g24.at

g24 intern - Forschung zu sozialen Netzwerken

mohoga - 11.06.2012, 10:05 Uhr
Titel: Forschung zu sozialen Netzwerken
Ich interessiere mich für soziale Vorgänge und verfolge immer wieder Diskussionen darüber. Da ich wieder mal einen Artikel gefunden habe poste ich den mal hier. (Links die ich poste sind völlig wertfrei meinerseits gemeint außer ich schreib einen Kommentar dazu.)

Titel: Twitter-Propaganda leicht durchschaubar
http://www.pressetext.com/news/20120606002
mohoga - 11.06.2012, 11:23 Uhr
Titel: Forschung zu sozialen Netzwerken
Titel: 40 Prozent der Social-Media-Accounts sind Spam
http://www.pressetext.com/news/20120608009
mohoga - 16.06.2012, 09:20 Uhr
Titel:
Doku bei youtube:
Facebook - Milliardengeschäft Freundschaft | Die Story im Ersten | DAS ERSTE | NDR | ARD
http://www.youtube.com/watch?v=wzdVlAfQSiY

Eine Doku in der jeder zu Wort kommt und keine Meinung herausragend bevorzugt wird.
mohoga - 16.06.2012, 09:26 Uhr
Titel:
One in Five Technology Firms Has Rejected a Job Applicant Because of Social Media Profile – Eurocom Worldwide Annual Survey
Press Release - 15/03/2012
http://eurocompr.com/prfitem.asp?id=14921
skillz - 16.06.2012, 09:31 Uhr
Titel:
Zitat:

<b>Die Facebook-Falle</b>
Reinhard Jellen 26.03.2011
<i>Interview mit Sascha Adamek über gravierende Risiken und Nebenwirkungen des Internet-Giganten - Teil 1</i>

In der öffentlichen Wahrnehmung ist Facebook vor allem ein riesiges soziales Netzwerk, das den Kontakt von Menschen quer über den Globus erleichtert. Doch der Kommunikationskonzern ist keineswegs eine neutrale Kontaktbörse und Mitteilungs-Plattform, sondern ein kommerziell ausgerichtetes Unternehmen. Facebook erzielt Milliardengewinne mit der Entprivatisierung seiner Nutzer, indem es deren Daten erfasst und zu präzisen Werbezwecken an Dritte weitergibt. Dass dabei nicht nur die Privatsphäre der User, sondern auch Datenschutz und Urheberrecht nach deutscher Rechtsprechung auf der Strecke bleiben, scheint das Unternehmen, das bei genauerer Recherche immer dubioser wird, nicht zu stören. Sascha Adamek war dem zweifelhaften Internet-Giganten auf der Spur und fördert in seinem Buch "Die Facebook-Falle" Brisantes zutage.

http://www.heise.de/tp/artikel/34/34322/1.html


Anonymous - 08.09.2016, 14:39 Uhr
Titel:
Hey, spannendes Thema! Danke für die vielen Links; da ich selbst super recherchefaul bin, freue ich mich immer, wenn mir so etwas einfach serviert wird Very Happy
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde