g24.at
  finden
Gast
User:
Pass:
 Cookie setzen
  Join!


neu im forum
ThemenAntw.Aufrufe
lese Beitragg24.at - NEWS :)(9)(2186)
lese BeitragSpam-Poesie(113)(33329)
lese BeitragMaribor goes Hardcore @ Dvorana Gustaf, 21.9...(1)(168)
lese BeitragPlatten ver / kaufen - G24 Plattenbörse(14)(5929)
lese BeitragSa 9.3. Parktribe @ Parkhouse(0)(449)

(zum Forum)


kalender
<< November 2019 >>
  M D M D F S S
> 28 29 30 31 01 02 03
> 04 05 06 07 08 09 10
> 11 12 13 14 15 16 17
> 18 19 20 21 22 23 24
> 25 26 27 28 29 30 01

Forum 

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
trugbild
Titel:   BeitragVerfasst am: 07.02.2008, 13:23 Uhr



Beiträge: 166
Wohnort: exil
also erstmal denk ich, dass ein raum wie das sub mehr als nur notwendig ist in dieser stadt - das lässt sich, glaub ich, auch an den besucher_innen feststellen, die immer noch kommen u wo ich nicht wirklich ein abflauen bemerken kann (speziell jetzt bei parties, bei der jamsession u.ä. kann ichs nicht beurteilen)...ich glaub, das problem ist der mangel an veranstalter_innen u sowas wie residents, die regelmäßig da sind u sich ums sub kümmern. und das problem, das enstanden ist, ist meiner ansicht einfach, dass die menschen die das sub großgezogen haben bzw mit ihm aufgewachsen sind einfach immer älter werden, immer mehr verantwortungen tragen (jobs, kinder, andere projekte) u dadurch auch eben immer weniger zeit haben. irgendwie, kommt mir vor, fehlt es an neuen, jugendlicheren gesichtern...

was die quasi-autonomie des sub angeht (also subventionslos zu bestehen), sehe ich da zwar - wie überall in ähnlichen projekten - natürlich schwierigkeiten, allerdings sollten wir auch bedenken, dass gerade diese quasi-autonomie das sub ausmacht u immer schon ausgemacht hat - denn genau deshalb war es möglich unkompliziert zu handeln.
meiner meinung sollte das nicht aufgegeben werden - stattdessen wären vielleicht andere alternativen anzudenken...viell. sogar welche, wo ein bissl eine aufwandsentschädigung für die dort arbeitenden menschen rausschaut...jedoch ohne das ganze zu einer trivialen lohnarbeitsmaschine verkommen zu lassen...aber doch so sehr, dass halt diejenigen, die sich dort engagieren dadurch auch die zeit investieren können, die sie dafür brauchen (u die sie oft dadurch verlieren, da sie hakeln gehn müssn) - aber das ist jetzt nur mal so angedacht...grundsätzlich halt ich ja vom aufwiegen in geld nix - aber die notwendigkeit in dieser zeit obsiegt leider oft jenem schönen gedanken, dem geld andere alternativen voranzureihen...

ich glaub einfach, dass neue ideen her müssen....wodurch dann auch neuer elan kommt (oder umgekehrt)...u ich wär jetzt grad echt gern in graz, um da ein bissl die ärmel hochzukrempeln (jaja...ich weiss eh...aus der ferne ruft sichs so leicht... Wink

_________________
do you have ideas - or do ideas have you?
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
hochstapla
Titel: yeah, argumente&ideen!  BeitragVerfasst am: 07.02.2008, 16:04 Uhr



Beiträge: 527

@i

@jumper

@trugbild:

dass graz nach wie vor unkommerzielle räume braucht, will ich (sowieso) gar nicht anzweifeln.
aber der punkt mit den neuen gesichtern trifft leider zu. !!! das SUb ist ua eine wichtige probebühne aber ja auch kein sprungbrett in den mainstream von PG, PPC, oder GMD...

etwa 2000 verschiedene leute waren im SuB in den letzten beiden Jahren zuGast, aber kaum ein Dutzend versteht sich mit der Anlage. VeranstalterInnen und Vorschläge gibts auch, aber leider (scheinbar) nicht genug 3-6Leute Teams , die hergehn und...
da ist wohl einerseits ein Nachholbedarf in Sachen SuB-Wörkschops (How-To-SuB), andererseits auch so eine art sub-perspektiven und experiment-team ?
warum sich die einbindung (junger und ater neulinge) bisweilen so schwierig gestaltet, kann ich nicht ausreichend beantworten.


unsere kleine nische aufgeben möcht ich auch nicht, aber womöglich würde es ohne "den klotz am bein" zu anderen womöglich anziehenderen projekten kommen, so mein zweifel... wobei das bei ca 100.000 jungen und jung gebliebenen sehrwohl parallel funken sollte, no?

zur kosten.problematik gibts vielviel zu sagen und etwa ebenso viele finazierungideen von denen ja hoffenlich auch nicht alle die integrität und souveränität beeinträchtigen täten. zb für die unattraktiven aufgaben materielle kompensationen?

umgang mit kohle muss immer unter vielen gesichtspunkten gesehen werden, nur "ablehnen" führt da sicher zu nix.

dazu möcht ich noch sagen, dass Fragmente wie Kost-Nix-Laden, VoKüs, informelle Netzwerke schon einen spürbaren Teil an Kohle-Druck abnehmen, oder eben auch günstige gute Kulturveranstaltungen. in Kombination mit AMS-Kohle (oder gar Grundeinkommen!) hab ich persönlich auch zeit und möglichkeit zu "ehrenamt". ich seh das halt auls informelles sponsoring.

zu jumper´s frage nach dem vertrauen: vertrauen (in sich und andere) führt (idealerweise) zu mehr vertrauen, so wie skepsis auch in anderen skepsis weckt.
ma derf sich halt net entmutigen lassen, wenn amal irgendwer die bierkasse ausräumt (a wenns mi anzipft und a stückl zruckhaut)

ich hab schon recht viel inspirierendes gesehen, an das ich mich erinner,wenn ich vertrauen in die schiene brauch, die ich jetzt schon mehr oder weniger 12 jahre lang ganz gut und grösstenteils unfallfrei fahr.

sub wird lucky7, dann schau ma weiter!

_________________
kollektive intelligenz vs. private ignoranz
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Jumper
Titel:   BeitragVerfasst am: 08.02.2008, 10:14 Uhr



Beiträge: 122

Zitat:
zu jumper´s frage nach dem vertrauen: vertrauen (in sich und andere) führt (idealerweise) zu mehr vertrauen, so wie skepsis auch in anderen skepsis weckt.
ma derf sich halt net entmutigen lassen, wenn amal irgendwer die bierkasse ausräumt (a wenns mi anzipft und a stückl zruckhaut)


danke für die Antwort hochstabla. hier steckt einiges wahres drin und hilft mit weiter. wenn ich die ganze zeit nur über Geld red ist es auch verständlich weshalb ich eine Antwort bekomme, die viel mit diesem leidigen Thema zu tun hat.
Mit der Vertrauensfrage habe ich aber hauptsächlich auf die Einelkämpfer angespielt und wie man diese davon überzeugen kann, dass es sich lohnt sich in gruppen zusammen zu tun!
vielleicht läßt sich dann auch besser verstehen, warum nur wenige menschen sich voll und ganz auf sub einlassen wollen? die frage von letzten mal jetzt nochmal spezifischer formuliert: "aus was braucht graz um mehr vertrauen zu gruppen zu haben" wird was braucht das SUb, dass die menschen sich dort sicher fühlen?
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Walrabe
Titel: [b]Mitarbeit Sub[/b]  BeitragVerfasst am: 13.02.2008, 17:40 Uhr



Beiträge: 4

Hallo Leute,

gestern hat mich eine liebe Bekannte, Magdalena vom Cafe libertad (vormals Weltcafe) darauf aufmerksam gemacht, dass fürs Sub Leute gesucht werden. Ich bin zwar kein Jugendlicher mehr (werde heuer 36 Lenze), aber ich bin trotzdem ab und zu bei einem guten Konzert im Sub. Beruflich bin ich Software-Entwickler und finanziell unabhängig, meine Zeit muss ich mir aber natürlich einteilen.

Welche Tätigkeiten kann ich anbieten:

- Elektrik/Anlage
- Handwerkliches/kleine Reparaturen
- Flyer Entwurf (Schwester ist Medien-Designerin)
- Flyer austeilen (FreundInnen)
- Konzert Mitschnitte (Hardware vorhanden)

Ideen:

Kinder-Workshops (Malen, Pflanzen, Theater, Tanz), Kinder-Kino, Jugend-Workshops (siehe Kinder), Jugend-Gesprächsrunden, Spieleabende...

Ich empfehle, anstrengende Tätigkeiten (wie Flyer verteilen) zu bezahlen (z.B. 5¤/Stunde). Ihr könntet ein minimales Sub-Budget machen, das durch Soli-Karten (z.B. 6 statt 5¤, freiwillig) reinkommt. Wenn das Budget absolut transparent/öffentlich einsehbar ist, sind eventuell mehr Leute bereit, Soli-Karten zu kaufen.

Wenn es die Künstler erlauben, könnte man Live-Mitschnitte machen und als Download/CD zugänglich machen (Soli-Preis, pro CD 1¤ fürs Budget).

Man könnte bei grösseren Konzerten von der Terrasse mit Beamer & Leinwand für die Leute im Park gegenüber das Bild projizieren.

Vielleicht fallen mir später noch ein paar Sachen ein. Ich werde übrigens ein paar Leute wegen Konzerten fragen (1 DJ, 2 Bands).

Lieben Gruß, Chris
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen

:: g24.at ==> site created by skillz.biz ==> with POSTNUKE ==> host: effet.info :: Info & Impressum :: AGB :: Datenschutz