen- und Terrorbusiness als möglichen Hintergrund für 9-11. Hat "Iran-Contra" nie aufgehört?

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Samstag, 21. Februar 2004, 18:55 Uhr

Der ehemalige Justizminister der USA und internationale Menschenrechtsanwalt fordert die Abschaffung aller ad hoc-Tribunale, eine unhängig Überprüfung des Verfahrens gegen Präsident Milosevic und, unabhängig davon, die Bereitstellung von Mitteln an ihn für eine angemessene Entgegnung auf die Anklage um der historischen Wahrheit willen.

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Mittwoch, 28. Januar 2004, 11:25 Uhr

jW sprach mit Hanno Wisiak, Vorsitzender des kommunistischen StudentInnenverbandes Graz

Interview: Werner Pirker, Wien | www.jungeWelt.de

>> weiterlesen...
2 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Freitag, 16. Januar 2004, 11:16 Uhr

Als "mehr als verständlich" bezeichnet der Vorsitzende der Grazer ÖH, Philipp Funovits, das angekündigte Fernbleiben von BM Elisabeth Gehrer bei der Inaugurationsfeier am 17. Jänner.

>> weiterlesen...
1 Kommentar Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Dienstag, 30. Dezember 2003, 13:43 Uhr

Cracker drang in Computer einer Sicherheitsfirma für Wahlmaschinen und E-Voting ein. Der Einbruch dürfte die schon lange stattfindende Diskussion über die Sicherheit von Wahlcomputern weiter schüren.

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Donnerstag, 25. Dezember 2003, 13:35 Uhr

KPÖ initiiert Unterschriftenliste gegen erweiterte Vorweihnachtsöffnungszeiten von BILLA und Spar

KonsumentInnen werden aufgerufen, verlängerte Öffnungszeiten zu boykottieren

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Donnerstag, 11. Dezember 2003, 12:12 Uhr

"Studierenden muss es endlich möglich sein, ihr Studium fernab von Platz- und Lehrveranstaltungsmangel und finanziellen Hürden fortzusetzen. Als ersten Schritt dazu starten wir eine uniweite Kampagne im Zeitraum von Mitte Dezember '03 bis Ende Jänner '04" erklärt Anna Steiner, Referentin für Bildung und Politik der Grazer ÖH.

>> weiterlesen...
4 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Montag, 24. November 2003, 12:55 Uhr

Panzer im Zentrum von Tbilissi. Hintergrund der Auseinandersetzungen: US-Ölinteressen

Jürgen Elsässer | www.jungeWelt.de

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Donnerstag, 20. November 2003, 13:18 Uhr

Außenminister Schwedens und Finnlands äußern in Presse offene Kritik

Gregor Putensen | www.jungeWelt.de

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Montag, 17. November 2003, 12:54 Uhr

Der Streik bei den ÖBB ist zu Ende, die Züge rollen wieder. Kurz vor der Generalstreiks-Eskalation haben die Regierung und die Gewerkschaft der Eisenbahner einen Kompromiss geschlossen.

www.volksstimme.at

>> weiterlesen...
1 Kommentar Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Dienstag, 11. November 2003, 12:15 Uhr

Wissenschaftlerin warnt vor Folgen der Uranmunition im Irak

www.jungeWelt.de


>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Montag, 03. November 2003, 12:12 Uhr

In George Bushs Amtszeit haben mehr als drei Millionen Menschen ihren Job verloren

Kurt Stand | www.jungeWelt.de

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Mittwoch, 29. Oktober 2003, 12:54 Uhr

Brandenburg: Wählen-ab-16-Simulation endete mit Siegen für die NPD

Christoph Schulze | www.jungeWelt.de

>> weiterlesen...
1 Kommentar Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: MANINBLACK am Freitag, 17. Oktober 2003, 13:05 Uhr

Letztens bei at.indymedia.org :

ANTIFA DEMO SAMSTAG 18. OKT IN RIEGERSBURG/STMK

>> weiterlesen...
3 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: t-. am Donnerstag, 16. Oktober 2003, 12:24 Uhr

www.heise.de/tp | Florian Rötzer | 11.10.2003

Angeblich bereitet Israel die Zerstörung des iranischen Atomprogramms vor, das von der US-Regierung gedeckte Atomwaffenprogramm Israels verschärft die brisante Lage in der Region weiter

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Donnerstag, 16. Oktober 2003, 12:11 Uhr

Gericht läßt Klage wegen deutscher Beteiligung am NATO-Krieg gegen Jugoslawien zu.

