g24.at
  finden
Gast
User:
Pass:
 Cookie setzen
  Join!


neu im forum
ThemenAntw.Aufrufe
lese Beitrag28.2. Radi Soli Party "RADIcal Noise At...(0)(8)
lese BeitragGroßes Grazer Saatgutfest (08.Feb.20)(2)(31)
lese BeitragSchubertnest(1)(11)
lese BeitragContraPoints - Men, Canceling(2)(38)
lese BeitragEs könnte anders sein(1)(8)

(zum Forum)


kalender
<< Februar 2020 >>
  M D M D F S S
> 27 28 29 30 31 01 02
> 03 04 05 06 07 08 09
> 10 11 12 13 14 15 16
> 17 18 19 20 21 22 23
> 24 25 26 27 28 29 01

Forum 

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
mr_klotz
Titel: chinesische filme im KIZ, delegation, 29.09.-1.10., ...  BeitragVerfasst am: 23.09.2006, 11:38 Uhr



Beiträge: 209

da das was wirklich außergewöhnliches und nicht alltägliches ist, vor allem nicht in graz, finde ich sollte es hier erwähnung finden (aus dem kiz-e-info 105 kopiert):

kiz-e-info 105
China Now / China Movie


Hochrangige Delegation Chinesischer Filmschaffender zeigt Filme der Neuen Generation.

Eine Initiative von: China Film Association, China Film Consult, Cinestyria, Location Austria, augartenkino kiz.

Durch die Zusammenarbeit der Initiatoren ist es erstmals gelungen, eine hochrangige Delegation der chinesischen Filmindustrie nach Graz zu bringen. Das KIZ wird diesem Ereignis mit einer erlesenen Auswahl chinesischer Kinoneuheiten an einem besonderen China-Kino-Wochenende gerecht.
Höhepunkt ist die Welturaufführung von "3 City Hotshots". Drei Kurzfilme über das heutige Schanghai. Highlight dabei ist: Einer der 3 Jungen Regisseure wird anwesend sein und steht im Anschluss für Fragen und Diskussionen zur Verfügung.

Vorverkauf ab sofort!

YOU AND ME
Fr, 29. 9. 2006 - 14.50
Ein Film, ein Set, zwei Frauen, vier Jahreszeiten.

3 CITY HOTSHOTS
Fr, 29. 9. 2006 - 22.20
Welturaufführung im Rahmen der Delegationsreise
3 Junge Regisseure, 3 Kurzfilme über das heutige Schanghai. (Rohschnitt)

THE FOREST RANGER
Sa, 30. 9. 2006 - 14.40
Europa-Premiere im Rahmen der Delegationsreise
Ökodrama: Ein unbestechlicher Förster gegen die lokalen Machthaber.

LOACH IS FISH TOO
Sa, 30. 9. 2006 - 22.20
Österreich-Premiere im Rahmen der Delegationsreise
Illegale Liebe und die Verbotene Stadt.

WHEN RUOMA WAS 17
So, 1. 10. 2006 - 14.50
Das romantische Erwachen einer jungen Frau, die von einer Karriere als Fotomodel träumt.

YOU AND ME
(WO MEN LIANG)
Fr, 29. 9. 2006 - 14.50

Ein Film, ein Set, zwei Frauen, vier Jahreszeiten.
Xiao Ma sucht in Peking ein billiges Studentenquartier. Und findet es bei der geizigen, fast neunzigjährigen Bewohnerin eines traditionellen chinesischen Innenhofes. Xiao Ma taucht im Winter auf und schafft es, das schäbigste, kleinste Zimmer im Innenhof zu mieten. Die alte Frau empfindet Xiao Ma als Belastung, aber immerhin bringt sie Geld. Der jungen Studentin gelingt es im Lauf der Zeit nach ihren eigenen Vorstellungen Änderungen im geordneten Leben der Alten einzuführen. Die beiden halsstarrigen Frauen haben in der anderen jeweils ein ebenso starkes Gegenüber gefunden.

