g24.at
  finden
Gast
User:
Pass:
 Cookie setzen
  Join!


neu im forum
ThemenAntw.Aufrufe
lese BeitragMaribor goes Hardcore @ Dvorana Gustaf, 21.3...(0)(2)
lese Beitrag36C3 - Chaos Communication Congress(1)(3)
lese BeitragContraPointa - Men(1)(8)
lese BeitragWie kann die Klimagerechtigkeitsbewegung erf...(1)(7)
lese Beitragg24.at - NEWS :)(10)(3318)

(zum Forum)


kalender
<< Januar 2020 >>
  M D M D F S S
> 30 31 01 02 03 04 05
> 06 07 08 09 10 11 12
> 13 14 15 16 17 18 19
> 20 21 22 23 24 25 26
> 27 28 29 30 31 01 02

Forum 

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
t-.
Titel: LOST FILM FEST 2005 / programm  BeitragVerfasst am: 25.07.2005, 03:46 Uhr



Beiträge: 1504

from: http://www.lostfilmfest.org/lineup.html

TOUR LINEUP 2005 Lost Film Fest tour program may feature these films and other surprises - (new stuff added all the time):


The Horribly Stupid Stunt Which Has Resulted In His Untimely Death
The Yes Men
16 min
www.theyesmen.org
The full story of when an international law conference writes to Gatt.org inviting WTO Director-General Michael Moore to present at their forum in Austria. Big mistake: It turns out the cyber-squatted site is run by the Yes Men, a loose-knit group of anti-capitalist culture jammers who regularly orchestrate pranks against economic and government institutions. (Available on Lost Film Fest DVD volume 2)
ALSO: Check out the feature film THE YES MEN (dir. Dan Ollman, Sarah Price, Chris Smith) and THE YES MEN book on disinfo.


Piefight '69
Sam Green/ Christian Bruno
8 min
From the director of Academy Award Nominated, THE WEATHER UNDERGROUND unearthed footage lost since 1969 of the notorious 'pie-fight' incident at the San Francisco Film Festival. Two dozen costumed radicals descend on the fancy black tie & red carpet festival with one fully laden pie truck and six cameras in order to wreak havoc. (Available on Lost Film Fest DVD volume 2)


World of Evil
TV Sheriff + Coldcut
7 min
www.tvsheriff.com
An amazing fast moving musical montage of images lampooning both the Bush and Kerry campaigns during the 2004 U.S. Presidential elections. Watch in amazement as Bush attempts to construct a sentence in the English language. ( musical accompaniment by Coldcut.
WATCH: http://www.revusa.net/popup.php?title=R ... il&remix=y


Mandate?
Glassbead Collective + DC Indymedia
20 min
dc.indymedia.org
Hot protest footage from the streets of Washington somehow excluded from ⤽liberal media⤝ coverage of the 2005 inauguration of george w. bush. Pepper spray, teargas, and police brutality are interspersed between footage from the systematic destruction and massacre of civilians in Falluja by the U.S. Marines.
WATCH: http://images.indymedia.org/imc/nyc/vid ... railer.mov


NAFTA Dance
Evolution Control Committee
3 min
www.evolution-control.com
Evolution Control Committee created this amazing karaoke re-mix piece for Version Fest in Chicago. Featuring the music of Men Without Hats, the lyrics are hijacked in order to educate folks about the North American Free Trade Agreement. Usually this selection is accompanied by group participation.
WATCH: http://evolution-control.com/videos/The ... ce-low.mp4


Fellowship of the Ring of Free Trade
St0len Collective
6 min
Now, for the first time ever, the hidden prophecies of J.R.R. Tolkien's classic epic, The Lord of the Rings, are decoded in this accurate re-edit of Peter Jackson's blockbuster motion picture. Unbeknownst to many readers, The Lord of the Rings - once thought to be merely a story of archetypal struggle between good and evil - has been found to contain astute prophetic messages about the impending crisis of capitalist modernity. Hado i philinn! "Mordor is in our midst." - J.R.R. Tolkien


The Twin Towers
St0len Collective
15 min
The long awaited sequel to the Fellowship Of The Ring Of Free Trade.


Cocktail Specials
Gray Filistine
7 min
A street theatre action in a Seattle yuppie neighborhood turns hot when the Infernal Noise Brigade and ¡TchKunG! arrange a special cocktail party.


Don't Call Me Crazy on the Fourth of July
Rich Pell
20 min
www.appliedautonomy.org
Activist Robert Lansberry was a man who worked hard to publicize his beliefs that the government was stealing his mail. He also believed that radio signals were being beamed into his head. Through actual documentation of Stanley Milgrams mind control experiments, and CIA testing of LSD on American citizens during the cold war as well as other evidence, Pell manages to put the question out as to whether Lansberry was really crazy, or was something a bit more sinister lurking in the wings.


Lords of the Chain Ring
Adam Katzman/Zach Lihatch
7 min
Bikepunk warriors put on their jockstraps, stuff their underwear, and ride their tall bikes to avenge an attack on a fellow biker by a four-wheeled gas guzzling beast. Epic metal makes the soundtrack to this battle between two wheels and four wheels.


Terror, Iraq, Weapons
Mike Nourse
3 min
In the most hilarious way, Mike Nourse deconstructs a broadcast speech by George W. Bush illustrating how simple word repetition is used as propaganda. Watch as the American President alerts the world to the threat of Islam⤙s "Nuclear Holy Warriors" and uses the word "Iraq" as 3 parts of speech in the same sentence. Think Jimmy Stewart meets Josef Goebbels.


many more films are added to the lineup to keep it fresh. if you have something you'd like to submit, email scottb [at] lostfilmfest.org
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
t-.
Titel: the yes men, kommunikationsguerilla  BeitragVerfasst am: 25.07.2005, 04:19 Uhr



Beiträge: 1504

http://www.theyesmen.org/
http://www.gatt.org/

beim letzten lostfilmfest war - wie auch heuer - ein film von "the yes men" vertreten. die machen absolut interessante und subversive interventionskunst. unbedingt ansehen!