Jürgen Elsässer, Bonn | www.jungeWelt.de

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Montag, 13. Oktober 2003, 18:56 Uhr

US-Präsident George W. Bush kündigt »Wechsel auf Kuba« an ? nach Drohungen des kubanischen Exils

Harald Neuber | www.jungeWelt.de

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Freitag, 26. September 2003, 08:42 Uhr

Für den Spiegel steht fest: Die im Internet kursierenden und in Buchform veröffentlichten Thesen, wonach die US-Regierung oder ihre Geheimdienste in die Terroranschläge vom 11. September 2001 verwickelt sein könnten, sind das Werk verblendeter Konspirationsfanatiker. Politische Verschwörungen gibt es nicht ? nur Verschwörungstheorien. Basta. Die Ungereimtheiten und Widersprüche des 11. September fallen bei dieser simplen Weltsicht unter den Tisch. Das erinnert an den Reichstagsbrand vom 27. Februar 1933. Auch hier war es das »deutsche Nachrichtenmagazin«, das in der Bundesrepublik die These von der Täterschaft der Nazis am gehässigsten bekämpfte.

>> weiterlesen...
2 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Montag, 22. September 2003, 02:11 Uhr

Japans Rechte machen mit Unterstützung der Politik gegen Nordkorea mobil.

Josef Oberländer, Tokio | www.jungeWelt.de

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Mittwoch, 17. September 2003, 15:34 Uhr

Die von Israel geplante Ermordung Arafats hätte eine historische Wende zur Folge

Uri Avnery | www.jungeWelt.de

>> weiterlesen...
2 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: t-. am Donnerstag, 11. September 2003, 12:14 Uhr

Mathias Bröckers / telepolis

Auch nach zwei Jahren ist kein wahrer Schuldiger gefasst - und es tobt eine Schlammschlacht gegen "Verschwörungstheorien"

>> weiterlesen...
2 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Mittwoch, 03. September 2003, 10:06 Uhr

Nach Tampa (Florida) zeigt sich auch die Gesichtserkennung am Flughafen von Boston als Mogelpackung. Was aber erst ein Jahr später der Öffentlichkeit mitgeteilt wird


>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Montag, 18. August 2003, 11:29 Uhr

Venezuelas umstrittene Medienmacht. Halbzeit der Präsidentschaft von Hugo Chávez

www.jungeWelt.de | Gaby Weber, Caracas

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Freitag, 08. August 2003, 17:55 Uhr

Ein jetzt erst bekannt gewordener Präsidentenerlass von George Bush hebt wieder einmal das Öl als einen wichtigen Grund für den Irak-Krieg hervor

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Dienstag, 22. Juli 2003, 04:12 Uhr

junge Welt sprach mit Dschabbar al Kubaysi, Vorsitzender der Patriotischen Allianz des Irak

Interview: Werner Pirker | www.jungeWelt.de

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Montag, 21. Juli 2003, 09:45 Uhr

Was kommt nach Bush? Die Frage mag verfrüht erscheinen angesichts der immer noch guten Umfrageergebnisse, aber er hat es sich mit der CIA verscherzt - und das ist noch keinem US-Präsidenten bekommen

>> weiterlesen...
1 Kommentar Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Donnerstag, 17. Juli 2003, 13:29 Uhr

Im Hauptquartier des US Strategic Command (STRACOM) in Omaha (Nebraska) tagt in diesen Tagen eine Konferenz. Vertreter des Pentagon, des für Nuklearfragen zuständigen Energieministeriums und Wissenschaftler aus den USA-Atomwaffenlabors beraten im "Future Arsenal Panel" darüber, welche Kernwaffen sie künftig für erforderlich halten, um die Nationale Sicherheitsstrategie und die überarbeitete Nukleardoktrin der USA durchzusetzen.

Von WOLFGANG KÖTTER | www.volksstimme.at

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: ecklvo am Donnerstag, 17. Juli 2003, 01:46 Uhr

Es ist fast nicht zu glauben, doch es gibt sie noch - die (wenngleich durchs Geld getriebene) Intelligenz amerikanischer Politiker. Der vorzeitige Tod eines angedachten Überwachungssystems, mehr dazu unter http://futurezone.orf.at/

>> 
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Dienstag, 15. Juli 2003, 12:36 Uhr

Eine Journalistin in Bagdad macht Erfahrungen mit der Nervosität der US-amerikanischen Besatzer

Karin Leukefeld | www.jungeWelt.de

>> weiterlesen...
1 Kommentar Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Dienstag, 15. Juli 2003, 12:35 Uhr

1998 unfreiwilliger Abgang des niederösterreichischen FPÖ-Landesparteichefs im Zuge der Rosenstingl-Affäre. Nachfolger wird Hans Jörg Schimanek sen., dessen Junior damals wegen Wiederbetätigung im Gefängnis sitzt und der sich der Unterstützung seines Vaters gewiss sein kann: "Du hast kein Verbrechen begangen", schreibt er ihm. Dem Senior zur Seite gestellt wird Barbara Rosenkranz als Landesparteisekretärin.

