g24.at

location - Graz, Clubs, Locations, Projekte, Kollaboration

rotz - 06.10.2003, 14:15 Uhr
Titel: Graz, Clubs, Locations, Projekte, Kollaboration
irgendwas kapier ich da nicht ganz.
da wird darüber gschimpft dass keine preiswerten locations da sind. gleichzeitig wird darauf gebaut dass irgendwann irgendwer sich des problems annehmen wird und diese location aufmachen wird und bis dahin wird weiter geschimpft oder weggefahren.
andererseits scheint sich dann anscheinend wirklich darüber Gedanken zumachen was denn die Alternative dazu ist:
Selber was machen.
Ich selber kenn da zwei verschieden Gruppen die in der Richtung sind und es anscheinend kein Interesse gibt sich bei dennen einzubringen.
über das SUB wird herumgemotzt wie gaxe es doch ist und bei Impuls geht es wahrscheinlich soweit dass sie sich (gerüchteweise) schon wieder auflösen bevor überhaupt was passiert ist.

Beide Gruppen haben gemeinsam dass sie nicht aus Profitgründen arbeiten sondern weil es ihnen am Arsch geht dass hier nur kommerziell laufende Locations gibt.
Aber anscheinend scheint hierfür ja kein Interesse vorhanden zu sein...
skillz - 07.10.2003, 08:54 Uhr
Titel: warum ist alles so teuer?(siehe neuer club in graz)
irgendwas kapier ich da nicht ganz.

erstens: wer schimpft, dass da keine "preiswerten" locations da sind?

ich finde in graz gibts zur zeit eine menge interessantes:

- postgarage mit 2 floors (die is inkl sound net wirklich sooo teuer) - aber man muss halt eine veranstaltung für 400+ leute planen, sonst wirds nix

- PPC mit 2 floors - beide floors seperat zu mieten (Bar is recht billig)

- Uhrturmkasematten (die höhle kostet pro weekend nur 500 euro (inkl polizeianmeldung und liftgebühr) - dafür kann man die bar selbermachen..

- kristallwerk - 2 floors - "billiger als die postgarage" laut besitzer - auch inklö sound und licht, aber halt ohne bar und auch eher was für grosse sachen

- forum stadtpark - jetzt mit neuem vorstand auch sehr offen für alles mögliche und sehr günstig bis gratis (konzept braucht man halt)

- SUB (wer meckert da alles?) - gratis zu haben - ich find immer noch, dass man dort SEHR gute parties feiern kann (siehe widerstand soli party ZB)

- dann bleiben noch diverse bars bzw. kleine gschichtn wie des afterdark, die ehem. scherbe, etc

- arcadium gibts auch noch - und da kann man auch was machen.. wie zb rockandroland und sollid, die dort ne d&b party machen.. ende oktober (am 24.)

also in Graz gibts eine MENGE an locations, die (wenn man bedenkt das szb bei postgarage und co der sound und das licht im preis inkl. sind) echt nicht teuer sind..

natürlich gibts jetzt nix (ausser forum, sub und evtl bars), wo man halt was für 200 euro (oder so) machen kann.. und wo alles inkl is (sound, licht etc)-..

wer was veranstalten will, der kann das auch machen.. es gibt wirklich ne menge zur auswahl..

Du hast absolut recht, dass man da net soviel "motzen" sollte.. auch Du nicht..

und eine "nicht kommerzielle location" - ja da gibts wohl nur SUB und Forum... und im SUB isses wohl Mathias und co zu verdanken, dass dort sound etc drin is,.. im Forum is des auch vorhanden..

und sonst isses halt schwer.. Kosten entstehen IMMER.. und die kosten muss irgendwer oder irgendwas decken,.. sonst gibt keinen sound und keine infrastruktur..

würde mich interessieren was DEINE ansätze wären so etwas aufzubauen bzw die vorhandenen sachen optimal zu nutzen..

oder geht nur motzen?
rotz - 07.10.2003, 13:00 Uhr
Titel: warum ist alles so teuer?(siehe neuer club in graz)
suder ich schon wieder so viel? dann versuchs ich jetz mal sachlicher... Wink

hab nach lesen von "neur club in graz"(oder so ähnlich) irgendwie das gefühl bekommen dass gejammert werden würde wie teuer doch alles ist.

sicher entstehen immer kosten: durch miete, equipmentverschleiss, flyerwerbung,... und die müssen halt bezahlt werden is ja auch klar...
und zahlen tuns die Leut die kommen, wennst pech hast selber, also zahlen ja die leut dass wo sie hingehen.
und da manche kosten vermeidbar wären wenn leut sich entweder organisieren oder jetzt wo mitmachen wo andere leut schon versuchen solche kosten zu reduzieren dann würds mehr gebn dass nicht so teuer wär.

ich bleib mal bei den nicht kommerziellen locations weil die anderen mich aus ideologischen Gründen nicht sonderlich interessieren( aber des is mei spinnerei und wenn die anderen dir reichen brauchst ab hier eh nicht mehr weiterlesen)

forum- ja eh supernett, kann i nix dazusagn, hab ich noch zuwenig durchblick

SUb- erstens find ich mal lustig dass das SUb als Matthias & Hilfsjackln betitelt wird(bist du nicht der einzige) da da eigentlich viel mehr arbeit vorhanden ist wies ausschaut. und im SUb passiert halt deswegn seltn mal was grosses, wie Widerstandparty weil es viele Leut halt nicht interessiert dort was zu machen wenn es keine Kohle für sie gibt.
da einzige grund warum des SUb no steht so wies is ist halt dass da drin Leut was tun die keine Kohle dafür bekommen. und das sind nicht nur die paar leut die zum Montagsplenum jedesmal antrotten sondern auch die Leut die dann zB auflegen, bar machen, boden putzen oder sonst was machen.(verzweifelte SUBoteurInnen aufbauen Wink )
Trotzdem sind das anscheinend noch immer zu wenig da es doch gröbere finanzielle Schwierigkeiten gibt.

Impuls- ist halt ein Bündniss dass versucht hat sich ein leerstehendes Haus zu besorgen und darin etwas selbstverwaltet aufzuziehen. die wollten dass halt auch darauf aufbauen dass sich niemand selbst bereichert. aber da is ziemlich ruhig worden. Obwohl da schon viel Vorbereitung stattgefunden hat. der rest was i dazu sagn könnt wär nur Gerüchte schürn. die wolltn zumindest was "größeres" machn, aber dafür brauchst dann halt dann wirklich genügend unbezahlt motivierte Leut.

vielleicht hab ich nur die falschen Erwartungen aber ich seh halt in anderen Städten was aufgebaut werden kann wenn Leut sich organisieren und nicht dumpf konsumieren.

es freut mich ja eh was es in graz gibt, aber wenn ich mit allen zufriedengeb wird nix passieren(bzw das SUb weiterverfallen)
Hoff ich bin jez verständlicher...
skillz - 07.10.2003, 14:41 Uhr
Titel: warum ist alles so teuer?(siehe neuer club in graz)
yo

verstehe jetzt besser, was Du genau meinst..

zuwenig organisierte kooperation für alternative veranstaltungen/location-aufbau etc

da geb ich Dir recht..

aber was kann man besser machen? oder WIE kann man es besser organisieren?

Ich selbst hab auch schon x parties im Sub veranstaltet, dort aufgelegt, etc.. - mathias hab ich nur erwähnt, weil ich die anderen nicht so gut kenne und weil ich bei meinen veranstaltungen im Sub hauptsächlich mit ihm zu tun hatte,, also finde sowas auch wichtig und kohle is mir im gegensatz nicht so wichtig.. hab aber auch schon genug veranstaltungen im PPC und co gemacht - also so quasi die andre seite..

ich find auch, dass es genug leute gibt, die prinzipiell interessiert wäre mehr und vor allem für alternative zwecke zu kooperieren..

in graz ist eher das problem, dass die organisation bzw bündelung der kräfte nicht optimal von statten geht.. (mit ein paar ausnahmen - Volume party vorigen dezember zb.. da haben 10+ leute von verschiedensten crew hervorragend kooperiert)

ich persönlich finde, dass die beste möglichkeit für organisation von verschiedensten sachen via INTERNETZ das beste wäre..

hab auch schon angeboten hier auf g24 spezielle foren anzulegen bzw auch auf eigener sub-page, etc..

leider ist halt das interesse bzw die initiative von vielen leuten, die so denken wie du und ich nicht vorhanden in diesem bereich..

viele sind auch nicht so oft online, oder haben keinen plan was ein forum überhaupt ist.. und das ist dann nur einer von vielen flaschenhälsen bei dem projekt..

und sonst - organisation in der "realen" welt - also treffen, etc.. gestaltet sich immer schwierig (wann hat wer zeit für was, etc)..

ich habs schon live so quasi mitverfolgt wie sich ganze crews online kennenlernen und dann es durchaus schaffen organisatorisch viel auf die beine zu stellen - also quasi VIRTUELLES kennenlernen, ausloten, organisieren und dann REELES kennenlernen und in die tat umsetzen..
da kenn ich ein lebendiges beispiel aus Gent/belgien.. da weiss ich, dass sich die leute mit den gleichen interessen virtuell trafen und dann gemeinsam viel auf die beine gestellt haben.. und das funzt nach einem jahr noch immer super.. ihre parties (breakcore gives me wood) werden immer grösser und da haben viele neue freunde gefunden..

also ich bin echt der meinung dass das ein guter ansatz wäre..

aber ich glaub eben auch, dass viele in graz noch nicht "reif" dafür sind..


rotz - 07.10.2003, 14:54 Uhr
Titel: warum ist alles so teuer?(siehe neuer club in graz)
hmmm...
hab über dass Forending nachgegrüblt...
vielleicht niemand dass ja doch irgendwie die erste scheu sich damit zu beschäftign bzw zu beobachten wie gruppen funktionieren. das bringt dann schon vielleicht so manch interessierten Geist dazu mal n Blick draufzuwerfen und sich dannach vielleicht sogar für die sache zu begeistern.
aber ob dass wirklich praktisch ist kann ich mir nicht so recht vorstellen, weil halt vieles so leicht falsch verstanden wird.
kann mir grad nicht so richtige meinung drüber bildn...
darksider - 07.10.2003, 15:07 Uhr
Titel: warum ist alles so teuer?(siehe neuer club in graz)
es scheitert ja hauptsächlich am ego-trip
jeder Veranstalter im Kollektiv will der sein, der das ding als sein ding verkaufen und den Kuchen nicht teilen will...

das thema strategische Allianzen wäre hier besser, aber allein dieser reifeprozess, pah das dauert, das habe ich schon glaub ich vor 10 Jahren gesagt

Guerilla Marketing - fokussiere Deine Kräfte, mach was mit dem was du hast suche Partner für Allianzen...
rotz - 07.10.2003, 15:21 Uhr
Titel: warum ist alles so teuer?(siehe neuer club in graz)
ego-trip,strategische allianzen...
da fällt mir ein was ja das schwierigste problem bei der bildung einer gruppe, allianz, wasauchimmer ist.
sich "spielregeln" ausmachen wie s laufen soll, dann is es auch sicher möglich relativ unabhängig(also keine regelmässigen treffen notwendig) voneinader was zusammenzumachen. und das ist halt, je nach unterschiedlichkeit der vorgeschichte der einzelnen leut, ein entsprechend langer prozess, der schwer über internetz laufen kann.
aber das wird mir langsam schon wieder zu theroretisch
ja, soweit meine gedankengänge zu "forumsplanung"...
skillz - 07.10.2003, 15:28 Uhr
Titel: warum ist alles so teuer?(siehe neuer club in graz)
wie gesagt.. ich weiss aus erfahrung, dass es via netz funktionieren kann..

das wäre mein ansatz..

Du hast den thread ja wohl gestartet, weils in der "real world" nicht klappt, oder?

warum nicht was andres probiern?
skillz - 07.10.2003, 15:31 Uhr
Titel: warum ist alles so teuer?(siehe neuer club in graz)
nur so ganz nebenbei: auch hier bei g24.at gibts ein perfektes beispiel.. die g24.at party im sub wurde zum grössten teil hier virtuell organisiert und ich denke es war ein erfolg..

kommt halt auf die leute drauf an die was machen (wollen)
darksider - 07.10.2003, 15:36 Uhr
Titel: warum ist alles so teuer?(siehe neuer club in graz)
ich weiss auch nicht wo das problem wirklich liegt

hast Du das Problem dass du was veranstalten willst mit geringe Kosten und du weisst nicht wie
oder schlechte Erfahrungen mit irgendwelche Veranstalter
oder suchst jemanden mit du was machen kannst

ich kann den kern wirklich nicht erkennen
vielleicht kommst du mal auf den punkt

fakt ist: wenn man will dann kann man auch


rotz - 16.10.2003, 14:54 Uhr
Titel: warum ist alles so teuer?(siehe neuer club in graz)
pfuh, endlich wieder mal internetz :yltype:

mir ist es darum gegangen dass für mich depremierent ist, wenn leut immer nur mit diesem "ist ja gut dass du dass machst!" kommen sich aber selber nicht darum kümmern wollen dass eine basis bestehen bleibt die mensch halt braucht um was machen zu können.
aber vielleicht löst sich das problem in meinen Fall jetzt eh von selbst da im SUB sowas wie ein organisatorischer Neustart ansteht.
abraxas - 29.12.2006, 00:24 Uhr
Titel:
halten wir alle zusammen und vielleicht können WIR dann vielleicht irgendwann mal in ferner zukunft sowas entstehen lassen....ne will nicht so pessimistisch sein...aba so leicht is auch wieda net!
t-. - 02.01.2007, 11:28 Uhr
Titel:
Zitat:
irgendwann mal in ferner zukunft sowas entstehen lassen

Smile lustig, weil der thread in 2003 gestartet wurde und in der zwischenzeit doch einiges passiert ist.

bsp: * das sub hat sich neu formiert und organisiert, wurde wieder belebt und lebt -hurra- immer noch. * das spektral ist entstanden und wird von einigen hoch motivierten leuten organisiert - veranstalten und mitmachen kann dort jeder. * ... und es wird weiter einiges passieren. solange es menschen gibt, die was verändern wollen. und dabei gehts nicht immer nur um "parties".

die von rotz angesprochene problematik ist aber meiner meinung nach nach wie vor aktuell und wird es wahrscheinlich auch bleiben (trotz vieler engagierter initiativen).

selbstorganisierte veranstalter hat es auch schon immer gegeben - man beschäftige sich nur mit den kulturellen bewegungen und orten längst vergangener jahrzehnte oder erinnere sich an jene die man selbst kennengelernt hat - ich erinnere mich gerne an die zeiten der marienmühle (oder der ausstellungsraum dort in der nähe oder ziegelwerk oder eben kristallwerk). ist ja nicht so lange her.
abraxas - 04.01.2007, 00:31 Uhr
Titel:
hihihi...stimmt i hab gar net auf´s datum gschaut! na i muss eh zugeben dass sich einiges in graz getan hat...aber es kann sich auch noch einiges tun! bin schon neugierig was aus dem grünen graz no so alles erblühn kann!
i bin selba a großer fan vom spektral und dem sub!!!
G-point - 05.01.2007, 11:22 Uhr
Titel:
So nun melde ich mich auch mal kurz zu Wort, was das sub und Spektral betrifft!

Ich finde, dass beide Oganisation, wenn man sie als solches betitelt, zu wenig auf Transparenz achten. Es gitb genügend Leute die beides kennen aber nicht genau wissen, was das jetzt eigentlich ist!

Bestes Beispiel bin wahrscheinlich ich- Ich bin nun seit einem Jahr Nachbar vom Spektral, war auch einige male kurz auf einen Sprung drüben. Aber was es nun genau ist, wie das abläuft, welche Möglichkeiten sich da eröffenen usw, weiß ich nach wie vor nicht, weil es mir erstens keiner so richtige erklären wollte bzw. konnte! Und ja ich habe den Kontakt gesucht, aber so richtig gefunkt hat es bis dato noch nicht! Es wirkt ein wenig wie eine Gruppe, die eine Gruppe ist und jeder neue, der sich dafür interessieren würde, wird ein wenig als Eindringling empfunden. So als würde ich mich zum Beispiel in eine bestehende Clique reinquetschen, ohne irgendjemanden zu kennen. Das ganze ist natürlich nicht so agressiv, wie es vielleicht hier rüberkommt, aber ich denke, dass das doch einige Leute abschrecken mag!

Wenn in dieser Hinsicht mehr Toleranz und "Öffentlichkeitsarbeit" geleistet wird, denke ich dass sich doch mehr Leute engagieren würden!

my 2 cents

Lg
abraxas - 05.01.2007, 19:16 Uhr
Titel:
ok! verstehe deine sicht der dinge auch! ich bin grazerin das heißt schon seit immer hier, und würde mal sagn auch in die partyszene involviert! es is nicht so einfach...überleg mal du gehst mit einer gruppe von leuten party machen (im fall von sub un spektral halt eine party oragniesieren) und da kommt dann irgendwer...den du nicht mal annähernd kennst, haut sie dazu und will mit dir reden (im fall von s.s. viele leute die wissen wollen was da jetzt so abgeht) würde dir das gefallen wenn das imma so wäre? i glaub einfach wenn du das imma wieder erklären musst is das scho lästig...erkundige dich mal im internet! und weiters möchte ich anmerken dass selbst ich mich anfangs sehr ausgeschlossen vorgekommen bin wenn ich mit sub leuten unterwegs war...sie habn halt ihre strikte sicht der dinge! eigen...aba nett!!! und demnach hat sich scho einiges gebessert...es is nicht mehr so...von wegen wenn du nicht wie wir bist kannst du hier nicht hergehören...naja so is es mir halt damals eingefahrn...kopf hoch mal schaun was du im internet alles erfahren kannst und sonst frag halt wirkli wieder amal nach, wenn´s di so intressiert! lg
blumentopferde - 06.01.2007, 07:42 Uhr
Titel:
möchte anmerken, dass es meiner meinung nach in graz einfach zu wenig interessiertes publikum gibt um irgendwas neues aufzubauen. was würde ein neuer "underground" club in graz bringen, wenn jegliche location in graz aus der gleichen zielgruppe schöpft - ob nun sub, veilchen, ppc, postgarage, kristallwerk, forum stadtpark oder kasematten.

es sind genug locations in graz vorhanden, nicht nur genug, sondern im überfluss...

sub find ich ne tolle sache, spektral hab ich noch nichtkennengelernt, aber es sind einfach zu viel konkurrenz und zu wenig leute da, wo man hingeht, die gleichen gesichter, der harte partykern von graz hat sich in den letzten jahren kaum geändert und schon gar nicht vergrössert.

mein vorschlag: anstatt immer wieder was neues aufbauen zu wollen, sollten sich die "untergrund" veranstalter doch mal zusammenschließen und anstatt ein bisschen mal da und dort was zu machen, gemeinsam parties, konzerte etc auf die beine stellen, die lang genug vorher angekündigt werden und bei denen dann der nächtliche partytourist dann auch das gefühl hat - dort ist was los - da geh ich hin.
ryan - 07.01.2007, 22:07 Uhr
Titel:
Tja,
das Ganze wird uns leider auch immer wieder schmerzlich bewusst. Schon im sub haben wir dagegen angekämpft und im spektral spüren wir teilweise die ganzen gleichen Phänomene.. Und das obwohl das "Kernteam" eigentlich genau das Gegenteil in Sinne hat .. hm ,?

Unser "Problem" / "Herausforderung", der wir uns stellen ist es ja grundsaetzlich offene Räume und niederschwellige frei zugängliche Strukturen zu schaffen

Das "Problem" beginnt nun aber dort, wo wir gestatten, dass andere Leute den Raum öffnen und nutzen, denn in diesem Moment geben wir uns der "Gefahr" hin, dass Leute die noch nie im spektral waren von diesen Menschen, die spektral nutzen, unzureichende Anworten und Erläuterungen über spektral bekommen.

Dazu kommt das spektral sich auch nicht so leicht in eine Schublade stecken lässt. Es ist nicht einfach eine Bibliothek, oder ein Jugendzentrum oder ein freier Internetladen, ein Kaffee oder ein Veranstaltungsraum, ein sozialer Treffpunkt oder ein Arbeitsumfeld für Kulturschaffende, ein Shop oder ein öffentliches Wohnzimmer Ein Soundstudio oder ein Videoschnittplatz eine Werkstätte oder ein Theaterproberaum.

Spektral und Raumwerk sind von alledem ein bisschen und lassen sich doch am besten selbst erfahren in dem mensch einfach immer wieder mal reinschaut..

Zur Zeit ist das spektralgeschlossen weil wir uns neben unserer Konzeptwerkstätte 07 und ein paar Umbaumassnahmen genau mit diesen "Problemzonen" beschäftigen wollen.
Freiräume und selbstverwaltete Strukturen schaffen, die wir mit allen teilen wollen
hm ..
sicher ein experiment -..
aber wir versuchens weiter Smile relaunch gibt s bald und dann auch news über g24..


ps:
Im Eingangsbereich liegen neben einer Vielzahl von Flyern auch immer ein paar Spektral folder und das aktuelle Programm auf, das neben unserer Homepage unsere Bemühungen sind Menschen spektral als Kulturinitiative näherzubringen
online zb hier >> wo Du die etwas alten Texte und die Konzepte 05 und 06 runterladen kannst.. http://lab.tt4.at/?ch_id=1800&&

pps:
und wir freuen uns immer über interessierte menschen, neugierde und über kritische feedbacks Wink
sowie darüber wenn unser Nachbar G point mal wieder reinschaut
I - 07.01.2007, 22:59 Uhr
Titel:
blumentopferde hat folgendes geschrieben:
möchte anmerken, dass es meiner meinung nach in graz einfach zu wenig interessiertes publikum gibt um irgendwas neues aufzubauen. was würde ein neuer "underground" club in graz bringen, wenn jegliche location in graz aus der gleichen zielgruppe schöpft - ob nun sub, veilchen, ppc, postgarage, kristallwerk, forum stadtpark oder kasematten.

es sind genug locations in graz vorhanden, nicht nur genug, sondern im überfluss...

sub find ich ne tolle sache, spektral hab ich noch nichtkennengelernt, aber es sind einfach zu viel konkurrenz und zu wenig leute da, wo man hingeht, die gleichen gesichter, der harte partykern von graz hat sich in den letzten jahren kaum geändert und schon gar nicht vergrössert.


ich seh das ganz und gar nicht so.

z.b. auf den disko404 parties seh ich in letzter zeit sehr sehr viele neue gesichter. es scheint tasächlich so, als würden sich gerade viele junge leute für derartige musik zu begeistern beginnen.

ich denke, es kommt als veranstalterIn darauf an, musik zu präsentieren, deren qualität durchwegs hochwertig ist. wenn mensch das konsequent über längere zeit durchzieht funktionieren die parties. genau dasselbe war z.b. bei der guerrillabreakz reihe zu beobachten.
wenn das programm interessant ist und v.a. richtig präsentiert wird, findet sich auch das publikum dafür.

bei minimal/techno/house parties ist die lage offensichtlich grad ein bissl anders. hier scheint irgendwie seit einigen monaten eine sättigung eingetreten sein. war wohl einfach zuviel angebot vorhanden, das nicht durchwegs überzeugen konnte.

