g24.at

agit.DOC - agit.DOC Programm 2014 - news und updates

skillz - 10.02.2014, 16:55 Uhr
Titel: agit.DOC Programm 2014 - news und updates
<h3 class="csc-firstHeader">Programmübersicht 2014</h3>
<a href="http://agit-doc.org/belomonte_trailer.html"><img src="http://agit-doc.org/typo3temp/pics/b1c371057e.jpg" alt="" border="0" height="156" width="106"></a><a href="http://agit-doc.org/mediastan_trailer.html"><img src="http://agit-doc.org/typo3temp/pics/dcb1499e27.jpg" alt="" border="0" height="156" width="109"></a><a href="http://agit-doc.org/without_trailer.html"><img src="http://agit-doc.org/typo3temp/pics/eeca93eff2.jpg" alt="" border="0" height="156" width="113"></a><a href="http://agit-doc.org/tpbafk_trailer.html"><img src="http://agit-doc.org/typo3temp/pics/020291a632.jpg" alt="" border="0" height="156" width="110"></a>
<p class="bodytext">Der erste agit.DOC Dokumentarfilm im Jahr 2014 thematisiert eines der größten Staudammprojekte der Welt: Den Belomonte Damm am Fluss Xingu in Brasilien. Die Konfliktzone - von manchen auch als Kriegsgebiet bezeichnet - befindet sich rund um die Stadt Altamira im brasilianischen Bundesstaat Pará. 2012 hat ein mutiger Filmstudent aus Sao Paulo genug Crowdfunding-Finanzierung aufgestellt, um sein Filmprojekt <b><a href="http://agit-doc.org/belomonte.html">Belomonte: Anúncio de uma guerra</a></b> umzusetzen. Herausgekommen ist eine fesselnde Doku mit politischem Inhalt. Der ideale Start ins 8. agit.DOC Jahr, das am 03.03.2014 im Forum Stadtpark beginnt.</p><p class="bodytext">Weiter im Programm geht es dann im April mit der aktuellen Wikileaks-Doku <b><a href="http://agit-doc.org/mediastan.html">Mediastan (SE/2013)</a></b> am 07. April. Schon am 09. April folgt dann ein agit.DOC Special in Koopertaion mit der ÖH. <b><a href="http://agit-doc.org/without.html">Living Without Money (2011)</a></b> dokumentiert ein Leben ohne Geld. Das wird im Anschluß mit dem Gast Elf Pavlik auch live besprochen. Er lebt seit vier Jahren ohne den schnöden Mammon. Wie das geht erläutert er im Gespräch mit Kurator Daniel Erlacher und dem Publikum.
Am 28. April folgt dann wieder im Forum Stadtpark die nächste aktuelle Doku: <b><a href="http://agit-doc.org/tpbafk.html">TPB AFK: The Piratebay: away from keyboard (SE/2013)</a></b> erzählt die Geschichte über den Prozess rund um die Gründer der populärsten dezentralen Internet-Tauschbörse, die auf der Bittorrent Technologie basiert...</p><p backup="" backup="" backup="" class="bodytext">Am 12. Mai geht es dann im Programm mit <b><a href="http://agit-doc.org/aaronswartz_trailer.html">The Internet’s Own Boy: The Story of Aaron Swartz (US/2013)</a></b> weiter. Schon am 14. Mai folgt eine weitere Kooperation mit der ÖH Uni Graz und dem ETC: <b><a href="http://www.vincent-tv.de/de/tv/produktionen/dokumentation/politik-geschichte/festung-europa.html" target="_blank">Festung Europa (DE/2013)</a></b> und <b><a href="http://agit-doc.org/festungeuropaintothefire_trailer.html">Into The Fire (GR/2013)</a></b> werden gezeigt und im Anschluss auch diskutiert. Darauf folgt die erneute Kooperation mit dem <b><a href="http://crossroads-festival.org" target="_blank">Crossroads Filmfestival</a></b>. Mit <b><a href="http://agit-doc.org/dirtywars_trailer.html">Dirty Wars</a></b> zeigen wir eine aktuell oscar-nominierte Doku zum schmutzigen "global battlefield" eines "never ending wars". </p><p class="bodytext">Im Sommer plant das agit.DOC team zwei open-air Filmvorführungen im Stadtpark (23. Juni und 21. Juli). Am 8. September folgt dann der letzte Film im Programm von 2014.</p>
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde