g24.at

NEWS+changelog - Sicherheitstipps

brt - 31.07.2007, 20:36 Uhr
Titel: Sicherheitstipps
Durch das Internet sind wir ständig der Gefahr ausgesetzt, daß sich heimlich irgendein Programm unbemerkt auf unserem Rechner einschleicht um zb. Tastatureingaben oder ähnliches auszuspionieren und sie einem Hacker zugänglich zu machen.

"100%-ige Sicherheit erreichen wir nur indem wir den Stecker ziehen oder unser Netzwerkkabel mit der Schere durchschneiden." behaupten IT-Profis nicht zu unrecht.

Darum möchte ich nochmal an alle User appellieren:



Am gefährdetsten sind natürlich Windows-Benutzer, aber es gibt zum Glück brauchbar kostenlose Programme:



Auch wir GNU/Linux User sind nicht gefeit, aber es gibt auch für uns entsprechende GNU/GPL Tools:



Für den Mac OSX gibts die Programme auch von den kommerziellen Anbietern (siehe Windows). Hab Leider keine Mac Erfahrung, aber hier Links zu dem Thema die ich auf die schnelle ergoogelt habe:


brt - 02.08.2007, 21:12 Uhr
Titel:
Habt Ihr Empfehlungen, bzw. was verwendet Ihr ?
t-. - 09.05.2008, 20:29 Uhr
Titel:
bin durch den pinguin geschützt Smile
apparmor, firewall? verwendet das wer unter linux? ich eigentlich noch nicht.
allerdings sollte mein system auch wenig bis keine netzwerk-serverdienste laufen haben.
tng - 11.05.2008, 17:35 Uhr
Titel: Re: Sicherheitstipps
brt hat folgendes geschrieben:




Desktop (personal) Firewalls sind weitgehend nutzlos und bergen sogar Gefahren in sich. Mehr dazu unter findet sich hier:

http://www.iks-jena.de/mitarb/lutz/usenet/Firewall.html
http://www.microsoft.com/technet/techne ... fault.aspx
http://www.ntsvcfg.de/linkblock.html
http://www.stud.tu-ilmenau.de/~traenk/dcsm.htm#Firewall

viele gute Links zum Thema:
http://udel.de/

Der wichtigste Sicherheitstipp fehlt bei Deiner Auflistung:
Niemals mit Admin-Rechten arbeiten.
tng - 11.05.2008, 17:45 Uhr
Titel:
t-. hat folgendes geschrieben:
bin durch den pinguin geschützt Smile

Hmmm... Du meinst, ich soll mir den statt des Rosenquarz auf den Monitor stellen?
Zitat:
apparmor, firewall? verwendet das wer unter linux? ich eigentlich noch nicht.

Naja, iptables wird ja wohl sowieso laufen und das würd ich schon als Firewall bezeichnen.
Zitat:

allerdings sollte mein system auch wenig bis keine netzwerk-serverdienste laufen haben.

Das ist der IMHO wichtigste Hinweis: Man sollte einfach wissen, welche Dienste auf seinem Rechner laufen, dann braucht man auf diesem auch keine Placebo-Firewall. Denn wo nichts angeboten wird, kann auch nur schwer Böses reinkommen.

Firewalls sollten am besten auf eigener Hardware zwischen Internet und lokalem Netz laufen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde