g24.at
  finden
Gast
User:
Pass:
 Cookie setzen
  Join!


neu im forum
ThemenAntw.Aufrufe
lese Beitrag28.2. Radi Soli Party "RADIcal Noise At...(0)(8)
lese BeitragGroßes Grazer Saatgutfest (08.Feb.20)(2)(31)
lese BeitragSchubertnest(1)(11)
lese BeitragContraPoints - Men, Canceling(2)(38)
lese BeitragEs könnte anders sein(1)(8)

(zum Forum)


kalender
<< Februar 2020 >>
  M D M D F S S
> 27 28 29 30 31 01 02
> 03 04 05 06 07 08 09
> 10 11 12 13 14 15 16
> 17 18 19 20 21 22 23
> 24 25 26 27 28 29 01

Forum 

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
azGraz
Titel: ex-serb Konsulat i d Merangasse besetzt!  BeitragVerfasst am: 18.10.2008, 14:08 Uhr



Beiträge: 32

aus freiraum.at.tt

"Hausbesetzung Nummer 5 in Graz

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in Graz, in der Merangasse 55, ein weiteres Mal ein Haus besetzt. Ab heute nachmittag gibt es buntes Programm:

*Samstag abend: Jam Session
*Sonntag nachmittag: Workshops (Programm hängt im Haus aus und wird hier aktualisiert)
*Sonntag abend: Kino mit antirassistischen Filmen

Eine Volxküche wird organisiert!

Wie kommt ihr zum Haus? Mit den Linien 1,7,63 Haltestelle Merangasse und 3 Haltestelle Schillerplatz. Beim Eingangstor werdet ihr schon erwartet! "

update: alle Tage mit humoristischem Überraschungsprogramm -
ua: Steirisch-Kurs für Deutsch Sprechende

Kontakt: projektaz@riseup.net

Info-Line: 0681 106 306 79

Presseaussendung:
"Presseaussendung von Samstag, 18.10., 10:30

--- Haus in der Merangasse 55 besetzt: Die Besetzung steht unter dem Motto "Tag der Selbsthilfe gegen Wohnungslosigkeit - gegen die Teuerung, für ein besseres Leben". Die BesetzerInnen kritisieren den Umgang mit öffentlichem Eigentum und fordern weiters die Einrichtung eines autonomen Zentrums. ---

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde zum fünften Mal in Graz ein ungenutztes Haus besetzt. Das Gebäude in der Merangasse 55 ist seit diesem Wochenende wieder belebt. Zum 18.10. als "Tag der Selbsthilfe" setzt die Initiative für ein autonomes soziales Zentrum in Graz, Projekt A-Z, ein Zeichen der Selbsthilfe gegen Raum- und Wohnungslosigkeit vieler Gruppen und Einzelpersonen:

"Gerade in Zeiten, in denen die Wörter Teuerung und Rezession wieder häufig in den Medien vorkommen, müssen wir uns darüber im Klaren sein, dass sich niemand Hilfe von oben erwarten darf. Krisen im Kapitalismus sind nicht durch populistische Wahlversprechen aufzuhalten. Wir können unser Leben nur verbessern, wenn wir uns solidarisch selber helfen. Das gilt vor allem für Wohnraum, für den die Mieten erst kürzlich gesetzlich angehoben wurden. Als Folge werden sich vor allem sozial schlecht gestellte Menschen jetzt noch schwerer tun, sich ihr Dach über dem Kopf leisten zu können.", so die Besetzerin Anna K.

Die Initiative kritisiert aber mit dieser Besetzung auch den Umgang der Stadt mit Grund und Boden in öffentlichem Eigentum: "Die Stadt Graz hat unseres Wissens nach alle interessanten Gebäude in der Nähe zur inneren Stadt verscherbelt, die alte Schule in der Grenadiergasse sogar zu einem Spottpreis", meinte Thomas U. in einem Plenum am Freitag abend. Das Projekt A-Z fordert die Verantwortlichen auf, eine Liste der leer stehenden Gebäude zu veröffentlichen, die im Eigentum von Stadt, Land, Bund sowie ausgegliederten Firmen sind - also uns allen gehören. Gebäude im öffentlichen Eigentum, für die keine konkrete Nutzung geplant ist, sind zur Nutzung freizugeben.

