g24.at
  finden
Gast
User:
Pass:
 Cookie setzen
  Join!


neu im forum
ThemenAntw.Aufrufe
lese BeitragContraPoints - Men, Canceling(2)(32)
lese BeitragEs könnte anders sein(1)(4)
lese BeitragSchubertnest(0)(2)
lese BeitragAn Introduction to the Arts of Creative Acti...(0)(1)
lese BeitragSPANNER - WE WON'T BE STOPPED(2)(27)

(zum Forum)


kalender
<< Februar 2020 >>
  M D M D F S S
> 27 28 29 30 31 01 02
> 03 04 05 06 07 08 09
> 10 11 12 13 14 15 16
> 17 18 19 20 21 22 23
> 24 25 26 27 28 29 01

Forum 

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
hochstapla
Titel: freiraum  BeitragVerfasst am: 03.07.2007, 03:45 Uhr



Beiträge: 527

aufgrund der inflationären nutzung des begriffs "freiraum"...

von Wikipedia:
"Der Freiraum ist die Freiheit, die Personen oder Gruppen zur Entwicklung, Definition und Entfaltung ihrer Identität und Kreativität benötigen. Antagonistisch wirken räumliche, zeitliche, finanzielle und gesellschaftliche Zwänge.

Freiraum kann auch einfach Abstand bedeuten, zum Beispiel Freiraum hinter einem parkenden LKW.

Freiräume sind in der Raumplanung Flächen ohne Verkehrswege und Siedlungen.

Freiräume auf Kinderspielplätzen: als Freiraum wird ein Bereich beschrieben, der vom Körper des Benutzers während einer von ihm nicht beeinflussbaren Bewegung eingenommen wird. Hierbei werden die Körpermaße durch einen Zylinder beschrieben. Er stellt den menschlichen Körper in stehender, sitzender und hängender Position dar.
"

alles bla, oder? war da nicht was an anfang: "Antagonistisch wirken räumliche, zeitliche, finanzielle und gesellschaftliche Zwänge"...
nur was genau ist "antagonistisch"?

jedenfalls gibt´s dazu einen guten essay auf www.freiraum.at.tt, einer gruppe die seit nunmehr drei jahren bemüht ist, etwas raum zu befreien, und der heisst:

"Freiraum gibt´s nicht"
hier der link_
http://131.130.141.146/

einen nicht der eigenfinanzierung entzogenen raum als "Freiraum" anzupreisen, riecht jedenfalls nach etikettenschwindel.

----------------------------------------------------

in diesem zusammehang relevant mag Hakim Bey´s ansatz der Temorären Autonomen Zone sein, der in etwa besagt, dass räumliche freiheit immer nur temporärer natur ist, und in krassem subversiven gegensatz zur normativen ordnung steht, die darauf abzielt uns unserer unkontrollierten extase zu berauben (und in welchen räumen findet die schon statt?). die denkweise ist eine defensive, eine ausweichende, die der guerillataktik ähnlich kämpfe meidet, die nicht zu gewinnen sind sondern unerwartet auftaucht um sich wieder zu zerstreuen und sich anderswo wieder zu manifestieren.
aber dazu ein andermal mehr
-----------------------------------------------------

was heisst also "Freiraum" in Graz?

gibt es solche nur heimlich und vorübergehend?

oder ist nicht auch der Grazer Stadtpark ein (bedrohter) Freiraum?

und ist nicht jeder vorübergehend ungenutzte raum ein potentieller freiraum?
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen

:: g24.at ==> site created by skillz.biz ==> with POSTNUKE ==> host: effet.info :: Info & Impressum :: AGB :: Datenschutz