g24.at
  finden
Gast
User:
Pass:
 Cookie setzen
  Join!


neu im forum
ThemenAntw.Aufrufe
lese Beitrag36C3 - Chaos Communication Congress(1)(1)
lese BeitragContraPointa - Men(1)(5)
lese BeitragWie kann die Klimagerechtigkeitsbewegung erf...(1)(5)
lese Beitragg24.at - NEWS :)(10)(3309)
lese BeitragLesekreis Kritische Psychologie(0)(1)

(zum Forum)


kalender
<< Januar 2020 >>
  M D M D F S S
> 30 31 01 02 03 04 05
> 06 07 08 09 10 11 12
> 13 14 15 16 17 18 19
> 20 21 22 23 24 25 26
> 27 28 29 30 31 01 02

Forum 

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
tuti
Titel:   BeitragVerfasst am: 11.06.2009, 22:03 Uhr



Beiträge: 299

skillz hat folgendes geschrieben:
2,5 Stunden ist es gegangen. einen mitschnitt gibts - bald auf Helsinki?


bitte um mitteilung, wenn's so weit ist.

_________________
http://nocords.net/ | http://tutner.mur.at/
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
skillz
Titel:   BeitragVerfasst am: 16.06.2009, 19:34 Uhr
-.*.-


Beiträge: 3726
Wohnort: Graz
und am Samstag recorded hoffentlich auch irgendwer?

ich hoff ich schaffs zu der harten Sonntags 11am Session

_________________
**********
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
ryan
Titel:   BeitragVerfasst am: 18.06.2009, 15:07 Uhr



Beiträge: 270
Wohnort: graz
update !!
oben im grundeintrag mehr
hiernochmal:


Diese Woche

Sa, 20.06. ab 14:00 und So, 21.06 ab 11:00
Ein Schwerpunktwochenende zur allgegenwärtigen mulitplen Krise!

Im temporären Rahmen von „Neuland“ wollen wir gemeinsam mit unseren Workshophosts und geladenen Gästen unterschiedliche Zugänge, innovative Lösungen und hoffnungsversprechende Ansätze zur individuellen sowie kollektiven Bewältigung der Krisen untersuchen.

Wir erhoffen uns Anregungen dazu wie wir gerade in Zeiten der Krisen unseren Horizont erweitern, über unseren Tellerrand hinausblicken und zu neuen Formen des (Zusammen)lebens finden können.



Sa, 20.06 14:00 D.I.Y. OR DIE – SURVIVAL TRAINING FÜR DIE KRISE

Eine Krise jagt die andere, manche meinen es wird schon wieder, für andere fängt es erst an. Im Survival Training für die Krise beschäftigen wir uns damit, wie wir selbst alltägliche Dinge herstellen, Nahrung finden/ produzieren und mehr Verantwortung für unsere Grundbedürfnisse übernehmen können. Wir setzen uns damit auseinander in welchen Bereichen es Sinn macht und gelingen könnte uns unabhängiger und selbstständiger zu machen und wie. Ob persönliche Krise oder wirtschaftliche Miese, folgende Inhalte in Form von Workshops und Minilectures geben Anregungen:

Fahrrad Recycling und Anhängerbau – Siebdruck – Solar- und Lehmofen bau – Guerilla Gardening – Dumpster Diving – Improvisationsküche – erste Hilfemaßnahmen mit Naturmitteln – Überblick und Einführung in praktische Überlebensstrategien - ….
[In Kooperation mit spektral, traumwerk, combinesch, fahrradküche, ]



So, 21.06., 11.00, KRISEN- UND KATASTROPHEN SUMMER 2009

„It´s the end of the world as we know it! (And I feel fine)“ (R.E.M.) - -

Für manche war das bestehende System schon immer Krise genug. Also warum diese ganze Aufregung? Warum soll es uns jucken, wenn der Kapitalismus in sich zusammen kracht? Aber wie sieht es mit dir aus? Hast du schon die Krise oder kriegst du sie erst? Und für wen war schon immer Krise? Wo liegen die Potentiale und Chancen in den aktuellen Krisen? Welche Pakete wollen wir schnüren, und welche Pakte schmieden?