@ neue location: ich würde mich wahnsinnig über eine geschichte mit 300-400 leute kapazität freuen. sowas fehlt in graz absolut. die postgarage ist für vieles zu groß, zu teuer, vom style her nicht ideal...das veilchen ist für manches zu klein.
ich hätt also einfach gern ein größeres veilchen. Wink hoffentlich wird das bald was...
abraxas - 08.01.2007, 03:38 Uhr
Titel:
uhrturmkasematen?
und das mit den jjungen leutln stimmt vui!!!8°)= aba es freut mi eh dass si a jüngere leutln für die musi intressieren!!! weiter so ihr lieben partyveranstalter!!! lg
G-point - 09.01.2007, 20:13 Uhr
Titel:
@ Abraxas Ich verstehe deine Sicht, dass es oft stressig sein kann, wenn man immer wieder aufs Neue erklären kann, was dieser Verein, Organisation, Idee, Ideal usw. eigentlich ist. Andererseits, wird doch auch von diesen Gruppen, sub und spektral (ich weiß jetzt nicht in wie fern du darin involviert bist), die Offenheit und Integrationsfähigkeit von neuen Leuten gelebt, zumindest verstehe ich die Idee dahinter so! Das bedeutet aber auch, dass man gerade, wenn man das lebt, neue Leute, die oft unsicher sind, weil sie nicht genau wissen was das ist, ihnen diese Scheu nehmen und das funktioniert nunmal am Besten im Gespräch! Ich schau zum Beispiel gerne ins Spektral, auch wenn es nicht so oft der Fall ist, aber wenn man sich noch nicht so auskennt, ist die Sache mit dem Nachfragen halt auch so eine Überwindungssache! Natürlich kann man im Internet ja nachschaun, was ich auch getan habe, aber welche Rolle ich nun in dieser Vereinigung spielen kann, ist mir nach wie vor ein Rätsel! Zum Beispiel der Keller, das Raumwerk, dort sind immer wieder lustige Sachen zu sehen(ich gebs zu,wenn ich grad bei einem Kellerfenster vorbeikomm, spechtel ich immer wieder gerne rein), aber ob das auch für ander irgendwie nutzbar ist, weiß ich nicht und direkt runter fragen kommen will ich auch nicht, weil dennoch das Gefühl in mir da ist in etwas privates reinzuplatzen, ob es das ist oder nicht weiß ich eben nicht!

Die Sache mit dem Erklären und Scheu nehmen und dass es oft stressig sein mag, man sich diese Zeit dennoch nehmen soll oder muss, kenne ich zu gut, da ich sehr sehr oft in dieser Situation bin. Mach ja auch ein Hobby, das den wenigsten geläufig ist, es nennt sich Live Rollenspiel und jemanden zu erklären was das ist und warum man das macht ist nicht so einfach. Aber damit mache ich auch eine Öffentlichkeitsarbeit und schaffe vielleicht in Zukunft mehr Toleranz und weniger Belächeln meines Hobbys!

*bitte nichts in dieser Antwort als Angriff oder irgendwas zu werten, sollte es als solches rüberkommen, nichts liegt mir ferner als das, mir ist nur aufgefallen, dass man meine Antwort vielleicht so verstehen könnte!*

@ryan und natürlich auch abraxas, vielleicht setzt man sich ja im Bluemoon einmal auf ein Bierchen zusammen und ihr hämmerts mir in meinen Kopf eindlcih rein, was bis dato noch nicht so richtig rein wollte!

Was die Organisation der Parties betrifft. Ja es ist leider eine Tatsache, dass alle, oder zumindest die meisten, Veranstalter am selben Publikum zehren! Was natürlich schade ist, da viele Veranstalter ja auch befreundet sind und so unweigerlich zu Konkurenten werden! Mehr Organisation im Untergrund sollte da auf alle Fälle her! Ich kenne dieses Problem ja auch aus meinem Hobby, da es in Graz genügend Live Rollenspieler gibt, nur soll man diese mal finden,wenn sie es nicht gerade auf die Stirn tätowiert haben?

Also warum wird nicht einfach mit diesem Thread ein Beispiel gesetzt und die hier brav schreibenden Leute setzen sich mal auf ein Bier zusammen und besprechen mal, ob man nicht zusammen eine Party organisieren möchte mit einer dementsprechenden Kampagne dahinter, dass auch die vielen Jungen und Neueinsteiger leichter in die Szene oder Party oder was auch immer finden und vielleicht einen neuen Grundstock zu bilden. Frischfleisch braucht das Land!

Konzepte derer gibt es sicherlich viele und bei Bier kommen dann noch viel mehr dazu und vielleicht ergibt sich ja was!

GLG
abraxas - 11.01.2007, 01:02 Uhr
Titel:
ich hoff mal hab nix falsch verstanden...aba i glaub es wird scho a menge in hinsicht öffentlichkeitsarbeit getan...i ghör jetzt net aktiv zum spektral oda zum sub...find beide orte aber absolut genial!!! begegnungszentren...in jeglicher form!!! find ich toll! hm das mit dem bluemoon find i ka schlechte idee...vielleicht party mit motto? find sowas lustig!!! und am besten gratis!!!! mal sehn was sich machen lässt!lg
G-point - 11.01.2007, 14:13 Uhr
Titel:
Also wenn sich mehr für ein "RedenWirMalDrüberWasGehtUndVielleichtErgibtSichJaWasNeues" Bier interessieren, können wir uns ja einfach einen relativ ungezwungenen Termin ausmachen abends im Bluemoon und unsere geistigen Aktivitäten nutzen und schaun was dabei raus kommt! Also ein Motto muss unbedingt her! Und ich würds gut finden, wenn das relativ offen ist, mit dem Hintergrund die Musik und Partykultur allen möglichen Interessenten näher zu bringen und nicht nur eine weitere Party für die Alteingesessenen zu organisieren!

Schau mer mal was kommt!
abraxas - 12.01.2007, 13:12 Uhr
Titel:
ich glaube wenn man (bzw wir ...vielleicht) eine themenparty veranstaltet(n), kommen sicha genug neue leute! neugierige seelen die verkleidet den teufel rauslassen können...i glaub das geht...es muss halt vieeeeeeel werbung gemacht werden...am besten mundprobagander...z.b flyer wir mit der "stillen post" *g*...wär do amal was neues! lg
daCle - 12.01.2007, 13:34 Uhr
Titel:
Tach !

Wegen der Idee, dass sich verschiedene Veranstalter zusammensetzen sollten: bin absolut dafür, eine Party mit diesem Thema wäre noch besser. Wie wär's, dass wir uns echt vorher "konspirativ" zusammensetzen und in der zweiten Februarwoche z.B. 16.2. eine kleine Party machen ?
daCle - 15.01.2007, 09:56 Uhr
Titel:
Edit: Ach - forget it ! *Selbstzensur*
Ich sag nur KOEXISTENZ...

lg
Cle
daCle - 15.01.2007, 11:37 Uhr
Titel:
Nochmal "Edit", sorry, aber mich lässt dieses Thema nicht kalt.

Wg. der vorhin erwähnten vielen Veranstalter:

Das ist meiner Erfahrung nach in Graz sogar noch schlimmer wie in Salzburg: viel zu viele Veranstalter für ein und dasselbe Publikum.
Viele der sogenannten/selbsternannten "Veranstalter" geht es offensichtlich um nicht mehr als um eitle Selbstdarstellung als "klasse Kerls", trendy Trendsetter oder einfach nur darum, vor seinen Ex-Klassenkameraden als wichtiger "Superchecker" dazustehen.
Diese Erfahrung habe ich nicht nur in Bands, sondern mittlerweile auch selbst als Veranstalter gemacht.
Sehr enttäuscht bin ich jedenfalls vom Thema "Netzwere/Kooperationen", da ich da nur einen einzigen Verein von der Sinnhaftigkeit überzeugen konnte.
Folgendes Beispiel:

ich dachte bis vor ein paar Tagen, dass ich da nur paranoid war, aber:

wir haben letzten Mai ein Benefizkonzert mit Texta/Pflegezentrum veranstaltet, Schwerpunkt HipHop/Reggae. Sechs Monate vor diesem Termin war nicht eine einzige HipHop-Veranstaltung in ganz Graz und Umgebung in Sichtweite.
4-5 Wochen vorher wurden schon 3 HipHop-Parties für das selbe Wochenende angekündigt.
Das ganze gipfelte darin, dass es am selben Tag 3(!) HipHop-Jams in Graz Stadt und 4 HipHop-Parties in Graz Umgebung gab.
Da dachte ich mir noch nix.

Dann, am 24.Juni machten wir ein Roots-Reggae-Open Air.
Kein einziges anderes Reggae-Konzert für ganz Graz in Sichtweite.
Und plötzlich:
4(!) Live Reggae Konzerte Freitag/Samstag in Graz Umgebung.

Da bekam ich schon einen leichten Verfolgungswahn, bis mir vor ein paar Tagen nach ein paar Bierchen ein "Kollege" gestand, dass das in Graz System hat. Er selbst hat am selben Tag wie wir einen HipHop-Jam veranstaltet, weil er es "für eine gute Idee" hielt...
Ich frug ihn: warum nicht 3 Tage später, 3 Wochen oder 3 Monate später, da war nämlich plötzlich keine Spur mehr von HipHop-Geschichten.

Der grossteil der Veranstalter ist nicht die Bohne an einer Zusammenarbeit oder gar an einem Netzwerk interessiert. Neid, Missgunst, Misstrauen sind die Schlagwörter die viele sehr gute Veranstaltungen in Graz ruinieren.

Ich traue mir was wetten: wenn ich für z.B. 5.März ein Black Metal-Konzert ankündigen würde...naja lassen wir das.

Ich sage ja nicht, dass nur blödsinn veranstaltet wird, im Gegenteil: das Niveau ist in Graz äusserst hoch (siehe die Sub/Forum Stadtpark-Gschichtn).
Aber wie bereits erwähnt für ein und dasselbe Publikum.

Wir haben unsere Veranstaltungen jedenfalls wieder auf ein Minimum reduziert und machen nun eine "passive Kooperation" z.B. wenn wir sehen, dass an einem bestimmten Datum ein gutes Psychobilly-Konzert veranstaltet wird, setzen wir NICHT für den selben Tag in der Nachbarschaft auch ein Psychobilly-Konzert an, sondern empfehlen es weiter und gehen selbst hin.
Und machen stattdessen die Woche drauf ein Metal-Konzert.

Natürlich ist das sehr naiv und immer wird das auch nicht möglich sein, aber ich will mir nicht vorwerfen lassen, das ich anderen Veranstalter dasselbe Publikum "wegnehme". Statt 1x100 Besucher haben wir dann 2x50 Besucher - keinem bringt's was und dem Publikum/den Künstlern ist es wurscht, welcher Veranstalter zuerst vor die Hunde geht.

Und das im Jahre 2007, in Zeiten von myspace, wo solche Kooperationen mit einem quentchen guten Willen so dodeleinfach wären.

Ich bin für Vielfalt, aber gegen einen Konkurrenzkampf der Eitelkeiten.

Hugh ich habe gebrochen,

lg
Cle
djSnare - 15.01.2007, 14:06 Uhr
Titel:
also da kann ich nur von der grazer drum&bass szene reden: da is das alles kein problem, termine werden ausgetauscht und jeder schaut dass ein bissl zeit dazwischen is...

so schwer kann das ja echt net sein
skillz - 15.01.2007, 14:15 Uhr
Titel:
es gibt auch noch immer das forum bei http://inter-act.biz/forum/

das wurde genau für solche absprachen und szeneinterne koordination gegründet Smile
daCle - 15.01.2007, 15:59 Uhr
Titel:
djSnare hat folgendes geschrieben:
also da kann ich nur von der grazer drum&bass szene reden: da is das alles kein problem, termine werden ausgetauscht und jeder schaut dass ein bissl zeit dazwischen is...

so schwer kann das ja echt net sein


Is es auch nicht...

Ja, die D&B-Szene ist auch irgendwie ein Vorbild - ich weiss das von ein paar Freunden. Auch was die Musiker/DJs generell betrifft funktioniert das immer besser.
Got sei dank geht das auch immer mehr in Richtung DIY, was Veranstalter mit der Zeit überflüssig machen werden...

skillz hat folgendes geschrieben:
es gibt auch noch immer das forum bei http://inter-act.biz/forum/

das wurde genau für solche absprachen und szeneinterne koordination gegründet Smile


Welches allerdings offenbar nicht wirklich genutzt wird....

lg
Cle
skillz - 15.01.2007, 16:10 Uhr
Titel:
Zitat:

Welches allerdings offenbar nicht wirklich genutzt wird....


tja.. das liegt an den NutzerInnen..

die infrastruktur is jedenfalls da.. und hat auch seit dem start 2003 einiges zur besseren koordination beigetragen.. jetzt kennen sich die meisten veranstalterInnen persönlich und man checkt das alles per email/tel

Smile
nomi - 15.01.2007, 16:43 Uhr
Titel:
skillz hat folgendes geschrieben:

die infrastruktur is jedenfalls da.. und hat auch seit dem start 2003 einiges zur besseren koordination beigetragen.. )


also.... rann ans registrieren !!
das inter-act forum ruft...
die 3C´s mochns einfacher .. Smile

consolidation-coordination-cooperation hehe Wink
daCle - 15.01.2007, 16:50 Uhr
Titel:
Hi Leutz !

Ja vielen Dank für den Tip !! Da werde ich mich gleich ranwerfen ! Hoffentlich klappt alles - irgendwie sollte das wieder richtig in die Gänge gebracht werden - die Idee finde ich gut.

Na Graz ist ja doch nicht so böse, wie ich dachte Wink

lg
Cle
G-point - 15.01.2007, 20:08 Uhr
Titel:
Sodala, hab da auf interact mal einen mehr oder weniger sinnvollen Thread aufgemacht, damit man diverse Konzepte dort weiter- bzw. genauer andiskutieren kann und soll!

http://inter-act.biz/forum/viewtopic.php?t=580


See you @ interact[ing]
t-. - 15.01.2007, 23:10 Uhr
Titel:
weil ich das auch mal auf g24 loswerden wollte, schreib ich grad meine antwort vom inter-act.biz forum auch da rein. zum genauer ausdiskutieren auf inter-act schaun.

Zitat:

hey,

mich stört etwas der "party" kontext.
es ist schon ok zu feiern, aber so oft wie es als party angekündigte veranstaltungen gibt, ist mir nicht nach feiern zu mute.

ich würd lieber öfter von konzerten reden.

was mir fehlt:
- im moment noise "konzerte" bzw. mini festival o.ä.
mit anschließender (oder vorhergehender/paralleler):
- musik ausstellung/konferenz, wo sich die lokale und international eingeladene szene (und überhaupt alle leute) trifft und austauscht, sound installationen anzuhören, über produktionsweisen redet, über die notwendigkeit noize (oder was auch immer, bsp pop) zu hören/machen philosophiert.

weiters:
- fehlt ein metelkova (ljubljana) / pekarna (maribor) - also ein mehr oder weniger selbstverwaltetes kulturzentrum. a la sub, nur 10mal größer. das areal vom theatro/ppc wäre optimal dafür, wenns frei wäre (mitten in der stadt, jede menge freie und rauhe räumlichkeiten).
im metelkova wie im pekarna gibts nicht nur einen veranstalter/betreiber, sondern viele - mehere bars, mehrere clubs, plattenladen, bibliothek, imbissbude.

mit sub und spektral gibts da eigentlich eh eine brücke über die mur, die was ähnliches ist.


noize grad deswegen, weil ich im moment mich wieder mehr für noize begeistere.
in zukunft werden mir hoffentlich die jazz konzerte vom wist nicht abgehen (weils dann doch weitergeht), denn der charly hört dort auf, wie mir zu ohren gekommen ist.
tonimaroni - 16.01.2007, 09:33 Uhr
Titel:
Zitat:
Zitat:

Welches allerdings offenbar nicht wirklich genutzt wird....