Von SYLVIA KÖCHL | www.volksstimme.at

>> weiterlesen...
1 Kommentar Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Mittwoch, 09. Juli 2003, 11:43 Uhr

Bis Samstag dieser Woche ist der Chef des Weißen Hauses in Senegal, Südafrika, Botswana, Uganda und Nigeria auf PR-Tour. Die Länder seien afrikanische "Erfolgsstorys" und gerade deshalb als Reiseziele ausgesucht worden, heißt es aus Kreisen der Regierung Bush. Senegal sei aufgrund seiner langen demokratischen Tradition ausgewählt worden, Botswana wegen seiner beachtlichen wirtschaftlichen Erfolge. Südafrika ist der größte Handelspartner der USA auf dem afrikanischen Kontinent. Uganda betreibe eine erfolgreiche Anti-AIDS-Politik. Und in Nigeria habe das Wahlsystem Militärcoups abgelöst.

Von MAX BÖHNEL | www.volksstimme.at

>> weiterlesen...
6 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Freitag, 27. Juni 2003, 12:40 Uhr

USA und Europäische Union planen völkerrechtswidrige Maßnahmen gegen Nordkorea

Rainer Rupp | www.jungeWelt.de

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Donnerstag, 26. Juni 2003, 14:04 Uhr

Frankreich: Hilfe für illegale Flüchtlinge wird zunehmend kriminalisiert. Protestaktion angelaufen

Andrea Klingsieck, Paris | www.jungeWelt.de

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: rotz am Dienstag, 24. Juni 2003, 13:42 Uhr

seit montag ist beim eisernen tor ein friedenscamp aufgbaut. es ist von ein paar menschen der "friedensplattform junger menschen"(oder so..) errichtet worden, also auf jeden Fall keine parteigaxe...

>> weiterlesen...
3 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Montag, 23. Juni 2003, 21:57 Uhr

Am Dienstag, 24.Juni findet um 17 Uhr am Südtirolerplatz eine Solidaritätsdemo für die inhaftierten DemonstrantInnen von Thessaloniki statt. Auch GrazerInnen wurden verhaftet ...

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Dienstag, 17. Juni 2003, 02:51 Uhr

Die Historische Kommission der PDS driftet durch schlickriges Gewässer. Zum 17. Juni hat sie ein Dokument veröffentlicht, das schon mit der Überschrift „Der Arbeiteraufstand ...“ den Kurs auf Anpassung an die Positionen der Geschichtsklitterer verrät. Wahrheiten, Halbwahrheiten und Lügen bilden ein Gemenge, das für Verwirrung sorgt und die Absichten geschworener DDR-Feinde bedient. | www.rotfuchs.net

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Freitag, 13. Juni 2003, 10:12 Uhr

Militäroperation gegen Widerstandsgruppen im Irak. Mehr als 400 Verhaftungen | www.jungeWelt.de

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Mittwoch, 11. Juni 2003, 13:17 Uhr

TotalFinaElf-Prozeß: Französischer Ölkonzern ließ Menschen verschleppen und zur Arbeit zwingen | www.jungewelt.de

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Mittwoch, 04. Juni 2003, 14:42 Uhr

In jedem Fall haben die KonsumentInnen die Macht, Lokale zu "bestrafen", die eine derart menschenverachtende "Einlass-Politik" betreiben. Ein starker Boykott trifft diese Lokalbesitzer am meisten.

>> weiterlesen...
8 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Samstag, 24. Mai 2003, 17:59 Uhr

Vor 65 Jahren: Hitler und Ferdinand Porsche legten den Grundstein für Volkswagenwerk | www.jungewelt.de

>> weiterlesen...
2 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Samstag, 24. Mai 2003, 17:55 Uhr

Präsidentenrede vor Exilkubanern. KP Kubas: Verschärfte Kampagne im US-Wahlkampf | www.jungeWelt.de

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Dienstag, 20. Mai 2003, 11:47 Uhr

Und Fingerabdruck und Foto | Grenzkontrollen für Ausländer werden ab 2004 dratsisch ausgeweitet | "Quasi unfehlbare" Kontrolle

>> weiterlesen...
3 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Mittwoch, 14. Mai 2003, 10:43 Uhr

Das erste Austrian Social Forum (ASF) findet vom 29. Mai bis 1.Juni 2003 in Hallein statt. Das ASF ist das österreichweite Pendant zum World Social Forum bzw. zum European Social Forum. Wie Porto Alegre und Florenz steht das ASF unter dem Motto "Eine andere Welt ist möglich" und soll Raum bieten fuer Diskussionen, Austausch und Vernetzung.

www.socialforum.at

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: t-. am Montag, 12. Mai 2003, 11:21 Uhr

http://oeh.ac.at/oeh/
Die SpitzenkandidatInnen der sieben bundesweit größten Fraktionen werden sich vom 12.-14. Mai im FM4-Chat euren Fragen stellen.

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Donnerstag, 08. Mai 2003, 14:44 Uhr

Die ÖH-Wahlen finden von 20. bis 22. Mai 2003 statt. Wer kann wen, wie, wann und wo wählen? Und vor allem: Was macht die ÖH?

