g24.at
  finden
Gast
User:
Pass:
 Cookie setzen
  Join!


neu im forum
ThemenAntw.Aufrufe
lese BeitragSpam-Poesie(113)(32802)
lese BeitragMaribor goes Hardcore @ Dvorana Gustaf, 21.9...(1)(97)
lese BeitragPlatten ver / kaufen - G24 Plattenbörse(14)(5781)
lese Beitragg24.at - NEWS :)(8)(2047)
lese BeitragSa 9.3. Parktribe @ Parkhouse(0)(376)

(zum Forum)


kalender
<< Oktober 2019 >>
  M D M D F S S
> 30 01 02 03 04 05 06
> 07 08 09 10 11 12 13
> 14 15 16 17 18 19 20
> 21 22 23 24 25 26 27
> 28 29 30 31 01 02 03

Forum 

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
skillz
14 Titel: agit.DOC - Kronen Zeitung Doku (A/BEL/2002)  BeitragVerfasst am: 14.06.2007, 11:46 Uhr
-.*.-


Beiträge: 3726
Wohnort: Graz
nächstes agit.DOC screening:

Kronen Zeitung - Tag für Tag ein Boulevardstück (A/B/F / 2002)
Buch/ Regie: Nathalie Borgers, 58 Min.



"Das Einzige, was mein Gewissen belastet, ist das Horoskop." Der Herausgeber und Chefredakteur der Kronen Zeitung, Hans Dichand, hat es nicht so sehr mit den Sternen: "Daran glaube ich nicht." Aber es sei eben wichtig, den Lesern nahe zu sein, manchmal gar eine Nasenlänge voraus. Frei von Polemik erforscht die Belgierin Nathalie Borgers mit ihrem Team das System Krone: eine Zeitung als Freund, Berater, Ombudsmann der "kleinen Leute" und nicht zuletzt als "ein Prisma, durch das sich der Erfolg des Populismus in diesem Land verstehen lässt". Zu Wort kommen dabei unter anderem: Krone Herausgeber Hans Dichand, Bischof Kurt Krenn, Publizist Andreas Mölzer, der damalige österreichische Bundespräsident Thomas Klestil, der Schriftsteller Robert Menasse, sowie die Politiker Erhard Busek und Heide Schmidt.

Ein Zuschauer formulierte im Anschluss an die Premiere: "Wenn das Ganze nicht so traurig wäre, wäre es eigentlich irrsinnig lustig!"

Nachdem der Dokumentarfilm im deutsch-französischen Kultursender ARTE gesendet worden war, entschied sich die Kronen Zeitung kurzerhand dazu, den Sender aus ihrem Fernsehprogramm zu nehmen. 2005 wurde der Film auch in ATVplus gezeigt. Eine weitere Änderung des Fernsehprogramms erfolgte danach jedoch nicht. Die Tatsache, dass der Film nicht im ORF ausgestrahlt wurde, sehen KritikerInnen als Zeichen für den Einfluss der Kronen Zeitung.

www.navigatorfilm.at/krone

Do.28.06.2007 @ Forum Stadtpark, Start: 20.30 Uhr

> EINTRITT FREI! Barbetrieb!

Mit freundlicher Genehmigung von Navigator Film.

agit-doc.org Dokumentarfilmreihe

_________________
**********


Zuletzt bearbeitet von skillz am 29.03.2008, 09:16 Uhr, insgesamt 2 Male bearbeitet
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
frentzen
Titel:   BeitragVerfasst am: 14.06.2007, 11:48 Uhr



Beiträge: 726
Wohnort: schon.
http://g24.at/Article194.html
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
skillz
Titel:   BeitragVerfasst am: 14.06.2007, 11:50 Uhr
-.*.-


Beiträge: 3726
Wohnort: Graz
@frentzen

yes I know.. wurde schon vielfach gezeigt (ausser im ORF!).
meiner Meinung nach sollte die Doku sogar halbjährlich auf öffentlichen Plätzen ausgestrahlt werden! Smile

_________________
**********
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
skillz
Titel:   BeitragVerfasst am: 14.06.2007, 12:07 Uhr
-.*.-


Beiträge: 3726
Wohnort: Graz
hihi.. unglaublich.. es hat sich jemand sogar die Mühe gemacht einen (schlechten) TV-Rip der Doku in 5 Teilen auf youtube zu stellen.. Teil 1 siehe:



naja, Qualität ist eben ziemlich mies.. wer die Doku in bester DVD Qualität am Beamer sehen will, muss am 28.06. ins Forum Stadtpark kommen! Smile

_________________
**********
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
skillz
Titel:   BeitragVerfasst am: 19.06.2007, 12:36 Uhr
-.*.-


Beiträge: 3726
Wohnort: Graz
Interview mit Nathalie Borgers (FALTER, 2002)
Quelle: http://www.falter.at/print/F2002_22_1.php

Nett und hart, gemischt

Die Filmemacherin Nathalie Borgers verließ Ende der Achtzigerjahre Belgien, lebte zuerst in San Francisco und dann ein Jahr in Wien. Seit Mitte der Neunziger lebt sie in Paris; ihre durchwegs an sozialen und politischen Sujets orientierten Filme produziert sie zumeist in Kooperation mit Fernsehstationen wie der belgischen RTBF oder dem deutsch-französischen Sender Arte.

Falter: Wie hat die Arbeit mit der "Krone" funktioniert? Für österreichische Verhältnisse ist es ja geradezu verblüffend, wie tief sie in den Betrieb hineinschauen konnten.

Nathalie Borgers: Ich habe Hans Dichand kontaktiert und gesagt, ich möchte einen Film über die größte Tageszeitung der Welt machen. Auch habe ich von Anfang an festgehalten, dass mich das Thema vor dem Horizont der Sanktionen und Haiders Rücktritt interessiert. Nur wenn wir darüber offen sprechen können, sagte ich ihm, wäre ich bereit, den Film zu machen - immerhin ist es ein Dokumentarfilm, kein Werbefilm für seine Zeitung. Dichand hat eingewilligt - warum, weiß ich nicht, vielleicht wegen meines französischen Akzents (lacht). Ich habe ihn dann getroffen, und er hat mir alle Türen geöffnet.

Was heißt das?

Ich vermute, dass er alle Redaktionen angewiesen hat, mit mir zusammenzuarbeiten. Sogar Staberl, der ja bekanntlich solche Aufmerksamkeit hasst, war während der Recherche da. Ich war auch völlig überrascht, wie wenig ich tun musste, um an Aussagen zu kommen; das war bei den Politikern, mit denen ich gesprochen habe (die aber zum Teil nicht im Film zu sehen sind), noch viel stärker. Da haben Bundesminister mit einer Offenheit über ihr Verhältnis zur Krone gesprochen, die man kaum für möglich hält. Ich musste die meiste Zeit nicht einmal Fragen stellen - so bereitwillig sind die Aussagen gekommen. Da war kaum Misstrauen vorhanden.

Ist das nicht in manchen Fällen schwer auszuhalten? Wenn bestimmte Aussagen so locker von der Leber weg kommen?

Natürlich. Die Welt der Menschen, die in der Zeitung arbeiten, ist oft sehr schwarz-weiß, läuft tagtäglich in ganz engen Bahnen. Beispielsweise die Sache mit den afghanischen Flüchtlingen: Diese Journalisten müssen tagtäglich das herausfiltern, was an die niedrigsten Instinkte der Leute appelliert. Liest man die Krone einmal, dann denkt man, z.B. bei Wolf Martin: "Das ist ja schrecklich." Dann kommt aber auf der nächsten Seite wieder ein netter Hund. Sieht man das aber täglich, drückt das auf die Stimmung.

Wo sehen Sie den Unterschied zwischen der "Krone" und jedem beliebigen europäischen Boulevardblatt? Was ist das Besondere an ihr?

Dass die Krone so unverblümt Politik macht. Dass die Ideologie ihres Herausgebers sich so deutlich Platz schafft, ja, er seine Mitarbeiter danach aussucht. Wie es möglich ist, dass jemand ein solches Imperium aufbauen konnte. Das hat meiner Ansicht nach auch mit der Kleinheit Österreichs, der Nachkriegszeit, mit dem Umgang einer ganzen Generation mit ihrer Kriegserfahrung zu tun; sicher auch mit seinem Geschick. Die "Verpackung" ist das, was Dichand und die Krone am besten beherrschen - diese Mischung aus Nettigkeit und einer unglaublichen Härte. Ich denke, er ist sich bewusst, dass er manipuliert - aber immer "zum Wohle Österreichs".

Wie sind Sie, nach Ansicht des fertigen Films, verblieben?

Dichand ist sehr korrekt, sehr gentlemanlike. "Wir haben schon andere Dinge überlebt", war seine Reaktion. Und: "Sie hätten gar keinen anderen Film machen können - Sie sind so von einer anderen Welt." Für mich beschreibt dieser Satz alles.

_________________
**********
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
skillz
Titel:   BeitragVerfasst am: 25.06.2007, 15:50 Uhr
-.*.-


Beiträge: 3726
Wohnort: Graz
am Donnerstag ab 20.30 Uhr im Forum Stadtpark!

Eintritt ist frei!

_________________
**********
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
skillz
Titel:   BeitragVerfasst am: 28.06.2007, 09:13 Uhr
-.*.-


Beiträge: 3726
Wohnort: Graz
heute abend!

_________________
**********
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen

:: g24.at ==> site created by skillz.biz ==> with POSTNUKE ==> host: effet.info :: Info & Impressum :: AGB :: Datenschutz