tja.. das liegt an den NutzerInnen



naja also nur an den nutzerInnen abputzen??? und als einer der haupttopic-eröffner dort, darf ich das mEa schreiben,

hätten die betreiber doch für mehr frequenz sorgen können!!!

sowie jetzt anscheinend Very Happy

gibt es jetzt irgendeine sondermotivation?

wir werden trotzdem weiterhin dort posten, weil die grundidee eine sehr gute und richtige war...

btw Video vom letzten BUTTERBAR Battlejam


auf www.tiefparterre.net
skillz - 16.01.2007, 11:48 Uhr
Titel:
Zitat:
naja also nur an den nutzerInnen abputzen??? und als einer der haupttopic-eröffner dort, darf ich das mEa schreiben,

hätten die betreiber doch für mehr frequenz sorgen können!!!


da habens schon recht, herr maroni. "haupttopic-eröffner" sinds zwar keiner, denn mit 62 postings zwar top-ten, aber nur 8. Smile

bitte höflichst um verzeihung. leider tendiert einer der betreiber, me um genau zu sein, dazu, immer wieder neue projekte entstehen zu lassen, und dann wirds schwer sich allen zu widmen. ich arbeite an einer besserung meinerselbst. in diesem sinne, bedenken sie, und sein's doch a bissl netter und motivierender im ton, ja?
tonimaroni - 16.01.2007, 15:54 Uhr
Titel:
Lieber bubba skillz, Smile

obwohl mir nicht ersichtlich wo ich mich im ton vergriffen hätte, danke ich dir für den denkanstoss..mag sein dass ich dbzgl. schon desensibilisiert bin...

Zitat:
leider tendiert einer der betreiber, me um genau zu sein, dazu, immer wieder neue projekte entstehen zu lassen, und dann wirds schwer sich allen zu widmen. ich arbeite an einer besserung meinerselbst. in diesem sinne, bedenken sie


niemand versteht dich da besser als ich, da auch ich in meinem leben die erfahrung machen durfte, nicht auf zuvielen baustellen gleichzeitig arbeiten zu können...

daher gebe ich dir den gutgemeinten, motivierenden ratschlag, Very Happy sich auf weniger projekte zu konzentrieren und diese nachhaltiger zu betreiben, fortzuentwickeln und zu optimieren...

wohl an wohl an, go sillz go!!!!! Very Happy

ich poste weiterhin auf www.inter-act.biz

und siehe da es geht schon besser... Very Happy

btw Video vom letzten BUTTERBAR Battlejam


auf www.tiefparterre.net
ryan - 24.01.2007, 14:01 Uhr
Titel:
nach viel arbeit und krankheit melde ich mich hiermit auch wiedermal kurz zu wort:

ich poste jetzt auch hier und auf interact um vielleicht auch weiter daran zu erinnern dort hin zu schauen und das topic am leben zu erhalten Wink


sowohl im spektral als auch im sub arbeiten wir genau an solchen formen der freien selbstverwalteten kunst und kulturplattformen/ projekten/ werkstätten mit kollektiven offen zugänglichen Raum Infarstruktur bzw produktionsmittel und möglichkeiten / Vermittlung und Teilen von Tools, Knowhow, informeller Bildung, uvm..

solche projekte freuen sich immer wenn es motivierte leute gibt und da konkurrenz den grundkonzepten zuwider läuft gibt es prinzipiell offene ohren für all die oben beschriebenen dinge,
man freut sich über kontakt und austausch und über paralelle ideen sowie gemeinsame!

die oben beschriebenen aktionen betr. innovation und spannende kollaboration im "partykontext" oder jenseits davon sind auch dinge, die hier immer besonderen Stellenwert haben. Bei unkommerziellen Projekten und Beteiligung auf freiwilliger Basis - will ma ja schließlich auch motiviert bleiben und nicht 0815 schas machen Wink


im sub gibt es als Hauptkontakt das wöchentliche Treffen Di, 18:00 (winters im spektral wennswämerwird im sub) und unsere email adresse innacircle@comyounite.org.
(eine neue homepage inkl. neuem leichterer email kontakt wird gerade erstellt)

das raumwerk ist ein offenes Werkstättenkollektiv mit Galerie und gelegentlichen Workshops. gerade in der anlaufphase. bei interesse und nutzungsbedarf einfach kontakt per email aufnehmen. raumwerk@spektral.at bzw.
http://raumwerk.info

funkfeuer seid neuestem auch im spektral (kellerkatakomben) eingezogen sind auch ein partner der für freie information, unkommerzielles housing und freie bzw. opensource projekte unterstützung bietet. info + kontakt: http://graz.funkfeuer.at/
bzw zweiwöchentliche offene funkfeuer treffen
zB heute MI, 24.01 um 21:00 im spektral

das spektral unterzieht sich wie gesagt gerade einem reflektions und regenerations und renovationsprozess. ab mitte ende februar wird es wieder geregelte öffnungszeiten mo-fr geben!

inzwischen freuen sich, ich flo, und die anderen jedoch auch wenn ihr interesse habt und wir uns mal zusammensetzen (cle, abraxas, g-point/disEase und all die anderen interessierten)

by the way :
heute MI, 24.01 jamnight im sub Wink und wie gesagt funkfeuer treffen um 21:00 im spektral
skillz - 24.01.2007, 15:11 Uhr
Titel:
@ ryan - danke für die infos!!

@ all - hab das topic des threads geändert, denn das war wohl mittlerweile nicht mehr so passend

@ alle g24.at userInnen

am 02.Juni feiern wir den 5. geburtstag und da seid ihr ALLE eingeladen euch einzubringen! als infrastruktur haben wir uns das gesamte forum stadtpark für 24h gesichert. näheres hierzu folgt anfang februar Smile
I - 24.01.2007, 15:32 Uhr
Titel:
finde, alle veranstalterInnen könnten sich mal wieder treffen, um sich über ihre zukunftspläne auszutauschen, um zu diskutieren, was derzeit vermeintlich noch alles falsch läuft bzw., was wie verbessert werden könnte, wo sich kooperationen anbieten etc.

fand das treffen im vorjahr im veilchen grundsätzlich ganz ok.
würde sich das veilchen als ort wieder anbieten?
ColeBlack - 30.01.2007, 18:27 Uhr
Titel:
I hab mir hier eh schon einen kleinen Namen gemacht, als einer der alles schlecht redet..und gleich vorweg...

Wer heutzutag DNB noch undergroundkultur nennt..naja... seien wir mal ehrlich...der neue schwung der letzten jahre hat doch beträchtlich was damit zu tun, daß fast jedes zweite w/e im ppc a party läuft... eh gut wenigstens geht dort wer hin...


aber vom veranstalten her is gleich wie 2003:
wennst ned a gassenhauer geschichte am laufen hast is keiner interessiert..die schwarze null is ein Begriff mit dem viele nix anfangen können *leider*...

@ sub: jo mei es schaut halt ned mehr so super aus und es is eng und und und... aber die leut gehen trotzdem no hin.. bester beweis die Wilhelm show me the microphone night... war selber dort, stimmung supper bis unter die Decke voll, ein lebenszeichen alternativer rock/punk kultur (wurde in einem netten anderen thread auch schon mal behandelt von wegen keine Indie Rock Kultur in Graz...*g*)

Und ehrlich.. überfluss an locations... es gibt kuhdörfer do is mehr los als in graz.. mit einer vielfalt daß euch anscheißts..*sorrymeinausdruck*

nur i geh in graz ned mehr fort, bzw nur wenns mi wirklich unter die fingernägel brennt..wie letztens sub eben..is ned mei bevorzugte musikrichtung aber i versteif mi ned auf 1 genre und bau ma zhaus an schrein auf.. ?!?

aber den wenigen ehrlichen die gottseidank was weiter bringen sei an dieser stelle mein dank ausgesprochen...(ausnahmsweise mal nicht schlecht geredet.. Wink )

Diesen Frühling bahnt sich in Graz eh eine Erneuerung an, da bin ich mal gespannt wies läuft...