Die nächsten Tage ist buntes Programm geplant. Heute, Samstag, abend findet eine Jam Session mit einer vielfältigen Musikmischung statt, ab Sonntag gibt es den ganzen Tag über Workshops und Kino.

Kontakt: projektaz@riseup.net

Info-Line: 0681 106 306 79"
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
azGraz
Titel:   BeitragVerfasst am: 18.10.2008, 14:11 Uhr



Beiträge: 32

es handelt sich um das ehemalige serbische Konsulat - Paläste für Alle! Ob eine der Saunas schon in Betrieb ist?

Prognose: Vor Montag wird die Polizei nicht die Möglichkeit eines Grundbuch-Auszuges haben, und vorher wird's auch keinen Räumungsbefehl geben.
(Das Kommen ist also von daher unproblematisch.)
Und vorher sind Gespräche mit PolitikerInnen auch nicht zu erwarten, wohl aber ein Radio Helsinki-Interview (tba)
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
nanni
Titel: radio helsinki  BeitragVerfasst am: 18.10.2008, 15:39 Uhr



Beiträge: 45

jetzt (15:40) der erste, kurze bericht auf radio helsinki 92,6 MHz...
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
tng
Titel: Re: radio helsinki  BeitragVerfasst am: 18.10.2008, 20:44 Uhr



Beiträge: 34

Sondersendungen zur Hausbelebung auf Radio Helsinki 92,6:

  • So, 17.00 - 18.00
  • Mo, 9.00 - 10.00


www.helsinki.at
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
daCle
Titel:   BeitragVerfasst am: 19.10.2008, 02:59 Uhr



Beiträge: 121

hinschauen lohnt sich ! das ist eine ehemahlige diplomatenvilla mit swimming pool, garten und sauna bereich (ausser betrieb halt...Wink ) !!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Humpel
Titel:   BeitragVerfasst am: 19.10.2008, 12:47 Uhr



Beiträge: 221

Lustigerweise kenn ich die ehemaligen bewohner der villa, aber die weilen in serbien Wink

_________________
Ich bin der Erste der auf dem Grab meiner falschen Entscheidungen tanzt! Ach ich mag tanzen!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
nanni
Titel: aktuelle info...  BeitragVerfasst am: 20.10.2008, 11:55 Uhr



Beiträge: 45

von der freiraum.at.tt-seite:

Zitat:
Aktuellste Info zum Haus (Montag, 09:00) - das Gebäude befindet sich im Eigentum der KAGES (http://www.kages.at), politisch Verantwortlicher ist Landesrat Helmut Hirt (http://gesundheit.steiermark.at). Die Besetzer_innen/Beleber_innen haben bereits ihre Gesprächsbereitschaft bei der KAGES gezeigt, weiteres wird sich wohl erst gegen Mittag zeigen.


also öffentliches eigentum!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Humpel
Titel:   BeitragVerfasst am: 20.10.2008, 12:03 Uhr



Beiträge: 221

Ist das gut oder schlecht?

_________________
Ich bin der Erste der auf dem Grab meiner falschen Entscheidungen tanzt! Ach ich mag tanzen!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
zofenluder
Titel:   BeitragVerfasst am: 20.10.2008, 13:00 Uhr
gorilla


Beiträge: 87

daCle hat folgendes geschrieben:
hinschauen lohnt sich ! das ist eine ehemahlige diplomatenvilla mit swimming pool, garten und sauna bereich (ausser betrieb halt...Wink ) !!

Gibts eigentlich schon Fotos von der Villa?
Wenn die wirklich so toll ist sollte das doch dokumentiert werden. Wink
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
nanni
Titel: fotos  BeitragVerfasst am: 20.10.2008, 13:21 Uhr



Beiträge: 45

grundsätzlich eher mal gut, würd ich sagen, weil das land steiermark - und die kages gehört zu 100% dem land - sich schon schwerer tut "law and order"-mässig drüber zu fahren als das bei privateigentümerInnen der fall wäre...


hier gibts ein paar fotos:
http://austria.indymedia.org/node/11674
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
daCle
Titel:   BeitragVerfasst am: 20.10.2008, 15:13 Uhr



Beiträge: 121

schade, dass unsere theorie vom samstag damit nicht aufgegangen ist...wir haben nämlich spekuliert, dass die villa immer noch auf "serbischen staatsgebiet" steht und sich damit die klärung der eigentümerfrage aufgrund der bürokratie sich über monate hingezogen hätte, aber ok, war auch nur eine jux-theorie Wink
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
zofenluder
Titel:   BeitragVerfasst am: 20.10.2008, 16:52 Uhr
gorilla


Beiträge: 87

daCle hat folgendes geschrieben:
schade, dass unsere theorie vom samstag damit nicht aufgegangen ist...wir haben nämlich spekuliert, dass die villa immer noch auf "serbischen staatsgebiet" steht und sich damit die klärung der eigentümerfrage aufgrund der bürokratie sich über monate hingezogen hätte, aber ok, war auch nur eine jux-theorie Wink


Dann wäre sowieso das Österreichische Bundesheer ausgerückt und hätte mit Panzern das Grundstück umstellt um dem serbischen Staat zu helfen sein Staatsgebiet zurückzuerobern. Laughing
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
daCle
Titel:   BeitragVerfasst am: 20.10.2008, 21:44 Uhr



Beiträge: 121

frage: 2 freunde haben mir jetzt grade erzählt, dass das haus bereits heute nachmittag von der polizei geräumt wurde... stimmt das ? EDIT: ah ok, jetzt erst gesehen :

http://www.kleinezeitung.at/steiermark/ ... 5/index.do
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
äsaibu
Titel:   BeitragVerfasst am: 20.10.2008, 22:07 Uhr



Beiträge: 6

grundprinzipell ist es recht gut, wenn ein haus in "öffentlicher hand" ist (also stadt, land, bund gehört), weil: öffentlich heißt: von steuergeldern finanziert, also zur allgemeinen nutzung da. gehört also auch (theoretisch) allen, die steuern zahlen ... somit hat mensch dann, wenn so ein ding leersteht, das gute argument, daß das haus dem ursprünglichen zweck zugeführt wird, nämlich dem allgemeinwohl zu dienen. soviel zur theorie. in der praxis siehts dann so aus, daß die stadt mittlerweile nahezu all ihre immobilien zu spottpreisen verscherbelt hat, um finanzlöcher zu stopfen, die sie ins blaue hinein erwirtschaftet hat. und außerdem ist dann bei geschichten wie dieser (also hausbesetzung) keines der politikmenschens verantwortlich und verstecken sich hinter bürokratischen strukturen. humpel, ich hoff, deine frage ist beantwortet.

ja, das haus ist mittlerweile geräumt, 10 minuten nachdem mit dem anwalt der kages (also der eigentümerin, welche dem land gehört) telefoniert wurde. in dem telefonat sicherte der anwalt zu, er werde unser verhandlungsangebot in den vorstand tragen. natürlich erwähnte er nicht, daß schon am wochenende der räumungsbescheid unterzeichnet wurde, sondern mimte den freundlichen, verhandlungsbereiten ... naja, wir sehen ja, was wir von solchen zusagen halten können. die räumung verlief schnell und ... äh ... "schmerzlos" ... ein mensch wurde in gewahrsam genommen (aus hausbesetzer_innensicht nicht nachvollziehbaren gründen), war aber nach ca. einer 3/4 stunde wieder frei.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Humpel
Titel:   BeitragVerfasst am: 20.10.2008, 22:23 Uhr



Beiträge: 221

jup

_________________
Ich bin der Erste der auf dem Grab meiner falschen Entscheidungen tanzt! Ach ich mag tanzen!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen

:: g24.at ==> site created by skillz.biz ==> with POSTNUKE ==> host: effet.info :: Info & Impressum :: AGB :: Datenschutz