Regisseurin Ma Liwen:
Geboren 1971 als Ma Xiaoying in der Provinz Jiangxi. Aufgewachsen in Harbin. Kommt 1994 nach Peking und studiert an der Zentralakademie Schauspiel und Regie. 1997 filmt sie eine TV-Serie basierend auf ihrem eigenen Roman. Im Abschlussjahr ihres Studiums schreibt sie ein Drehbuch nach der Autobiographie Zhang Jie und dreht 2002 ihren ersten Film "Gone is the One Who Held Me Dearest in the World", der beim Chanchun Film Festival 2002 dreifach ausgezeichnet wurde (Bester Film, Beste Regie, Beste Nebendarstellerin). Für "You and Me" erhält Ma Liwen im Jahr 2005 den Preis für beste Regie der Golden Rooster Awards, Jin Yaqin den Preis für beste Darstellerin.

Mit: Jin Yaqin (alte Frau), Gong Zhe (Xiao Ma), Zhang Shufang (Oma Yin), Sun Jie (Freund), Luo Zhongxue (Enkel), Qiang Shuang (Tochter), Liu Zhengliang (Schwiegersohn)
Regie: Ma Liwen. Drehbuch: Ma Liwen. Kamera: Wu Di,Wu Wei.
Ausstattung: Liu Kedong. Ton: Zhang Jinyan. Schnitt: Zhan Haihong. Traditionelle chinesische Musik: Dou Wei. Produktion: The Fourth Production Company of China Film Group. Vertrieb: China Film Group.
China 2005. 35mm. Farbe. 86 Min. OmeU.

3 CITY HOTSHOTS
(3 WEN NUAN)
Fr, 29. 9. 2006 - 22.20
Welturaufführung im Rahmen der Delegationsreise

3 Junge Regisseure, 3 Kurzfilme über das heutige Schanghai. (Rohschnitt)
Jeder der drei jungen Regisseure der Shanghai Film Group Corporation Li Xin, Wu Tiange, Mao Xiaorui war aufgefordert, ein 30minütiges Drehbuch über das Leben der kleinen Leute in Schanghai zu verfassen. Der Film, der sich aus diesen drei Geschichten zusammensetzt, gibt ein realistisches, im Ausland weniger bekanntes Bild des heutigen Schanghai wieder.
Mit diesem Thema nähern sich die jungen Regisseure der Tradition des Schanghaier Films der 1930er und 40er Jahre an, in der es um eine realistische Darstellung von bittersüss bis tragischen Schicksalen des kleinbürgerlichen Alltags ging.

Regisseur Wu Tiange:
Geb. 1968, Film und TV Regisseur der Shanghai Media and Entertainment Group; Werk u.a.: "Like Spring" - Preis für Besten Regisseur des Shanghai TV Festival 1996. "Warm Winter" - Preis für 'Best Detective Feature' des International Film and TV Festival "Law and Society", Moscow 2005.

Regie: Li Xin, Wu Tiange, Mao Xiaorui. Produzent: Wu Yu. Vertrieb: Ren Zhong Lun, WuYu.
China 2006. DVD - Projektion. 90 Min. OmeU.

THE FOREST RANGER
(TIAN GOU)
Sa, 30. 9. 2006 - 14.40
Europa-Premiere im Rahmen der Delegationsreise

Ökodrama: Ein unbestechlicher Förster gegen die lokalen Machthaber.
In den frühen Morgenstunden erschiesst der blutüberströmte Förster Li Tian Gou die drei Kong Brüder. Generalinspektor Wang kommt in das Dorf und geht den Hintergründen für diese Tat nach.
Li Tiangou (wörtlich "Himmels Hund") war aus dem Krieg verkrüppelt zurückgekommen, er hinkt. Als neue Aufgabe wird ihm von der Nationalen Forstbehörde die Betreuung und Überwachung eines entlegenen Waldes übertragen. Die drei Kong Brüder sind die lokalen Machthaber in dieser Gegend, ihr Vermögen machen sie mit der illegalen Abholzung dieses Waldes, in die sie das ganze Dorf verwickelt haben. Als Li Tiangou sich weder bestechen noch zu einer Mitarbeit überreden lässt, schrecken die Kong Brüder vor nichts zurück, ihn unter Druck zu setzen.
"The Forest Ranger" ist seit langem wieder ein Film des harten chinesischen Realismus. Gleichzeitig ist er einer der wenigen Filme, dessen Hauptfigur sich nicht korrumpieren lässt - selbst wenn er dafür sein Leben lassen müsste.

