g24.at
  finden
Gast
User:
Pass:
 Cookie setzen
  Join!


neu im forum
ThemenAntw.Aufrufe
lese BeitragPlatten ver / kaufen - G24 Plattenbörse(14)(5469)
lese BeitragSpam-Poesie(112)(31383)
lese Beitragg24.at - NEWS :)(8)(1850)
lese BeitragSa 9.3. Parktribe @ Parkhouse(0)(224)
lese BeitragFischmehl & Zenflow - Agori EP / ON US L...(0)(178)

(zum Forum)


kalender
<< Juli 2019 >>
  M D M D F S S
> 01 02 03 04 05 06 07
> 08 09 10 11 12 13 14
> 15 16 17 18 19 20 21
> 22 23 24 25 26 27 28
> 29 30 31 01 02 03 04

Forum 

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Rick_Deckard
Titel: Buchtipp: Verworfenes Leben - Die Ausgegrenzten der Moderne  BeitragVerfasst am: 26.03.2006, 21:44 Uhr



Beiträge: 93
Wohnort: graz
Verworfenes Leben - Die Ausgegrenzten der Moderne von Zygmunt Bauman

In seinem neuen Buch blickt Zygmunt Bauman hinter die Kulissen unserer globalisierten Gegenwart. Seine These trifft den Kern der neuzeitlichen Rationalität: Ein – wenn nicht sogar das zentrale – Ergebnis von Modernisierungsprozessen besteht in der Exklusion von Menschen aus den sozialen, nationalstaatlichen und kulturellen Zusammenhängen. Ortlose Migranten, Flüchtlinge und für »überflüssig« gehaltene Menschen – in ihrem Schicksal manifestiert sich die Tatsache, daß die Entwicklung der modernen Gesellschaften in ökonomischer und politischer Hinsicht nicht etwa in der Integration aller besteht. Ganz im Gegenteil: Die Moderne wirkt sich höchst selektiv aus; Deprivation ist ihr besonderes Kennzeichen. Bauman zeigt auf, wie Exklusion mit der Modernisierung und Globalisierung einhergeht. Wenn die gesamte Welt von der ökonomischen Rationalität erfaßt ist, existiert kein Ort mehr, der die wirtschaftliche »Freisetzung« oder kulturelle »Entwurzelung« von Menschen auffangen kann, und die Konsequenzen des sogenannten Fortschritts werden weltweit spürbar. Auf lokaler Ebene manifestiert sich dann die Notwendigkeit, Lösungen für global produzierte Probleme zu finden – ein Projekt ohne große Erfolgschancen, so scheint es. Tatsächlich hat, so Bauman, die kulturelle Logik der globalen Modernisierung etwas vom Orwellschen »Big Brother« – nicht im Sinn der Gleichschaltung von Menschen, sondern in der Anmaßung, zu bestimmen, wer gebraucht wird, wer dazugehört und in einem Staat leben darf und wer nicht. Aus dieser Logik speisen sich Ängste, die beispielsweise Begegnungen mit »asylsuchenden« Immigranten ebenso prägen wie diffuse sicherheitspolitische Befürchtungen, die das staatliche Gewaltmonopol in diskriminierende Maßnahmen für bestimmte Bevölkerungsgruppen ummünzen. Nach seinen Büchern über das »Unbehagen in der Postmoderne« und »Die Krise der Politik« liefert Bauman mit »Verworfenes Leben« einen weiteren scharfsinnigen Beitrag über die Ambivalenzen der Moderne und trägt so zu einem besseren Verständnis der Grundlagen unserer Gesellschaft bei.

quelle: http://www.buecher.de/verteiler.asp?sit ... enes+leben

Geb den Tipp lediglich weiter ... habs mir selbst gerade erst bestellt weil ich darüber auf FM4 Im Sumpf gehört hab. Klingt aber als sollte man als Kritiker unserer neumodernen Zeit dieses Buch lesen. Die Lebensgeschichte des Autors der mittlerweile um die 80 Jahre alt ist hat mich auch aufhorchen lassen ... zuerst anfang des 2. wk von polen nach russland geflohen, dann in den 90ern aus der komunistischen partei ausgetreten und zwangsweise nach Israel emigriert. dort wurde ihm dann ein lehrstuhl in leeds/UK (glaub ich) angeboten wo er heute noch soziologie lehrt. - viel spaß und vor allem aufhorchen/aufsehen beim lesen
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen

:: g24.at ==> site created by skillz.biz ==> with POSTNUKE ==> host: effet.info :: Info & Impressum :: AGB :: Datenschutz