g24.at
  finden
Gast
User:
Pass:
 Cookie setzen
  Join!


neu im forum
ThemenAntw.Aufrufe
lese BeitragMaribor goes Hardcore @ Dvorana Gustaf, 21.3...(0)(3)
lese Beitrag36C3 - Chaos Communication Congress(1)(4)
lese BeitragContraPointa - Men(1)(8)
lese BeitragWie kann die Klimagerechtigkeitsbewegung erf...(1)(7)
lese Beitragg24.at - NEWS :)(10)(3320)

(zum Forum)


kalender
<< Januar 2020 >>
  M D M D F S S
> 30 31 01 02 03 04 05
> 06 07 08 09 10 11 12
> 13 14 15 16 17 18 19
> 20 21 22 23 24 25 26
> 27 28 29 30 31 01 02

Forum 

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
t-.
7 Titel: ERÖFFNUNG DIAGONALE CROSSING EUROPE  BeitragVerfasst am: 24.07.2003, 12:44 Uhr



Beiträge: 1504

über 6 wochen werden 39 filme von verschiedenen europäischen regisseuren im augarten gezeigt.

im sommer gibts in graz einige filmfestivals. im schubert, am franziskanerplatz, kiz kinosommer, select autokino..
mehr infos auf http://uncut.at und bald auf http://g24.at

http://diagonale.at:
CROSSING EUROPE zeigt einen Kontinent im sozialen und territorialen Umbruch: Trotz der deutlichen regionalen Besonderheiten der einzelnen Filme kristallisieren sich große aktuelle Themenkomplexe heraus. Soziale Umwälzungen infolge der Globalisierung, Abdriften in die Illegalität, Arbeitskampf, Entfremdung und Solidarität prägen viele Filme. Dabei ist CROSSING EUROPE vielfach einem jungen Kino gewidmet und beschreibt die Ziellosigkeit von Jugendlichen in dieser unsicheren Ära und ihre Suche nach einem Platz in der Gesellschaft. Zentrales Thema ist immer die Grenze: Die Grenze zu Europa (wie in André Téchinés LOIN, der mit I.T und HEREMAKONO ein Filmtripel über den europäisch-afrikanischen Transitraum bildet), vor allem aber Grenzen in Europa.
Bei der Auswahl der Filme standen grenzüberschreitende Kriterien im Vordergrund. Nicht zuletzt ging es darum, die Vielfalt im europäischen Kino abzubilden, ein spannendes, kritisches, unterhaltsames, oft überraschendes, stets zeitgemäßes Filmschaffen, für das im regulären Kinoprogramm immer weniger Platz ist.

Unter den zahlreichen Österreich-Premieren werden u.a. skurrile Komödien wie NIKI ET FLO (F/Rumänien 2003. Regie: Lucian Pintilie) über Nachbarschaftsverhältnisse in Bukarest oder ONCE UPON A TIME IN THE MIDLANDS (GB 2002, Regie: Shane Meadows) mit Robert Carlyle zu sehen sein sowie Filme über den zynischen Umgang der Gesellschaft mit Obdachlosen oder Flüchtlingen wie QUAND TU DESCENDRAS DU CIEL / FROM HEAVEN (F 2003. Regie: Eric Guirado) oder REZERVNI DELI / SPARE PARTS (SLO 2002, Regie: Damjan Kozole), der heurige slowenische Wettbewerbsbeitrag auf der Berlinale.

_________________
///kaum.at/////
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen

:: g24.at ==> site created by skillz.biz ==> with POSTNUKE ==> host: effet.info :: Info & Impressum :: AGB :: Datenschutz