Da werd auch ich wieder mal versuchen mich aus der Versenkung zu heben...


lg

cole
KayoZ - 30.01.2007, 19:36 Uhr
Titel:
fand und find ich gut... is wirklich auch schon ein zeital her, ich bin in bezug auf inter.act nachlässig, arbeite an besserung!

I hat folgendes geschrieben:
finde, alle veranstalterInnen könnten sich mal wieder treffen, um sich über ihre zukunftspläne auszutauschen, um zu diskutieren, was derzeit vermeintlich noch alles falsch läuft bzw., was wie verbessert werden könnte, wo sich kooperationen anbieten etc.

fand das treffen im vorjahr im veilchen grundsätzlich ganz ok.
würde sich das veilchen als ort wieder anbieten?

I - 30.01.2007, 22:39 Uhr
Titel:
KayoZ hat folgendes geschrieben:
fand und find ich gut... is wirklich auch schon ein zeital her, ich bin in bezug auf inter.act nachlässig, arbeite an besserung!

I hat folgendes geschrieben:
finde, alle veranstalterInnen könnten sich mal wieder treffen, um sich über ihre zukunftspläne auszutauschen, um zu diskutieren, was derzeit vermeintlich noch alles falsch läuft bzw., was wie verbessert werden könnte, wo sich kooperationen anbieten etc.

fand das treffen im vorjahr im veilchen grundsätzlich ganz ok.
würde sich das veilchen als ort wieder anbieten?


ja ich find wir sollten das ganz bald mal durchziehen. es gibt ja auch einige neue veranstalterInnen seit dem letzten treffen. wär super, auch die und deren ansätze mal kennenzulernen.

problem: ich hab viel zu viel um ohren, als dass ich das meeting iniziieren könnte.
irgendwer hier, die/der das übernehmen könnte?
skillz - 30.01.2007, 23:37 Uhr
Titel:
Zitat:
problem: ich hab viel zu viel um ohren, als dass ich das meeting iniziieren könnte.


bei mir ists dasselbe problem.. bin aber gern bereit bei einer initiative teilzunehmen!
ColeBlack - 31.01.2007, 21:54 Uhr
Titel:
tja... und ich versitz schon drei wochen JEDEN tag (inkl. sa/so!!) auf der fh... ich würd ja die initiative ergreifen...


aber ob bei aller freude am diskutieren wirklich was dabei rausschaut?? *ernsthaftefrage*

Was hilft es Terrain abzustecken wenn die Rechnung ohne den Wirt gemacht wird???(Im wahrsten sinne des wortes...)


lg

cole



______________________


www.massenware.net

______________________
skillz - 31.01.2007, 22:22 Uhr
Titel:
no risk no fun, sind sicher genug leute mit dabei, siehe allein die postings in diesem forum..

apropos forum.-.. das Forum Stadtpark wär ein netter ort für so ein meeting.. sag mir wann du das planst, dann check ich dort einen Raum..

cheers
ColeBlack - 01.02.2007, 17:53 Uhr
Titel:
Natürlich will ich die Möglichkeit auch ergreifen... zum verlieren gibts ja nix... Smile


lg

cole

PS@skillz: ...auf jeden fall!
daCle - 07.02.2007, 11:43 Uhr
Titel:
Hallo, nochmal !

Alsooo: mein Terminvorschlag wäre am Montag, den 12.2.07 um 18.00 Uhr im Immervoll.

Der Ort ist aber grundsätzlich egal.
Thema: Kollaboration in Graz - ein Spontanplausch.

Sollte kein terminlicher Gegenvorschlag kommen: ich bin dann ca. 1 Stunde mit Vertretern von zwei anderen gemeinnützigen Vereinen dort, die auch ein Netzwerk errichten wollen, das zeitgemäss und einer Stadt wie Graz würdig ist....

lg
Cle

Ps.: wir können hier oder auch per mail kontaktieren contact@grazil.at - wäre cool...
skillz - 07.02.2007, 12:24 Uhr
Titel:
bin dabei, cheers
KayoZ - 07.02.2007, 17:58 Uhr
Titel:
prinzipiell fänd ich das forum/veilchen besser, aber ins immervoll schaff ichs ab 19.00 weil ich vorher in der schule bin... also eigentlich zspät wenn ich da 18 + 1 zusammenzähl Sad
zzzarg - 07.02.2007, 18:26 Uhr
Titel:
tja, meinereins kann wahrscheinlich erst ab 22h...
schau aber gern vorbei, falls die runde bis dahin noch vorort ist.

lg grazzz.at
skillz - 07.02.2007, 18:37 Uhr
Titel:
hm, also bis 22h 4 stunden warten bis ncoh wer eintrifft is fast a bissl zu lang.. wie wärs mit 2100 als "mittelweg" ?!
daCle - 07.02.2007, 18:37 Uhr
Titel:
Hi Leutz !

Wg.nUhrzeit: muss ich noch mit den anderen sprechen, aber ich sage mal, dass als Kompromiss 21.00 Uhr sicher auch geht..

Spätestens bis zum Wochenende wermas schon hinkriegen... Wink

bis denne,
Cle
tonimaroni - 08.02.2007, 16:41 Uhr
Titel:
falls ich am montag wieder retour bin..schaue ich auch einen sprung vorbei


ansonsten schicken wir einen anderen repräsentanten... Very Happy


immervoll ist leiwand, weil kommunikation im forum siehe oben Wink
KayoZ - 09.02.2007, 09:00 Uhr
Titel:
? honk ?

tonimaroni hat folgendes geschrieben:
immervoll ist leiwand, weil kommunikation im forum siehe oben Wink

skillz - 09.02.2007, 09:09 Uhr
Titel:
jo der tonimaroni is so beleidigt dass er nix mehr machen darf, jez tut er bei jeder gelegenheit stänkern, anscheinend.

pimp your laune, tonimaroni!
daCle - 10.02.2007, 09:35 Uhr
Titel:
Begrüsse !

Alsoo: Montag, 12.2.07 um 21.00 Uhr im Immervoll - konspirativer Plausch Wink

Wir sehen uns. Und ich wünsche ein schönes Wochenende !

lg
Cle
ColeBlack - 11.02.2007, 14:35 Uhr
Titel:
Ich werd natürlich auch versuchen zu kommen.. Wink

lg

cole
tonimaroni - 12.02.2007, 12:52 Uhr
Titel:
sind frisch und erholt retour und schauen natürlich gerne vorbei...

Zitat:
jo der tonimaroni is so beleidigt dass er nix mehr machen darf, jez tut er bei jeder gelegenheit stänkern, anscheinend.


schön, dass du das ganze auf meine person reduzierst...dabei gebe ich lediglich die meinungen weiter die "UNS" aus "UNSEREM" jetzt leider noch forumferneren Umfeld zugetragen werden... Very Happy

meine persönliche meinung in puncto forum, tut nichts zur sache und könnte auch nicht g24 - forumadädquat wiedergegeben werden...
Wink
KayoZ - 13.02.2007, 09:59 Uhr
Titel:
erzählts, bei mir gings sich nich aus... Evil or Very Mad
daCle - 13.02.2007, 17:15 Uhr
Titel:
Griasdi !

Was gesprochen wurde, ist strenggeheim !

Oder kennst Du das Passwort ?

Na scherzal: also für mich war's äusserst interessant und als Nicht-Grazer eine Nachhilfe-Geschichtsstunde in Sachen "Grazer Underground und Netzwerkversuche" (Themen wie grazil's erste Gehversuche als "Firma", IG Pop vs. IG Pop=Mehr, Elevate, diverse Locations, Radiostationen, ungewollte Konkurrenzsituationen etc. etc. )

Mir hat's mit Sicherheit mehr gebracht als den meisten Anwesendenden, da für mich tatsächlich einiges neu war.

Ausserdem war dieses Treffen meiner Meinung nach deshalb sehr sinnvoll, da alles das, was besprochen wurde, in einem Forum Wochen bis Monate beansprucht hätte. Auch war's praktisch, da etwaige Missverständnisse gleich aus dem Weg geräumt werden konnten.

