g24.at
  finden
Gast
User:
Pass:
 Cookie setzen
  Join!


neu im forum
ThemenAntw.Aufrufe
lese Beitragg24.at - NEWS :)(9)(2625)
lese BeitragSpam-Poesie(113)(33804)
lese BeitragMaribor goes Hardcore @ Dvorana Gustaf, 21.9...(1)(245)
lese BeitragPlatten ver / kaufen - G24 Plattenbörse(14)(6423)
lese BeitragSa 9.3. Parktribe @ Parkhouse(0)(531)

(zum Forum)


kalender
<< Dezember 2019 >>
  M D M D F S S
> 25 26 27 28 29 30 01
> 02 03 04 05 06 07 08
> 09 10 11 12 13 14 15
> 16 17 18 19 20 21 22
> 23 24 25 26 27 28 29
> 30 31 01 02 03 04 05

Forum 

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
skillz
Titel: Sommerferien für Zombie-Rechner  BeitragVerfasst am: 04.08.2009, 09:24 Uhr
-.*.-


Beiträge: 3726
Wohnort: Graz
Zitat:
Die Betreiber des momentan größten bekannten Netzes aus gekaperten Rechnern sind keine gewöhnlichen Cyberkriminellen. Die Millionen "Conficker"-Zombies wurden weder bisher für Spam noch für DDoS-Attacken benutzt und jetzt sogar in die Sommerferien geschickt.

An sich ist es nicht ungewöhnlich, wenn ein Vortrag bei den Black Hat Briefings, die vergangene Woche in Las Vegas über die Bühne gingen, nicht so stattfindet, wie er angekündigt war.

Im vergangenen Jahr hatte Cisco zum Beispiel verhindert, dass Lücken in seinem IOS-Betriebssystem auf der Hackerkonferenz offengelegt wurden. 2009 wiederum hatte ein Forscher des Anti-Virus-Herstellers F-Secure von sich aus seinen Vortrag über den "Conficker"-Virus stark verkürzt.

Die Veröffentlichung seiner gesamten Informationen würde sich negativ auf die Arbeit der Behörden auswirken, sagte Mikko Hypponen, Technikchef von F-Secure, etwas kryptisch zur Branchenzeitschrift "Network World".

Rätselhaftes Verhalten

Die "Conficker"-Wurmkomponente - darüber verbreitet sich die Schadsoftware - war der erfolgreichste Wurm seit dem "Slammer" anno 2003.

Ende Juli 2009 nahm dieser Wurm zwar nur noch Platz fünf auf der Schadsoftware-Hitparade des Anti-Virus-Hauses McAfee ein. Das ist freilich nur ein Aspekt dieser Sache, der andere ist weit weniger beruhigend.

Auch wenn davon auszugehen ist, dass ein großer Teil der infizierten Maschinen inzwischen wieder gesäubert ist, kontrolliert das "Conficker"-Team momentan das weltgrößte bekannte Botnet.

Während alle anderen bekannten Zombie-Netze über gekaperte Rechner ahnungsloser User Spam en gros verschicken, Phishing-Websites hosten oder solche für Penny-Stock-Betrug, tut das "Conficker"-Botnet genau nichts dergleichen.

weiter hier: http://futurezone.orf.at/stories/1622490/

_________________
**********
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
migraineboy
Titel:   BeitragVerfasst am: 04.08.2009, 11:40 Uhr



Beiträge: 216

hach futurezone.. hypponen hatte halt nen maulkorb von f-secure , aber den hat Roel Schouwenberg von kaspersky nicht.

IT stories liest man besser bei slashdot:

http://it.slashdot.org/story/09/08/03/1 ... ts-Authors
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
t-.
Titel:   BeitragVerfasst am: 04.08.2009, 14:59 Uhr



Beiträge: 1504

wirklich interessant ist aber erst der artikel, auf den slashdot verweist:
http://www.internetnews.com/security/ar ... hp/3832846

aber was roel schouwenberg lt. dem artikel über die hintergründe gesagt hat, find ich jetzt nicht sehr aufschlussreich.

vielleicht ist das ganze ein forschungsprojekt...?

_________________
///kaum.at/////
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen

:: g24.at ==> site created by skillz.biz ==> with POSTNUKE ==> host: effet.info :: Info & Impressum :: AGB :: Datenschutz