Was bedeutet die Krise für uns und (wo) haben wir etwas mitzureden/ zu gestalten? Macht es wirklich Sinn, Millionen in die Finanz- und Realwirtschaft zu pumpen? Und wenn ja, wie können wir damit leben, dass diese Rettungspakete so schnell geschnürt werden, während weiterhin Millionen Menschen täglich verhungern und auf Rettung warten? Wer sind die wirklichen VerliererInnen und (wie) können sie vor einem Sturz ins Bodenlose bewahrt werden?

Literarischer Impuls von K. Cerna

Mit M. Matzer (Volkswirt), L. Kühberger (Historiker), M. Michalitsch (Kultur- und Sozialanthropologe), Anja Strahlhofer (Attac) uvm. Moderation: E. Schalk (Ausreisser)
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
ryan
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.07.2009, 10:04 Uhr



Beiträge: 270
Wohnort: graz
---------


Zuletzt bearbeitet von ryan am 09.07.2009, 11:40 Uhr, insgesamt ein Mal bearbeitet
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
ryan
Titel:   BeitragVerfasst am: 09.07.2009, 11:39 Uhr



Beiträge: 270
Wohnort: graz
UPDATE f DIESE WOCHE


Diese Woche

So, 12.Juli, 11:00 - Frühstück mit lebendigen Themen
„KOMMUNEN UND KOLLEKTIVE“


Gemeinschaftliches Wohnen, kollektives Arbeiten, Theater spielen, Gemeinschaftsgarten, Zusammenleben, Politisieren, Gruppendiskussionen, Widersprüche aushalten, kooperatives Bauen, kollektive Ressourcen, individuelles Kochen, vereintes Essen, subsistentes Leben,... kollektive Zukunft? Kommunen und Kollektive gabs doch nur in den 1970ern, oder nicht?

Warum will Mensch sich heutzutage gemeinschaftlich organiseren? Input von und mit Menschen aus gemeinschaftlichen/kollektiven Lebenszusammenhängen:

Hof- und Kommunenprojekt Wieserhoisl, Zweite Liga für Kunst und Kultur, the famous band Lasch, Julia Brugger (spektral/ hügelland)


Zuletzt bearbeitet von ryan am 17.07.2009, 08:59 Uhr, insgesamt ein Mal bearbeitet
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
ryan
Titel:   BeitragVerfasst am: 17.07.2009, 08:58 Uhr



Beiträge: 270
Wohnort: graz
Diese Woche


Fr, 17.- So,19.07.09, 15.00 Uhr
POSITIV KONVERTER - Spread and Share your positive Energy


Der Positiv Konverter ist ein sympathischer Außenseiter in der Welt der Maschinen, bestehend aus Recyclingmaterialien und aus verschiedensten, positiv besetzten Gegenständen. Alle sind eingeladen, etwas beizusteuern, das dann vor Ort in den Positiv Konverter integriert wird. Je mehr Dinge eingebaut werden, desto mehr positive Energie wird er erzeugen.

Bitte die Gegenstände mit Erklärung in die Sammelbox (Foyer im Landesmuseum Joanneum) geben oder per Post schicken an Atelier Jucheee- Maygasse 9, 8010 Graz.

Andere Vereinbarungen unter 0650-2001783.
Idee: M. Stiegler, Umsetzung: M. Stiegler, K. Schagerl

So 19.07.09, 11.00 Uhr,
WIR SIND ALLE KONSUMENTEN, BABY - Frühstück mit lebendigen Themen


Kauf dir dein Glück, kauf dir deinen Selbstwert, kauf dir deine Freiheit!

Wo sind die Grenzen der Käuflichkeit und was ist der Deal?
Was kaufst du wirklich und wie wirklich ist was du kaufst?

Diese und andere Fragen werden von einer Runde von Menschen auseinandergenommen, die bessere Systeme sowie passendere Wege und Formen zur Stillung unserer Bedürfnisse gefunden haben.

Mit: Horst A. Schirgi (Theatermacher), Philipp Kanape (engarde.at), Micha Matzer (bio-laden.at), Tammo Trantow (Cradle to Cradle/ Pilotprojekt.at), VertreterInnen des KostNix- Laden (Wien/Graz)
Moderation : Christian Winkler (poetro.at)


So 19.07, 18:00, POETRY SLAM, KAUF MICH FREI

Teil der Grundidee des Poetry Slams ist, die vorbereiteten oder spontan zusammengestellten Texte nicht nur zu lesen, sondern zu performen, also beispielsweise zu schreien, zu flüstern, zu jaulen und zu keuchen. So soll den Texten das Leben eingehaucht werden, das ihnen bei traditionellen Lesungen manchmal fehlt. Inhaltlich wie auch formal gibt es wenig Vorgaben. Auf der “Neuland”–Slambühne hoffen wir daher, alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst, von klassischer oder moderner Lyrik über Kabarett, Comedy bis zu Prosa zu finden.

Publikum und Jury entscheiden hierbei über Gunst und Gnade, wer beim Slam wie lange auf der Bühne bleibt und wer am Ende des Tages den Slam Titel nach Hause trägt.


So, 19.Juli, ab 13.30 , RESISTANCE IS FERTILE – GUERILLA GARDENING
Anarchistisches Stadtbegrünungsprojekt zum Mitmachen

Mehr Natur, mehr Grün, mehr organisches Leben in der Stadt. Das sind die Ziele von Guerilla Gardening. Neuland dient für dieses Vorhaben als Basis und Treffpunkt, um der grünen AktivistInnengruppe eine Plattform und Vernetzungsmöglichkeit zu bieten.
Guerrilla Gardening, ursprünglich als subtiles Mittel politischen Protests und zivilen Ungehorsams anzusehen, ist die heimliche Aussaat von Pflanzen im öffentlichen Raum, vorrangig in Städten oder auf öffentlichen Grünflächen mit dem Nutzen einer Verschönerung trister Innenstädte durch Begrünung brachliegender Flächen. Im Rahmen der Workshops und Aktionen werden auch Bereiche Gentechnik oder ökologische Landwirtschaft thematisiert.

Infos auf guerilla.gardening.spektral.at

* Widerstand ist fruchtbar, Wortspiel mit “Resistance is futile” – Widerstand ist zwecklos

Veranstaltungsort: Neuland am Landesmuseum Joanneum, Neutorgasse 45, 8010 Graz


Zuletzt bearbeitet von ryan am 01.08.2009, 08:32 Uhr, insgesamt ein Mal bearbeitet
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
ryan
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.08.2009, 08:31 Uhr



Beiträge: 270
Wohnort: graz
So, dem 02.08 ab 11:00 _ "shake your fruity"
FRUIT and MUSIC SHAKES in einer OPEN MIX SESSION


Früchte und Früchtchen aller ART
Musik und atmosphärische Klänge
plus Spiele und lauschige Gartenstimmung in Neuland

Soja- und Vollmilchvarianten sowie Infrastruktur wird geboten!

!!! eigene Zutaten (musikalisch bzw. frucht-und spieltechnisch) willkommen !!!



UPCOMING : So, 09.08, 11:00 JUICY JAM JOURNEYS

Jamming nennt sich die gemeinsam improvisierte, spontan inszenierte und aufeinander abgestimmte und dadurch oftmals authentischste Musik. Stundenlanges sonntägliches jammen und chillen im Hanfgarten bei Sonnenschein und Regenbogen. Musikalisches Austoben in allen Genres
und sich miteinander in Trance spielen oder einfach zuhören und die Gedanken fliegen lassen. Klangerzeuger aller Art bienvenue! Badabadabam ttttrrrt-t-t-trrrym jjjjjam JAM!

ab 11:00 geht s los, der Innenhof wird gerockt und die Klangwolke steigt auf!


Zuletzt bearbeitet von ryan am 12.08.2009, 12:03 Uhr, insgesamt ein Mal bearbeitet
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
t-.
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.08.2009, 13:55 Uhr



Beiträge: 1504

schad wegen abgesagtem sommerkino - da waren viele nette filme dabei...
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
ryan
Titel:   BeitragVerfasst am: 12.08.2009, 12:02 Uhr



Beiträge: 270
Wohnort: graz
neuland zeigt


Sonntag, 16.08.09, 11:00
- der finale Brunch - reflexion und musik, relaxion und party


Dreieinhalb Monate „Leben auf Neuland“ - Abschlussbrunch im Neuland Garten
LM Joanneum, Neutorgasse 45, bei jedem Wetter!


Es ist Erntezeit in Neuland. Biologische und platonische Früchte der Aktivitäten von Mai bis August werden eingeholt. Vieles ist gewachsen, manches gewuchert im Garten aber handelt es sich um einjährige, fruchtlose oder um winterharte, mehrjährige Gewächse? Ging es um Oberflächlichkeiten und Modeerscheinungen oder um Meilensteine der (Er)findung positiver, gemeinschaftlicher und gerechter Formen des L(i)ebens, Arbeitens und Wirtschaftens?

Austausch und Rückblende mit Highlights und Tiefpunkten, neuen Ideen und Erkenntnissen sowie alte Sackgassen und Zwickmühlen.

Jedes Ende ist ein Anfang!
Was haben wir erlebt und gelernt? Was erwächst aus dem untergehenden Neuland?
Auftaktveranstaltung für zukünftige Utopien, Visionen, R-evolutionen! Plus Partyyy!


Programm finaler Brunch, So, 16.August ab 11:00

:::Gespräch:::
„Sind wir erfolgreich gescheitert? Reflexe z. Projekt Neuland/ absolutely free?“
Geladen: viele Gäste vergangener Frühstücke und andere Mitwirkende

:::Musik:::
Weltpremiere „LAMA BAG PROJECT „oriental-free-folk“
anschließend JAM und DJ CHEEVER auf Zeitreise

:::Bonus:::
Grillnachmittag, Guerilla Gardening Erntezeit, Fruchtshakes, Snackattacks,
Spiele (Boccia, Tischtennis, Federball, TAC, Murmeln), uvm...



LAMA BAG PROJECT oriental-free-folk

Musiker: Peter Pussarnig [aut]: baglama; Andreas Maurer [aut]: fretless bass, santoor; Pavan Kohli [ind]: tablas, darbukka; Andjelko Stupar [ser]: udu; ...mit:Julia Gerger[aut]: voice

Gegründet im Juli 09 hat das Lama Bag Project am Sonntag den 16.8.09 seine Welt-Premiere. Das Ensemble spielt Eigenkompositionen, Musik von A. Piazzolla, J. Hendrix, sowie traditionelle Stücke und bewegt sich dabei zwischen festen Formen und freier Improvisation. Die ungewöhnliche Besetzung aus Baglama, Tablas, Udu-Drums und fretless Bass wird durch verschiedene GastmusikerInnen erweitert- in diesem Fall durch die Stimme von Julia Gerger.


DJ CHEEVER

Auf Grund seiner jahrzehntelangen Tätigkeit als Musiker, Producer und DJ vermag es Cheever wie kaum ein anderer uns auf eine Zeitreise zu schicken und Avantgarde vergangener Tage mit bahnbrechenden Nummern von heute zu verbinden. Liebe und Leidenschaft für Musik ordnet er andere Lebensbereiche unter wie wir es heute nur mehr selten finden: „all i need is love and music“. http://www.myspace.com/spiralsfirst


---------

Abschlusspressestatement Neuland

Dreieinhalb Monate „Leben auf Neuland“.

Wer sich nicht erinnern konnte wo wir uns getroffen hätten war halt nicht dabei .. und hätte wahrscheinlich was versäumt. Was solls? In unserer individualisierten Zeit ist es ohnehin schwer zu sagen wen wirklich was genau betrifft, berührt und beschäftigt. Wohingegen alle die dabei waren einiges erlebt haben: Neue Spielformen wesentlicher philosophischer Gesellschaftsfragen mischten sich mit altbekannten psychologischen Pattsituationen und Zwickmühlen. Ausgetretene Sackgassen kollektiver Verdammnis mit unbeschrittenen Wegen individueller Erkenntnis.

Und so werden wir erst später klar erkennen können in welchen Bereichen wir ein „critical mass“ erreicht und die eine oder andere kleine Revolution gestartet haben; welche Kommunenprojekte gegründet wurden oder welche neuen positiveren, gemeinschaftlicheren und gerechteren Formen des L(i)ebens, Arbeitens und Wirtschaftens hier Ihren Anfang genommen haben...

Eine temporäre autonome Zone in einem kameraüberwachten Innenhof eines Museums verabschiedet sich! Wir betrachten Neuland als erfolgreich gescheitert!


----------

Neuland -Mission Statement

Neuland ist ein künstlerisch-politisches, organisch-dynamisches Beteiligungsprojekt, das sich zwischen Gegenkultur, Utopie und Summer of Love bewegt. Neuland startet den irrwitzigen Versuch den rebellischen Moment in unserem verträumten Städtchen Graz auszumachen und zu kultivieren. Neuland will eine temporäre Plattform bieten, auf der sich Menschen aus lokalem bzw. überregionalem Kontext treffen und wechselseitig inspirieren in ihrer Suche nach einer selbstbestimmteren freieren Welt für alle.

Neuland will Impulse setzen und ungeahnte Potentiale wachrufen. Headquarter ist der Innenhof des Landesmuseums, doch Neuland positioniert sich auch im öffentlichen Raum. Möge das Experiment beginnen!


Ideen, Diskussion, Fiktion, Auseinandersetzung

Zentrale Institution von Neuland sind 15 programmierte Sonntage mit Lebendigen Themen zum Frühstück

Die Einladung zur Auseinandersetzung, zum Reflektieren und zum Philosophieren versucht mit unkonventionellen Ansätzen und Interventionen Austausch und inhaltliche Beschäftigung anzuregen. Unsere geladenen Gäste bringen ihrespannenden Positionen und interessanten Ideen ein, um sich gemeinsam in entspannter Atmosphäre damit zu beschäftigen, wie unsere Welt funktioniert und wie sie funktionieren könnte. Lauschige Gartenstimmung, künstlerisch-politische Installationen und super leckere Schlemmerbrunches von Snackattacks begleiten und runden ab.


Eigendynamik, Partizipation, Aktivierung, Vielfalt, Lebendigkeit, Praxis, Chaos, Unerwartetes

Ergänzt und erweitert werden die inhaltlichen Veranstaltungen durch praktisches Experimentieren und Ausprobieren im Alltag. Aktivistische Interventionen und Ausflüge erzeugen Aufmerksamkeit und positionieren Themen im öffentlichen Raum. Sie dienen der Übung unserer Meinungsäußerung, der angewandten Protestkultur und bringen uns mit unterschiedlichen Perspektiven anderer Menschen in Kontakt.


Weitere Veranstaltungen siehe http://absolutely-free.at
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen

:: g24.at ==> site created by skillz.biz ==> with POSTNUKE ==> host: effet.info :: Info & Impressum :: AGB :: Datenschutz