Von Answer LANG | www.oeh.at

>> weiterlesen...
3 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Montag, 05. Mai 2003, 18:16 Uhr

US-amerikanische Think Tanks und das Netzwerk der Neokonservativen, Teil 2

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Dienstag, 29. April 2003, 15:02 Uhr

"Die meisten Stiftungen",  sprach Roger Hertog, der reiche, konservative Mäzen und neue Miteigner des politischen Magazins  The New Republic vor einer Handvoll ranghoher Repräsentanten amerikanischer Think Tanks, "geben ihr Geld für Backsteine und Mörtel aus. Für Museen, Hospitäler, Konzerthallen und Universitäten".

>> weiterlesen...
1 Kommentar Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Dienstag, 29. April 2003, 10:40 Uhr

Die Salamitaktik hat ausgedient, jetzt geht es an das Eingemachte. Statt kleineren Reformen haben Schüssel & Co. die kurzfristige Zerschlagung des staatlichen Pensionssystems auf der Tagesordnung.

>> weiterlesen...
10 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Mittwoch, 23. April 2003, 09:55 Uhr

Argentinien: Räumung der Textilfabrik Brukman. Solidaritätsdemonstration gewaltsam niedergeschlagen | www.jungewelt.de

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Sonntag, 13. April 2003, 14:46 Uhr

Der stellvertretende US-Kriegsminister Paul Wolfowitz konkretisierte am Donnerstag (Ortszeit) im Washingtoner Senat die Pentagon-Planung für eine, auch zeitlich, grenzenlose Kontrolle der Siegermacht über Nachkriegs-Irak.

>> weiterlesen...
2 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Dienstag, 08. April 2003, 17:25 Uhr

www.friwe.at

Entgegen dem Kurs der laufenden und geplanten Annäherung an militärische Strukturen wie der Nato oder der Euro- Armee muss es zu einer Wiederbelebung der aktiven Neutralitätspolitik kommen.

>> weiterlesen...
1 Kommentar Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Donnerstag, 03. April 2003, 11:53 Uhr

Zunehmend zivile Opfer. US-Offizier: »Dann wird es eben große Verluste geben«

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Sonntag, 30. März 2003, 11:50 Uhr

Etwa zur gleichen Zeit, als US-Bomben am Mittwoch auf einem belebten Markt Bagdads einschlugen und mindestens 15 Menschen sofort zerfetzten, darunter etliche Kinder, erklärte US-Armeegeneral Vincent Brooks, der im US-Hauptquartier in Katar verantwortliche Offizier für Operationen im Kriegsgebiet, gegenüber der Presse, das irakische Regime habe »mit seiner einzigartigen Brutalität und Mißachtung der international festgelegten Regeln der Kriegsführung seine tatsächlichen Farben gezeigt«.

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Dienstag, 25. März 2003, 12:50 Uhr

Der Information War tobt in unseren Köpfen. Bilder zeigen keine Wahrheiten. Hinter den Bildern, außerhalb des Fokus der Kamera und nachdem das Scheinwerferlicht erloschen ist, beginnt das Denken.
www.volksstimme.at

>> weiterlesen...
5 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Mittwoch, 19. März 2003, 20:47 Uhr

www.jungeWelt.de
Weltweiter Protest gegen US-Präsident Bush. Kriegserklärung an Irak zurückgewiesen.

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Montag, 03. März 2003, 09:31 Uhr

von WERNER PIRKER | www.jungwelt.de


Dem österreichischen Bundespräsidenten Thomas Klestil ist es nicht erspart geblieben, zum zweiten Mal eine ÖVP-FPÖ-Regierung angeloben zu müssen. Als ihm diese Pflicht zum ersten Mal auferlegt war, erfüllte er sie mit dem Ausdruck kalter Verachtung. Doch sind die Schmuddelkinder von damals etwas respektierlicher geworden. Im Januar 2002 betrat Wolfgang Schüssel die Hofburg als Kanzler von Haiders Gnaden, diesmal ist er so gnädig, die FPÖ an der Regierungspolitik partizipieren zu lassen. Er hat die Blauen domestiziert und sich völlig untertan gemacht.

>> weiterlesen...
3 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Dienstag, 25. Februar 2003, 16:06 Uhr

Von KAI EHLERS | www.volksstimme.at

Lob und Preis für George W. Bush! Ihm verdankt die Welt den Aufschwung einer unvergleichlichen Friedensbewegung, denn er macht klar, worum es heute geht: Die US-Administration will den Krieg.

>> weiterlesen...
2 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: brt am Dienstag, 18. Februar 2003, 13:47 Uhr

Eine Chronologie der US-Kriegspolitik seit 1945, zusammengestellt von Johann Schögler, Andreas Fabisch und Athanasis Boulgaropoulos von der Steirischen Friedensplattform, erschienen im Guernica.

Die USA bereiten den Krieg gegen den nächsten 'Schurkenstaat', den Irak, vor. Ein kurzer Rückblick in die US-Kriegspolitk seit 1945 belegt die These des bekannten amerikanischen Friedensaktivisten Noam Chomsky, der die USA als den 'Schurkenstaat Nr. 1' bezeichnet.

>> weiterlesen...
6 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Sonntag, 16. Februar 2003, 14:05 Uhr

Von JÜRGEN ELSÄSSER | www.volkstimme.at

It's the economy, stupid: Warum Berlin gegen Washington motzen, aber nicht mit Washington brechen kann..

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Montag, 10. Februar 2003, 21:20 Uhr

Wissenschaftler: "Geheiminformationen" teilweise seit Jahren frei verfügbar und veraltet. Die britische Regierung hat sich am Freitag gegen den Vorwurf verteidigen müssen, die Öffentlichkeit mit einem "Geheimdienst-Dossier" zum Irak getäuscht zu haben.
von www.kpoe.at

>> weiterlesen...
4 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Samstag, 08. Februar 2003, 16:05 Uhr

von Helmuth Fellner
Das Weiße Haus entdeckte diese Woche einen dritten weltpolitischen Krisenherd und blickt gebannt in die Steiermark.



>> weiterlesen...
5 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Freitag, 07. Februar 2003, 15:25 Uhr

Wir rufen alle Menschen , die ihre Ablehnung gegen den von den USA bis ins Detail vorbereiteten Krieg gegen den Irak öffentlich zum Ausdruck bringen möchten auf, an der Demonstration am Samstag, den 8. Feber 2003

13:30h ? 14:00h Auftaktkundgebung am Kaiser Josef-Platz ; 14:45h Abschlusskundgebung am Hauptplatz teilzunehmen.

>> weiterlesen...
9 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: darksider am Freitag, 07. Februar 2003, 12:18 Uhr

Thema Schwarze Listen von Banken, KSV-Einträge.


>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Samstag, 01. Februar 2003, 12:25 Uhr

In Motherwell, Schottland, weigerten sich zwei Zugführer einen Güterzug zu fahren, der Munition für die britischen Truppen in den Golf transportieren sollte. Dieser militante und couragierte Einsatz erinnert an die Aktionen gegen General Pinochet in den 70er Jahren und an den ‚Jolly George’ Zwischenfall im Jahr 1920. Die Eisenbahnmanager mussten dem Verteidigungsministerium den Dienst versagen, nachdem die Belegschaft, von einem Unterstützer als ‚Gewissensverweigerer’ beschrieben, festgestellt hatte, sie würde Tony Blairs Drohung den Irak anzugreifen, ablehnen.

>> weiterlesen...
2 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Mittwoch, 29. Januar 2003, 11:00 Uhr

Ein Gespräch mit Franz Alt über Solarenergie und Frieden, Öl und Kriege, Bush und Irak

Wenn George W. Bush eine schwierige Entscheidung treffen muss, fragt er sich nach eigenen Angaben: "Was würde Jesus machen?". In seinem neuen Buch Krieg um Öl oder Frieden durch die Sonne [1] meint der ökologisch gesinnte TV- und Radiojournalist Franz Alt: "Das lässt sich nicht nur nachlesen, sondern nachempfinden", und fügt seine "Frage aller Fragen hinzu": "Gelten solche religiösen Aussagen auch für den Ernstfall?"

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: t-. am Samstag, 25. Januar 2003, 15:08 Uhr

die grazer spitzenkanditaten zur gemeinderatswahl zu fragen bezüglich kunst/kultur und deren finanzierung nach 2003

teil II: grüne / fpö

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: t-. am Samstag, 25. Januar 2003, 14:42 Uhr

die grazer spitzenkanditaten zur gemeinderatswahl zu fragen bezüglich kunst/kultur und deren finanzierung nach 2003

teil I: spö / övp / kpö

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: vansick am Donnerstag, 09. Januar 2003, 03:28 Uhr

Italienische Polizei fälschte Beweise um Demonstranten zu belasten

>> weiterlesen...
5 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Dienstag, 07. Januar 2003, 21:09 Uhr

Von MAX BÖHNEL | www.volksstimme.at

Während USA-Präsident Bush das neue Jahr mit scharfer Kriegsherrenrhetorik einleitete, formiert sich die amerikanische Friedensbewegung weiter.

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Samstag, 04. Januar 2003, 16:32 Uhr

Wer von uns hat noch nie Coca-Cola getrunken? Wohl niemand. Coca-Cola und die Menschenrechte ist aber ein Thema, welches trotzdem niemanden unberührt lassen sollte.

>> weiterlesen...
18 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Samstag, 04. Januar 2003, 15:27 Uhr

Der seit dem 13. September 2001 in dieser Kolumne untersuchte Verdacht, dass es sich bei den Anschlägen auf das WTC und das Pentagon nicht um die Tat eines isolierten islamistischen Terrorkommandos handelte, sondern um einen von staatlichen Geheimdiensten organisierten Plot, hat mittlerweile eine offizielle Bestätigung erfahren. Über die Details allerdings wird die Öffentlichkeit im Dunkeln gehalten, zumindest für die kommenden 20 -30 Jahre. - Mathias Bröckers' WTC Conspirancy Serie erschien im Deutschen Netzmagazin TELEPOLIS

>> weiterlesen...
4 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Freitag, 27. Dezember 2002, 06:44 Uhr

Von WERNER PIRKER aus www.volksstimme.at

George W. Bush ist zum Waffengang gegen den Irak bereit. Als Oberbefehlhaber der US-Streitkräfte hat er sich einer nicht ganz ungefährlichen Pockenimpfung unterzogen. Das ist aber auch schon das einzige Risiko, das er mit seinen Soldaten teilt. Während Bush seinen Weihnachtsurlaub antrat, begann in Kuweit ein Mega-Militärmanöver. Die Generalprobe soll den Irakern vorführen, dass Widerstand zwecklos ist.

>> weiterlesen...
11 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Montag, 16. Dezember 2002, 21:16 Uhr

aus www.volksstimme.at

Am 24. November durften ja offiziell nur die Wahlberechtigten wählen gehen, d. h. die mit der "richtigen" StaatsbürgerInnenschaft. Die mit der "falschen" konnten nur zuschauen, wie mit den Ressentiments ihnen gegenüber Wahlkampf gemacht wurde. Die Plattform "Österreich für ALLE gleich" beschloss deshalb, neue Fakten zu schaffen und erfand die Kampagne "Wahlwechsel".

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Mittwoch, 11. Dezember 2002, 11:59 Uhr

Die acht Industriestaaten, die sich im Rahmen der G8-Gruppe regelmäßig konsultieren, wollen der Sicherheitsindustrie ein Geschenk der besonderen Art machen. Nichts weniger als die Aufrüstung der Pässe aller Reisenden weltweit mit biometrischen Merkmalen schwebt dem Gremium vor.

>> weiterlesen...
1 Kommentar Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Dienstag, 10. Dezember 2002, 13:43 Uhr

Morgen verleiht die Organisation "Reporter ohne Grenzen" ihren Menschenrechtspreis

Michailo Kolomietz wurde erhängt, Georgij Gongadse enthauptet, Parmenio Medina erschossen. Alle waren Journalisten. Alle starben ihres Berufs wegen. Parmenio Medina war der bekannteste Radiomoderator Costa Ricas und stellte in seiner satirischen Sendung "La Patada" (Der Fußtritt) korrupte Stützen der Gesellschaft bloß. Am 7. Juli 2001 wurde er getötet. Es war der erste Mord an einem Journalisten in dem Karibikstaat seit vielen Jahren.
von www.telepolis.de

>> weiterlesen...
3 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Freitag, 06. Dezember 2002, 10:01 Uhr

Interview mit der USA-Kongressabgeordneten Barbara Lee. - Barbara Lee stammt wie Präsident George W. Bush aus Texas.

>> weiterlesen...
3 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Samstag, 30. November 2002, 12:00 Uhr

15 Prozent der Weltbevölkerung beanspruchen 79 Prozent aller Reichtümer, während sich die große Mehrheit mit dem Rest bescheiden muss. Speziell der Stress und der Einkaufswahn in der Vorweihnachtszeit wirft ein bezeichnendes Schlaglicht auf die ungerechte Verteilung in unserer Welt.

>> weiterlesen...
6 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Donnerstag, 28. November 2002, 08:53 Uhr

The Ministry of Truth—Minitrue, in Newspeak* —was startlingly different from any other object in sight. It was an enormous pyramidal structure of glittering white concrete, soaring up, terrace after terrace, 300 metres into the air. From where Winston stood it was just possible to read, picked out on its white face in elegant lettering, the three slogans of the Party:
WAR IS PEACE - FREEDOM IS SLAVERY - IGNORANCE IS STRENGTH

>> weiterlesen...
1 Kommentar Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Montag, 18. November 2002, 18:17 Uhr

... Tja, wer die Wahl hat, hat die Qual. Um Euch das alles ein bisserl einfacher zu machen, sind hier die Auflistung und Links zu allen kandidierenden Parteien.

>> weiterlesen...
3 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Samstag, 16. November 2002, 13:23 Uhr

Von RAINER RUPP | www.volksstimme.at


Der irakische Präsident Saddam Hussein hat entgegen aller Unkenrufe sogar zwei Tage vor Ablauf der einwöchigen Frist das UNO-Ultimatum angenommen, "trotz ihres üblen Inhalts", wie der irakische UNO-Botschafter Mohammed el Douri in New York erklärte.

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Mittwoch, 13. November 2002, 18:15 Uhr

Die österreichischen Vertreter im EU-Konvent unterstützen EU-Rüstungsagentur

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Samstag, 02. November 2002, 13:45 Uhr

Von CARMELO RUIZ-MARRERO (IPS) | volksstimme.at

Im US-amerikanischen Freistaat Puerto Rico macht sich Entsetzen über Informationen breit, nach denen die Bevölkerung in den 30er und 60er Jahren zu medizinischen und militärischen Menschenversuchen missbraucht worden ist. Lauter denn je fordern puertoricanische AktivistInnen, die seit April 1999 zu zivilem Ungehorsam aufrufen, den Abzug der US-Marine, die auf Vieques den größten Stützpunkt außerhalb US-amerikanischen Territoriums unterhält.

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Montag, 28. Oktober 2002, 21:19 Uhr

Von IRINA WOLKOWA || www.volksstimme.at

Tiefe historische Wurzeln hat der russisch-tschetschenische Konflikt, den die Geiselnehmer diese Woche, nicht zum ersten Mal, auch in die russische Hauptstadt getragen haben.

>> weiterlesen...
1 Kommentar Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Montag, 28. Oktober 2002, 20:49 Uhr

Die Aktuelle Ausgabe der UNITAT steht ganz im Zeichen zweier großer Ereignisse: Zum einen kommen wir natürlich nicht an den Ende November stattfindenden Wahlen zum Nationalrat vorbei, zum anderen widmen wir dem Gründungskongress des European Social Forum in Florenz Anfang November ein achtseitiges Schwerpunktheft, in dem wir einen Blick rund um den Globus werfen, um Fragen rund um die kapitalistische Globalisierung und die weltweiten Bewegungen dagegen aufzuwerfen.

>> weiterlesen...
1 Kommentar Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Sonntag, 13. Oktober 2002, 22:47 Uhr

Von MAX BÖHNEL | www.volksstimme.at

Seit den Anschlägen vom 11. September sind die Händler des Todes erneut im Aufwind. Die Rüstungsindustrie boomt, und sie verlangt nach neuen Kriegen.

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Freitag, 13. September 2002, 10:38 Uhr

Anti-WEF-Aktivitäten in Salzburg am Freitag, Samstag und Sonntag.



>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: t-. am Mittwoch, 11. September 2002, 20:57 Uhr

aus dem creative competence center der aktionsgemeinschaft unabhängiger freiheitlicher:
"Wer heute gegen Abfangjäger spricht, wird sich morgen auch für die vielen Drogenkinder mitverantworten müssen!"

>> weiterlesen...
3 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Dienstag, 10. September 2002, 12:18 Uhr

Aufruf des Salzburg Social Forum.

Eine andere Welt ist möglich - für globale Gerechtigkeit, gegen die Politik des WEF.
Aufruf des Salzburg Social Forums.
Mitte September 2002 wird Salzburg für einige Tage in eine Polizeifestung verwandelt werden. Das WEF (World Economic Forum) tagt wieder einmal in Salzburg.

>> weiterlesen...
1 Kommentar Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Dienstag, 27. August 2002, 15:42 Uhr

Die Jahre 2001 und 2002 haben ihren fixen Platz in der Geschichte jetzt schon sicher. In keiner Periode zuvor seit Weltkrieg II haben demokratisch gewählte Regierungen jeder Coleur so dreist und systematisch die Grundrechte Ihrer Bürger/innen beschnitten. Noch nie zuvor hat sich die Spirale staatlicher und privater Überwachung so aberwitzig schnell gedreht. Nie war es nötiger als heute, sich dagegen zu wehren.

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Sonntag, 11. August 2002, 02:55 Uhr

Ausnahmefall als Prototyp

aus www.volksstimme.at von FRANZ SCHANDL

"Keine Partei ist in Österreich, ist in Europa isolierter", sagte einst der Innsbrucker Politikwissenschafter Anton Pelinka über die Freiheitlichen. Auch jetzt noch schätzt er die Chancen der europäischen Rechten als gering ein. Das wird sich als Unsinn entpuppen.

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Freitag, 09. August 2002, 13:04 Uhr

aus www.volksstimme.at
Von SYLVIA KÖCHL

Langsam wird's fad, wenn Jörg Haider den Mund aufmacht. Vielleicht war es auch immer schon fad, weil er mit Sicherheit der vorhersehbarste Politiker im Land ist. Nur, im Kontext des immer restriktiveren Migrationsregimes sowohl in Österreich als auch in der EU sind seine jüngsten Äußerungen zum Thema Asylpolitik zwar nicht neu, aber wir können sie auch nicht mit einem Schulterzucken abtun.

>> weiterlesen...
1 Kommentar Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: skillz am Donnerstag, 01. August 2002, 12:28 Uhr

Die umstrittene Grazer "Bürgerwehr" hat ab Freitag eine neue Aufgabe. Statt Drogendealer zu fotografieren, soll die FPÖ-nahe Organisation jetzt im Stadtpark eingesetzt werden.