Regisseur Qi Jian:
Absolvent der Kunstabteilung der Peking Filmademie. 1985 gewinnt die TV-Serie "News Apocalypse", bei der Qi Jian Regie führt, den "Fei Tian" Preis. 1997 wird sein Film "Hua Ji Yu Ji" mit dem Hundert Blumen Preis, dem Golden Rooster Preis und anderen staatlichen Preisen Chinas ausgezeichnet. "Female Coach & Male Player" gewinnt ebenfalls den Hundert Blumen Preis und läuft beim Montreal International Filmfestval wie auch beim Tokyo International Filmfestival 1999. Sein jüngster Film "The Forest Ranger" erringt beim Beijing Student Film Festival 2006 den besten Preis, den Grossen Preis der Jury beim Shanghai International Film Festival 2006, den CCTV Film-Preis und den 'Yong Le Bei', den Filmkritiker Preis der Vereinigung chinesischer Filmschaffender.

Mit: Fu Dalong (Li Tiangou), Zhu Yuanyuan (Tao Hua), Liu Zifeng (Dorfbürgermeister).
Regie: Qi Jian. Drehbuch: Zheng Hongzhi, nach dem Roman "The Murderer" von Zhang Ping. Kamera: Li Ming. Produktion: Beijing Culture and Art Co. Guangdong Guo Shi Cultural Media Co.
China 2006. 35mm. Farbe. 104 Min. OmeU.

LOACH IS FISH TOO
(NI QIU YE SHI YU)
Sa, 30. 9. 2006 - 22.20
Österreich-Premiere im Rahmen der Delegationsreise

Illegale Liebe und die Verbotene Stadt.
Im Jahr 2005 gab es laut offizieller Statistiken 114 Millionen Bauern in China, die in die grösseren Städte abwanderten, um Arbeit zu finden. "Loach Is Fish Too" beschreibt die raue Liebesgeschichte zweier illegaler Migranten in Peking. Loach, vor kurzem geschieden, kommt mit ihren beiden Töchtern in die Hauptstadt im selben Zug wie der Bauarbeiter gleichen Namens. Der Name "Loach" steht für die unterste Stufe auf der gesellschaftlichen Leiter, denn er bezeichnet einen Fisch, der im Schlamm am Grunde des Wassers lebt. Die unverblümten Avancen des Bauarbeiters werden von Loach abgewiesen. Um ihre Zuneigung zu gewinnen, sucht er nach Möglichkeiten für die Migranten, Geld zu verdienen, wie zum Beispiel beim Blutspenden. Letzlich arbeiten sie alle in der Verbotenen Stadt (ehemaliger Kaiserpalast) am Bau. Als sich die beiden Loaches endlich näher kommen, vermittelt der Bauarbeiter Loach in das Haus einer reichen Frau, wo sie die Pflege des senilen Vaters übernimmt. Loach findet eine illegale Wohngelegenheit nahe dem Abwasser-Kanalsystem, in der sich die Loaches als Art Familie zusammenraufen - solange bis die Zustände eine Entscheidung herausfordern.

Regisseur Yang Yazhou:
Geb. 1956 in Harbin. Nach vier Jahren Medizinstudium wechselt Yang Yazhou in die Akademie für Schauspiel und Regie, Abschluss 1988. Bekannt wurde Yang Yazhou mit TV-Serien, am erfolgreichsten war die Serie "Empty Mirror", die den höchsten Preis für einen TV-Film erhielt. Sein erster Spielfilm "A Tree in a House" entstand 2001 und erhielt beim Far East Film Festival in Udine den Publikumspreis. Sein zweiter Film "Pretty Big Feet", 2002, wurde beim Golden Rooster Festival 2003 in China mehrfach ausgezeichnet. "Loach is Fish too", sein dritter Film, errang beim International Filmfestival in Tokyo den Preis für Besten Künstlerischen Beitrag. Sein jüngster Film "Snow in the Wind" erhielt beim World Film Festival - Montreal 2006 den Grand Prix der Jury, Ni Ping den Preis für Beste Hauptdarstellerin.

Mit: Ni Ping (Loach - weiblich), Ni Dahong (Loach - männlich), Pan Hong (Frau Xie Linlin), Peng Yuangyuan (Big Mani), Peng Yanyan (Little Mani) Wang Lina (Flower Wang), Li Tang (Linlins Vater).
Regie: Yang Yazhou. Drehbuch: Li Wei, nach einer Kurzgeschichte von Jin Yongming. Kamera: Wang Dong. Austattung: Huo Tingxiao. Musik: Lao Zi. Schnitt: Ding Ruan, Xu Wei. Produzent: Ni Wei, Lu Min, Ai Qinghua, Nan Guangcheng. Produktion und Vertrieb: Beijing Sihaitengfei Movie & Teleplay Cultural Medium Co, Ltd.
China 2005. 35mm. 97 Min. OmeU.

WHEN RUOMA WAS 17
(RUOMA DE SHI QI SUI)
So, 1. 10. 2006 - 14.50

Das romantische Erwachen einer jungen Frau, die von einer Karriere als Fotomodel träumt.
Als Ruoma an ihrem siebzehnten Geburtstag in den Bergen Yunnans erwacht, erwartet sie nichts anderes als einen weiteren Tag, an dem sie Maiskolben verkaufen und in die Kameras von Touristen lächeln wird. Aber da entdeckt sie Ming, einen jungen Photographen, der wiederum überlegt, wie er Ruomas offensichtliche Anziehungskraft für Touristen ausnutzen kann, um Geld zu machen. Ruoma, die davon träumt, einmal in die grosse Stadt zu kommen und in einem "gläsernen Aufzug zu fahren", ist begeistert. Aber wie lässt sich das alles mit ihrer Familie und Freunden und den Traditionen der Hani- Nationalität, zu der sie gehört, verbinden?
Zhang Jiaruis Filmdebüt "When Ruoma Was 17" beschreibt einfühlsam und liebevoll das romantische Erwachen einer jungen Frau, verkompliziert durch ihre kulturellen Wurzeln. Ausschweifende Bilder der südchinesischen Landschaft wie auch die Traditionen der Hani-Nationalität bilden den Hintergrund dieser Geschichte. Die tatsächlich siebzehnjährige Amateurschauspielerin Li Min prägt den Film mit ihrer Natürlichkeit und Liebenswürdigkeit. Dieser Film wurde beim Golden Rooster Film Festival 2002 in China mit dem "New Talents Award" ausgezeichnet.

Mit: Li Min, Yang Zhigang, Shu Linyuan Drehbuch: Meng Jiazong Schnitt: Zhou YingMusik: Huang Zhenyu, Dong Wei.
Regie: Zhang Jiarui. Kamera: Ma Dongge. Produktion: Huo Keming, Wang Ziliang.
China 2003. 35 mm. 89 Min. OmeU.

Hochrangige Delegation Chinesischer Filmschaffender

Wu Yigong: Präsident der China Film Association (Vereinigung chinesischer Filmschaffender), Vize-Präsident des China Arts and Literary Circle, Präsident des Shanghai Arts and Literary Circle;
Regisseur, Drehbuchautor; langjähriger Direktor des Shanghai Filmstudios. "My Memories of Old Beijing", 1982, errang den Goldenen Adler beim Internationalen Filmfestival Manila 1983.

Huang Jianxin: Präsident der China Film Director's Association;
Regisseur, Drehbuchautor. Als Ironiker einzigartig in der Reihe der Regisseure der 5. Generation. Sein Erstlingswerk "Der Fall der Scharzen Kanone" war eine Koproduktion mit der österreichischen Durniok Produktion. Sein letzter Film "Gimme Kudos" errang beim Shanghai Film Festival 2005 den Jury Preis und den Preis für bestes Drehbuch.

Huang Jun: Direktor des Kinderfilmstudios Beijing; Geschäftsführer der Animation Film Co. Ltd. (China Film Group). Regisseur und Drehbuchautor. "Meine Kindheit in Ruijin", 1988, gewann im Jahr 1990 den Staatspreis für bestes Erstlingswerk eines jungen Regisseurs.

Wu Tiange: Film und TV Regisseur, Shanghai Media and Entertainment Group. "Like Spring" - Preis für Besten Regisseur des Shanghai TV Festival 1996. "Warm Winter" - Preis für 'Best Detective Feature' des International Film and TV Festival "Law and Society", Moscow 2005.

Zhou Keqin: Ehemaliger Vize-Direktor des Shanghai Animation Filmstudios; Regisseur von zahlreichen Zeichentrick- und Animationsfilmen. "Monkey Fishes the Moon" - Erster Preis beim Ottawa International Animation Festival 1982, Preis für Besten Kurzfilm in Bulgarien 1987.

Hu Zhaohong: Regisseur, Shanghai Animation Film Studio. "Witch, Crocodile and the Little Girl" 1985. Seine Puppenanimation, der zweite Teil des Klassikers "Lotus Lantern" (Xi Yue Qi Tong), ist gerade in China herausgekommen.

Zeng Dan: Schauspielerin, eine der Hauptdarstellerinnen des Film Translation and Production Studio der Shanghai Media and Entertainment Group. "Meine Kindheit in Ruijin" (1988).

Zhang Wenrong: Schauspielerin, über 30 Jahre eine der Hauptdarstellerinnen des Shanghai Film Studio, berühmt geworden durch ihre Rolle als Jin Lian in "A Confucius Family" (1993). Seit 2005 in Pension, übernimmt aber immer noch tragende Rollen in TV-Filmen und auf der Bühne.

Lei Qin: Cutterin, hat bei allen wesentlichen Filmen von Regisseur Huang Jianxin den Schnitt gemacht.

Wu Yu: Produzent, Geschäftsführer und Inhaber der "Zhi Ben Film and TV Production Co. Ltd". Produktion "3. City Hotshots".

Li Hong: Produzentin, Geschäftsführerin der Firma Beijing Culture and Art Co. Produktion "The Forest Ranger".

Zhou Yong Sheng: Produzent, Geschäftsführer der Firma Guangdong Guo Shi Cultural Media Co. Produktion "The Forest Ranger".

Nan Guang Cheng: Produzent, Vorstandsmitglied von Beijing SIHAITENGFEI Movie & Teleplay Media Co. Ltd. Produktion "Loach Is Fish Too"

Yu Yuxi: Geschäftsführerin, Beijing New Picture Film Co Ltd. (die Produktionsfirma von Zhang Yimou); langjährige Leiterin von China Film Export - Import.

Liu Dong: Direktor des Foreign Affairs Office, China Film Archive, Beijing.

Liu Zhe: Büro für Internationale Angelegenheiten, China Golden Rooster International Film Exhibition, China Film Association.


außerdem: wenn man studiert, kann man der leitung des augarten-kinos eine mail zukommen lassen mit matrikelnummer, namen, etc. (man muss noch mehr eintragen, glaub ich. ich weiß es jetzt aber nicht mehr auswendig, wenn ich es genau weiß, dann poste ich, was noch erfoderlich ist.), und man kann ein mal gratis ins KIZ; egal welchen film; und einlösbar ist es bis 23.12. diesen jahres.
die e-mail adresse lautet: augartenkino@eunet.at (bitte aber erst e-mail schicken, wenn ich alle erfordernisse dafür gepostet habe)

außerdemaußerdem: ab 29.09. läuft der neue michel gondry film im KIZ "science of sleep".

Science of Sleep - Anleitung zum Träumen - Ab 29. 9. 2006
Von Oscar Preisträger Michel Gondry (Vergiss mein nicht!, Dave Chappelle's Block Party, Human Nature - Die Krone der Schöpfung). Eine herrlich verrückte Liebeskomödie. Ein übermütiger Film. Denn - so viel ist jedem klar, schlafen ist keine Wissenschaft. Aber - wer hat schon Macht über seine Träume und was geschieht, wenn sich ein schüchterner Träumer unsterblich in seine Nachbarin verliebt und Phantasie und Wirklichkeit nicht mehr voneinander unterscheiden kann?
Mit Gaël Garcia Bernal, Charlotte Gainsbourg, Alain Chabat, Miou-Miou.
http://www.science-of-sleep.de/
http://www.lasciencedesreves-lefilm.com/accueil.htm

wer es nicht weiß: gondry ist regisseur von musikvideos wie: radiohead - knives out, daft punk - around the world, the white stripes - hardest button to button/ the denial twist/ ..., björk - army of me/ joga/ ..., foo fighters - everlong;

fotos gefällig?

http://www.cinempire.com/multimedia/sci ... ges/04.jpg
http://www.cinempire.com/multimedia/sci ... ges/05.jpg


Zuletzt bearbeitet von mr_klotz am 23.09.2006, 21:09 Uhr, insgesamt ein Mal bearbeitet
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
koax
Titel:   BeitragVerfasst am: 23.09.2006, 13:21 Uhr



Beiträge: 408
Wohnort: Graz
und morgen gibts JAPÓN im KIZ. eine kooperation mit den spacemovies im gutshaus kranz (kunsthaus graz).

So, 24. September 2006 - KIZ
Japón (Mex 2002)


japon

Die Hommage an "Eureka" aus Mexiko - Tarkowski lebt. Um einiges kürzer, dafür umso rätselhafter. Ein Maler steigt in einen Canyon, um Selbstmord zu begehen, und quartiert sich bei einer alten Frau ein.

Ein namenloser Mann hinkt durch das mexikanische Hochland, auf einer Reise, die seine letzte sein soll. Er hasst sich und hat genug vom Leben. Er sucht die Einsamkeit der Berge, um sich auf den Tod vorzubereiten. In einem kleinen Dorf findet er Unterschlupf bei Ascen, einer alten Witwe, die etwas abseits in einer Steinhütte lebt. Ihr Neffe jedoch will sie aus der Hütte vertreiben. Vorsichtig entwickelt sich zwischen dem Mann und Ascen eine Beziehung. Gleichzeitig kämpft er jedoch mit seinem Drang nach Selbstzerstörung und seinen Gefühlen für Ascen und dem Wunsch, ihr zu helfen.

http://spacemovie.mur.at/0609b.html

Festivalpreise:
15 Preise und 8 Nominierungen
Cannes 2002 - Goldene Kamera

Mex 2002, B+R: Carlos Reygadas, D: Alejandro Ferretis. 130min, spa.mdUT
Sonntagsmatineé 12:00 Uhr, KIZ im Augarten Graz

_________________
******
"8measures"
Eight Measures
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Han-Do
14 Titel:   BeitragVerfasst am: 23.09.2006, 17:14 Uhr



Beiträge: 223
Wohnort: exil, Josefigasse 1. 8020 Graz
Yeah!
Ist das im Rahmen des herbst oder wie?

_________________
www.secarts.org
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
mr_klotz
Titel:   BeitragVerfasst am: 23.09.2006, 21:14 Uhr



Beiträge: 209

so, hab nun auch die richtige e-mail adresse oben gepostet, aber nun zu den kriterien, dass man eine freikarte bekommt (inkl. gratis-wochen-mail):

name, matrikelnummer, e-mail adresse, adresse, telefon, studium;

gibt man das alles an, bekommt man sie fix.

man muss dann nur bei der gewünschten vorstellung ins kino kommen und den namen nennen.

@ Han-Do: meines wissens nach sind die chinesischen filme nicht vom steirischen herbst aus.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
Han-Do
Titel:   BeitragVerfasst am: 24.09.2006, 12:06 Uhr



Beiträge: 223
Wohnort: exil, Josefigasse 1. 8020 Graz
Wen China interessiert kann ich die Reiseberichte eines Freundes von mir auf secarts.org lesen.
http://www.secarts.org/journal/index.php?show=cat&id=travel&

_________________
www.secarts.org
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
koax
Titel:   BeitragVerfasst am: 26.09.2006, 10:18 Uhr



Beiträge: 408
Wohnort: Graz
Zitat:
@ Han-Do: meines wissens nach sind die chinesischen filme nicht vom steirischen herbst aus.


obwohl sie sich das verdient hätten wenn man bedenkt was für fade "veranstaltungen" der herbst sonst im programm hat.

_________________
******
"8measures"
Eight Measures
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen

:: g24.at ==> site created by skillz.biz ==> with POSTNUKE ==> host: effet.info :: Info & Impressum :: AGB :: Datenschutz