Schade, dass so etwas nicht regelmässig oder wenigstens hin und wieder stattfindet, da dies sehr zum Zusammenhalt und konkreten Ergebnissen (bei z.B. konkreten gemeinsamen Projekten) führen würde.

Z.B. mit welchen Politikern/Sponsoren kannst du sprechen, welche kannst du vergessen etc...
Viele Vorurteile meinerseits wurden ebenfalls aus dem Weg geräumt (z.B. das nix für den HipHop getan wird, keine Versuche eines Netzwerks unternommen wurden usw.).

Stichwort "konkrete gemeinsame Projekte" (etwas hat das Treffen ja doch hervorgebracht *gg*):
will ja nicht unverschämterweise vorgreifen, aber wahrscheinlich gibt's im Juni od. September wieder ein grosses Mixed-Soccer-Fussballturnier.
Da werma dann allen zeigen, wo der Hammer hängt.. Laughing Laughing Laughing Laughing

Solltet ihr das irgendwann wiederholen wollen: das nächste mal im Forum Stadtpark - wusste ja nicht, dass die dortige Bar permanent geöffnet hat Wink
Vor allem brauchen wir uns da wohl nicht mehr von den Toten Hosen und Metallica volldröhnen lassen, oder ?

bis dann und vielen Dank nochmals !

Cle
ColeBlack - 13.02.2007, 18:02 Uhr
Titel:
also:

Ja war recht nett gestern...gute atmosphäre.

Auch ich wäre für eine Wiederholung, da zumindest die Barrieren, bezüglich Forum (wie schon erwähnt) einfach beiseite fallen. Ein direktes Gespräch bringt einfach mehr.

Ich bin leider etwas spät gekommen und..naja.. musste früher gehen..nichts desto trotz hat es mich gefreut eure Bekanntschaft zu machen. Wink

lg

cole

PS: ..lets stay in contact !
I - 13.02.2007, 21:06 Uhr
Titel:
vertreterInnen (men only, right?) welcher initiativen waren denn anwesend?

kein folgetermin ausgemacht?
irgendwelche konklusionen?
daCle - 15.02.2007, 08:52 Uhr
Titel:
I hat folgendes geschrieben:
vertreterInnen (men only, right?) welcher initiativen waren denn anwesend?

kein folgetermin ausgemacht?
irgendwelche konklusionen?


Hi l !

Ich hoffe, dass ich da jetzt nicht die anderen unfreiwillig "oute" Wink ....

Also so weit ich mich erinnere war jemand da von tiefparterre.net, g24.at, grazzz.at, massenware.net, grazil.at und vom Veilchen/Forum Stadtpark.

Fixer Folgetermin ist keiner ausgemacht worden, da wir das über dieses Forum von Fall zu Fall ausmachen wollen.

Konklusionen siehe oben bzw. ging es hier meiner Meinung nach erst einmal um's kennenlernen und um einen zwanglosen Plausch.
Andererseits zeigen solche "Fälle" wie "das" Miedl, dass irgendwie dringender Handlugsbedarf besteht...

Wolltest Du nicht auch vorbeischauen ?

liebe Grüße einstweilen,
Cle
skillz - 15.02.2007, 08:59 Uhr
Titel:
ja und ich hab halt beim treffen von der IG POP = MEHR erzählt und den ereignissen von 2003.. und da hab ich mir gedacht, dass man diese IG evtl jetzt aus aktuellem anlass, wegen dem Werkzeugmacher&Polizist, also wegen ihm:


(source: parlament)

reaktivieren sollte... Smile
tonimaroni - 15.02.2007, 10:56 Uhr
Titel:
IG Kultur = MEHR , war keine schlechte initiative aber ineffizient

was ist dabei rausgekommen?

und aus einem politikum halten wir uns prinzipiell heraus... Very Happy
skillz - 15.02.2007, 11:00 Uhr
Titel:
ineffizient im politischen sinne ja, aber untereinander hat es doch viel gebracht, denn da haben sich irrsinnig viele leute kennengelernt und ich behaupte mal, dass das insgesamt für die grazer szene und die entwicklung sehr wichtig und gut war..

und wenn ihr euch aus der politik raushalten wollt, dann machts des. ich finds persönlich sehr wichtig sich zu engagieren.
daCle - 12.03.2007, 12:57 Uhr
Titel:
Tach wiedermal !

Folgendes: die Konstruktion und das Grundskelett einer konspirativen Kollaboration ( Wink ) ist bereits einen kleinen Schritt weiter...

Wir würden uns nun diesbezüglich wieder gerne mit Euch einmal treffen, um Euch die Grundidee näherzubringen, wie das unserer Meinung nach effizient funktionieren könnte.
Wir würden da gerne Eure Meinung dazu hören. Vielleicht hättet Ihr in der letzten Märzwoche Zeit ? 4 Initiativen/Vereine wären bereits mit an Bord - wir haben das bei der Versammlung des gegenpol-KV (grazil) diskutiert...
Ein guter Ort wäre - wie letztens angesprochen - Forum Stadtpark.
Eine Idee ist unter anderem die Schaffung eines Art "Dachverbandes" bzw. einer "Lobby" (BWL-Sprech, sorry *gg*), deren/dessen Hauptaufgabe es ist, die Initiativen der unabhängigen (und gemeinnützigen) Kulturschaffenden sinnvoll zu koordinieren.
So wie bereits von Skillz letztes Mal angesprochen, müsste es Leute geben, die nur eben dafür zuständig sind.
Nun gilt es herauszufinden, wer bereit wäre, dies zu übernehmen. gegenpol (grazil) würde ihre Aktivitäten zu Gunsten der Durchführung der Koordination auf ein absolutes Minimum reduzieren (das Fussballturnier, sowie 2-3 "traditionelle" grazil-Veranstaltungen werden wir aber auf alle Fälle durchziehen ).
Auch angesichts des neuesten Interview-Streiches des Bullen und Werkzeugmachers Miedl in der Kleinen Zeitung - Titel: "Wer plappert, hat verloren" - , die drohende Schliessung des Augartenkinos und die zunehmende bzw. auch ständige Bedrohung anderer Kultureinrichtungen, finde ich das Thema äusserst dringlich. Vor allem, ob so ein Netzwerk überhaupt machbar/sinnvoll ist und wenn ja, wie...
Btw.: Am 26.3. gibt es im Haus der Industriellenvereinigung eine interessante Diskussion "Finanzen vs. Kunst" - Grundthema ist, ob die Kunst überhaupt noch länger von der öffentlichen Hand finanziert, oder quasi "privatisiert" (a la Mecenas) werden sollte...

Bei Interesse einfach melden, sonst melde ich mich halt wieder...

liebe Grüsse einstweilen
Cle

Ps.: mir ist es durchaus bewusst, dass die Netzwerkidee nicht neu ist (eben z.B. "IG Pop=Mehr" etc.). Aber ich fände zumindest, dass jeder Versuch einer Initiative gut ist...sonst hamma bald nur noch die Starmaniacs im Schwarzl-Zentrum, da dies das einzige sein wird, das "wirtschaftlich Sinn" macht .. Rolling Eyes
skillz - 15.03.2007, 09:26 Uhr
Titel:
bin bei dem projekt voll dabei.. sofern es die (freie) zeit erlaubt.. es ist echt dringend, dass hier mal eine interessensvertretung zustande kommt, die auch schlagkräftig ist und sich wirklich einsetzt für diese szene..

wegen termin im forum: einfach mich wissen lassen, dann check ich ob was frei ist und dann können wir das ohne probleme dort machen in ruhiger atmosphäre Smile
daCle - 26.03.2007, 19:59 Uhr
Titel:
Aloha !

Danke für's Angebot ! Gleich mal zwei (Edit: sogar drei...Wink )Vorschläge ins Blaue hinein:

wie schaut's aus am

Donnerstag, 5.4.07 um 20.00 Uhr
Mittwoch, 11.4.07 um 20.00 Uhr
Montag, 16.4.07 um 20.00 Uhr

?

Danke im Voraus,

lg
Cle
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde