g24.at
  finden
Gast
User:
Pass:
 Cookie setzen
  Join!


neu im forum
ThemenAntw.Aufrufe
lese BeitragCOVIEW Corona-Politik-Watchgroup; Mietstopp(3)(21)
lese Beitrag(Humor) Toilet Paper apocalypse(1)(14)
lese BeitragUniter - Was wurde aus Tag X?(4)(24)
lese BeitragA/Political Hip-hop mixtapes for work-out: B...(2)(94)
lese BeitragM.U. Kling (Känguruh): Qualityland(3)(16)

(zum Forum)


kalender
<< März 2020 >>
  M D M D F S S
> 24 25 26 27 28 29 01
> 02 03 04 05 06 07 08
> 09 10 11 12 13 14 15
> 16 17 18 19 20 21 22
> 23 24 25 26 27 28 29
> 30 31 01 02 03 04 05

Forum 

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
amritin
Titel: Dem Krieg entkommen? 4.6. 19h ISOP  BeitragVerfasst am: 31.05.2009, 14:18 Uhr



Beiträge: 22
Wohnort: Graz
Donnerstag, 4.Juni, 19h, ISOP
Diskussion und Buchpräsentation:
*Dem Krieg entkommen? Tschetschenien und TschetschenInnen in Österreich*
Herausgegeben von Thomas Schmidinger und Herwig Schinnerl

In den Medien wird über die tschetschenische Diaspora meist nur zu zwei Themen berichtet: Der Mord an Umar Israilov und die angeblich hohe Gewaltbereitschaft, mit der der rechtlich bedenkliche Umgang mit Flüchtlingen in gewissen Bundesländern gerechtfertigt wird. Ansonsten hört man, dass Moskau den Krieg für beendet erklärt hat und die russischen Truppen abgezogen sind.
Wissenschaftliche Publikationen gibt es auf Deutsch zu der derzeit größten
Flüchtlingsgruppe aber eher wenig. Daher haben Thomas Schmidinger und Herwig Schinnerl einen Sammelband herausgebracht, um die Lage in Tschetschenien mit der Situation der Geflüchteten in Österreich in Beziehung zu setzen. ExpertInnen, FlüchtlingsberaterInnen und TschetschenInnen suchen Antworten auf die Fragen: Warum flüchten TschetschenInnen? Wie wirken sich diese Gründe auf die Psyche der MigrantInnen und deren Leben in Österreich aus? Wie werden sie aufgenommen?
Die AutorInnen ermöglichen einen vielschichtigen Blick auf die jüngste Fluchtwelle nach Österreich, die bisher wissenschaftlich weitgehend unbeachtet geblieben ist.

Es diskutieren:
*Herwig Schinnerl*, Co-Herausgeber und Dissertant an der Universität Wien
*Ruslan Chapkhanov*, Mitautor und Forscher an der University Leeds, UK
*Doris Vogl*, Mitautorin und Menschenrechtsexpertin für die EU
*Gerhild Wrann*, "Megaphon"
*Karin Zilian*, Psychotherapeutin, ZEBRA
Moderation: *Wolfgang Machreich*, "Die Furche"

Unterstützt von:
ISOP
Afro Asiatiasches Institut
Land Steiermark
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen

:: g24.at ==> site created by skillz.biz ==> with POSTNUKE ==> host: effet.info :: Info & Impressum :: AGB :: Datenschutz