>> weiterlesen...
2 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Freitag, 26. Juli 2002, 15:06 Uhr

VOLKSBEGEHREN GEGEN ABFAHNGJÄGER!

Unterschreiben Sie vom 29. Juli bis 5. August!

Österreich hat keine klar definierte Sicherheitspolitik. Die Bundesregierung spricht von „bündnisfrei“, die Opposition von „neutral“, die einen wollen in die NATO, die anderen die Neutralität schützen. Solange Österreich seine Sicherheitspolitik nicht klar definiert, macht es keinen Sinn, Unmengen an Budgetmitteln für den Ankauf von Abfangjägern zu verschwenden. Es kann niemals Österreichs Rolle im Rahmen einer europäischen Sicherheitspolitik sein, Agenden der Luftwaffe zu übernehmen. Wenn, dann wird Österreich Spezialtruppen wie Gebirgsjäger, Pioniere oder Sanitätspersonal bereitstellen.

>> weiterlesen...
11 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Mittwoch, 24. Juli 2002, 21:02 Uhr

Von FRITZ KELLER aus www.volksstimme.at

Bis jetzt war es aufgrund des Lebensmittelgesetzes von 1975 in Österreich generell verboten, Lebensmittel oder Verzehrprodukte mit Anpreisungen zu verkaufen, in denen den KonsumentInnen die Verhütung, Linderung oder Heilung von Krankheiten versprochen wurde.

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Samstag, 20. Juli 2002, 17:22 Uhr

Von CYRIS SALIMI-ASL aus www.volksstimme.at

Ein Jahr nach dem Mord an Carlo Giuliani und dem Terror in der Diaz-Schule kehrt die globalisierungskritische Bewegung nach Genua zurück.

>> weiterlesen...
2 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Dienstag, 16. Juli 2002, 02:46 Uhr

Leichen im Keller
Von WERNER PIRKER

Jene Macht, die seit 1945 die meisten Kriege angezettelt hat, ist über jeden Verdacht auf kriegsverbrecherische Handlungen erhaben, für die Opfer imperialistischer Aggressionen hat das Gegenteil zu gelten.

>> weiterlesen...
7 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Samstag, 13. Juli 2002, 21:11 Uhr

Jugendliche in der Schuldenfalle
Von MANFRED BAUER (Volksstimme 28/2002)

Die Schuldnerberatung schlägt Alarm: Die Durchschnittsverschuldung der 18- bis 25jährigen steigt massiv an.

Es ist exakt das eingetreten, was wir schon immer befürchtet haben", sagt Roswitha Mikusch, Chefin der NÖ Schuldnerberatung in St. Pölten. "Nach der Reduktion des Volljährigkeits-Alters von 19 auf 18 Jahren müssen jetzt schon 18jährige die Hilfe der Schuldnerberatung in Anspruch nehmen."

>> weiterlesen...
5 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Mittwoch, 03. Juli 2002, 20:10 Uhr

Die Regierung hat sich nun für den urofighter des EADS Konzerns entschieden. Die Wahl fiel damit auf den teuersten Abfangjäger.

>> weiterlesen...
1 Kommentar Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Mittwoch, 03. Juli 2002, 19:44 Uhr

Die neuen Fremden
aus volksstimme.at
von SYLVIA KÖCHL

Startschuss für den nächsten "Ausländer"-Wahlkampf der FPÖ, bei dem es allerdings in Wirklichkeit um EU-BürgerInnen gehen wird.

>> weiterlesen...
1 Kommentar Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Sonntag, 16. Juni 2002, 18:10 Uhr

Spitzel und Überwacher
Von MANFRED BAUER aus volksstimme.at

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: hw am Donnerstag, 13. Juni 2002, 11:40 Uhr

Die Bürgerwehr filmt nun seit 8. Mai die Grazer Bevölkerung, zu ihrem eigenen Schutz. Bisher ohne Ergebnis: Es konnte weder ein – no naa – schwarzafrikanischer Drogendealer auf Band gebracht, noch ein Vandale davon abgehalten werden meiner Oma die Handtasche zu stibitzen.

>> weiterlesen...
2 Kommentare Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



geschrieben von: ::anonymous:: am Samstag, 01. Juni 2002, 06:02 Uhr

Samstag, 1. Juni 2002, 19 Uhr
Subrising, Kaiser-Franz-Josefs-Kai 66, 8010
mit: Julio Arce & Helena Blanco

Dritter Teil der kulturell-politischen Veranstaltungsreihe zur Situation der indigenen Landbevölkerung in Mexiko

>> weiterlesen...
noch unkommentiert... Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht



:: g24.at ==> site created by skillz.biz ==> with POSTNUKE ==> host: effet.info :: Info & Impressum :: AGB :: Datenschutz