Buchtitel der Yes Men


text von http://www.rebelart.net/d0006.html
Zitat:

Von der Gatt.org zum Goldpenis

Getarnt als GATT.org (General Agreement on Tariffs and Trade) gelingt es den "YesMen" seit Jahren die WTO zu provozieren und vor allem zu blamieren.

Die "YesMen" sind, trotz des Namens, eine "genderlose" Organisation von ca. 300 Globalisierungskritikern, die es sich zum Ziel gemacht haben durch Satire Kritik zu üben. Sie sehen aus wie Kapitalisten und sie reden wie Kapitalisten, doch sie sind auf der Gegenseite und kämpfen nur mit einer Fake-Webseite und PowerPoint-Präsentationen gegen den Neoliberalismus.

Ein "YesMen" ist ein ständiger Ja-Sager. Einer, der mit allem einverstanden ist und seinem Chef ergeben folgt. Ja-Sager sind die Aktivisten bestimmt nicht, sie möchten vielmehr genau diese "Ja-ja"-Strategie benützen, um zu beweisen, dass viele Ideen, an die die Menschen glauben und oft bedenkenlos zustimmen, manipuliert sind.

Und so haben die Aktivisten die Domain gatt.org geschaffen und die echte WTO-Seite kopiert - mit leichten Veränderungen. Schnell wurden sie dann zu Konferenzen auf der ganzen Welt eingeladen, um die WTO zu repräsentieren. So hatte z.B. der Veranstalter eines juristischen Fachkongresses vermeintlich einen WTO-Redner eingeladen. Der Veranstalter hatte die Seiten der Gatt.org für die Kontaktaufnahme benutzt. Im Jahr 1995 war GATT (General Agreement on Tariffs and Trade) aber schon in die WTO (World Trade Organization) aufgegangen. Der als WTO-Vertreter getarnte "YesMen" präsentierte dann auf dem Fachkongress die skurrilsten Informationen über die WTO. So verurteilte er z.B. Gandhi als egoistischen Protektionisten. Zum Abschluss wurde er mit einer Torte beworfen und starb angeblich Wochen später an den Folgen.

Die "YesMen" steigern den Dialog um den Neoliberalismus stets ins Groteske wie, ein anderes Beispiel, einst in Finnland: Diesmal wurden die "YesMen" zu einem Kongress der Textilindustrie eingeladen. Zunächst verurteilte Andy, einer der "YesMen", den amerikanischen Bürgerkrieg (der zur Abschaffung der Sklaverei führte) als unnötige Zeit- und Geldverschwendung. Seine These: Die Sklaverei wäre später sowieso durch die Arbeitslosigkeit in den USA und die heutigen Sweatshops in den Entwicklungsländern abgeschafft worden. Danach streifte er sich seinen Anzug ab und zum Vorschein kam der "Management Leisure Suit" - ein groteskes goldenes Kostüm mit einem gigantischen, aufblasbaren Penis. Andy erzählte, dieser Riesenpenis sei ein Instrument um den Sweatshop-Arbeitern Elektroschocks zu verabreichen, damit sie schneller arbeiten. Und unglaublich, aber wahr: Die Menge applaudierte. Nicht weil die Zuschauer dumm waren, sondern weil sie überzeugt waren, ein Redner der WTO stände vor ihnen.


Tampere, Finland - the yes men als Vertreter von GATT/WTO

Als sie danach in Australien eingeladen wurden, zu einem Kongress der Wirtschaftselite, entschieden sie sich zum ersten Mal gegen die Satire und für einen seriösen Auftritt. Die "YesMen" erzählten, sie wären sehr traurig darüber, dass die WTO die Armut in Entwicklungsländern nur verstärkt. Weniger lustig, aber effektiv: Die Wirtschaftsentscheider waren voll und ganz einverstanden. Ein emotionaler Moment für die Gruppe - sie bewiesen damit, dass die Menschen auch einen anderen Konsens akzeptieren können.

Also YesMen, viel Glück für Eure weitere Arbeit - und hoffen wir, dass die echte Welthandelsorganisation es nicht doch nocht schafft, in den Besitz der Domain gatt.org zu kommen...


Debatte zwischen Vertreter WTO (yes men) und "Anti-Globalisierungs" Aktivist auf CNBC



Kein schöner Jahrestag: Vor 20 Jahren flog im indischen Bhopal eine Chemiefabrik des US-Unternehmens Union Carbide in die Luft – Zehntausende starben, Hunderttausende sind bis heute geschädigt. Die BBC meldete, Dow Chemical, die 2001 Union Carbide kauften, wollten nun endlich für das Desaster gerade stehen. Doch dann stellte sich heraus, dass der live interviewte Firmensprecher ein "Yes Man" war. --> http://www.heise.de/tp/r4/artikel/18/18956/1.html




weitere links und infos:
interview zum film "the corporation": http://www.filmmakermagazine.com/archiv ... ration.php
Die Wahrheit ist eine Bedrohung: http://www.heise.de/tp/r4/artikel/16/16863/1.htmlv
Echtes Gift und falsche Firmensprecher: http://www.heise.de/tp/r4/artikel/18/18956/1.html
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen

:: g24.at ==> site created by skillz.biz ==> with POSTNUKE ==> host: effet.info :: Info & Impressum :: AGB :: Datenschutz