g24.at
  finden
Gast
User:
Pass:
 Cookie setzen
  Join!


neu im forum
ThemenAntw.Aufrufe
lese Beitragg24.at - NEWS :)(9)(2756)
lese BeitragSpam-Poesie(113)(33877)
lese BeitragMaribor goes Hardcore @ Dvorana Gustaf, 21.9...(1)(252)
lese BeitragPlatten ver / kaufen - G24 Plattenbörse(14)(6600)
lese BeitragSa 9.3. Parktribe @ Parkhouse(0)(542)

(zum Forum)


kalender
<< Dezember 2019 >>
  M D M D F S S
> 25 26 27 28 29 30 01
> 02 03 04 05 06 07 08
> 09 10 11 12 13 14 15
> 16 17 18 19 20 21 22
> 23 24 25 26 27 28 29
> 30 31 01 02 03 04 05

Forum 

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
skillz
Titel: Klimaschutz: "Nicht Genügend" für Österreich  BeitragVerfasst am: 12.11.2009, 14:33 Uhr
-.*.-


Beiträge: 3726
Wohnort: Graz

Klimaschutz: "Nicht Genügend" für Österreich


Österreich wird als einziges Land der 15 EU-Staaten, die gemeinsam ein CO2-Reduktionsziel unter dem Kyoto-Protokoll vereinbart haben, seine Vorgaben nicht schaffen.


Foto © APA

Das geht aus einem aktuellen Bericht der Europäischen Umweltagentur (EEA) hervor, der am Donnerstag in Brüssel präsentiert worden ist. Die jüngsten Abschätzungen zeigen für die EU-15 sogar eine Mehreinsparung als vorgesehen: Statt die angepeilten acht Prozent schaffen die Länder gemeinsam sogar minus 13 Prozent.

Der Bericht stützt sich auf Selbsteinschätzungen der Mitgliedstaaten. Dabei hat Österreich als einziges EU-Land angegeben, seine Treibhausgasausstöße im Schnitt der Jahre 2008 bis 2012 nicht in ausreichendem Maße reduzieren zu können, um den Vorgaben des Kyoto-Protokolls zu genügen.

Österreich wird seine Bemühungen in allen Bereichen intensivieren müssen, die nicht unter den Emissionshandel fallen, mahnt die EEA.

http://www.kleinezeitung.at/nachrichten ... tzen.story



*****

it's the banana republic. stupid.

_________________
**********
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
skillz
Titel:   BeitragVerfasst am: 12.11.2009, 14:36 Uhr
-.*.-


Beiträge: 3726
Wohnort: Graz
Reaktion des Umweltministers

Umweltminister Nikolaus Berlakovich sieht in den schlechten Klimadaten einen Anlass, das nationale Klimaschutzgesetz endlich auf den Weg zu bringen: Wie er in einer Aussendung am Donnerstag mitteilte, brauche es "eine gesetzlich festgelegte Verteilung der Rechte und Pflichten". Dafür erwarte er sich eine entsprechende Unterstützung aller Beteiligten, konkret von "Bund, Ländern und Wirtschaft".

Das Klimaschutzgesetz werde von den "mit-zuständigen Bundesstellen, dem Verkehrs- und Wirtschaftsministeriums noch geblockt", kritisierte Berlakovich. Die Länder hätten sich bereits dazu bekannt. Das Klimaschutzgesetz soll konkret die Zuteilung von Emissionsmengen für Einzelbereiche wie Verkehr, Industrie und Raumwärme enthalten. Außerdem soll ein geeigneter Sanktionsmechanismus bei Überschreitung von Emissionshöchstmengen eingeführt werden.

Für Berlakovich ist jedenfalls klar, dass die Anstrengungen für den Klimaschutz in Österreich "noch nicht engagiert genug" gewesen sei. "Die Zeit der Lippenbekenntnisse und Unverbindlichkeiten ist vorbei." Das Klimaschutzgesetz wurde von Berlakovichs Amtsvorgänger Josef Pröll ins Spiel gebracht, der damit aber zunächst am Widerstand der Länder gescheitert war. (APA/red)

http://derstandard.at/fs/1256744655451/ ... Kyoto-Ziel

_________________
**********
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
nomi
Titel:   BeitragVerfasst am: 12.11.2009, 20:05 Uhr



Beiträge: 654

Shocked Evil or Very Mad unglaublich eigentlich !!
hab mir zwar gedacht das wir da nicht so gut dastehen..
aber so dermassen im verzug im vergleich zu den anderen alt/kernstaaten is echt ein wahnsinn.. Rolling Eyes

_________________
wo ist die realität ???
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
hochstapla
Titel:   BeitragVerfasst am: 14.11.2009, 15:23 Uhr



Beiträge: 527

die Magna-werke haben die steirische öko-bilanz nicht gerade verbessert, aber die armen arbeitsplätze...

"Österreich wird seine Bemühungen in allen Bereichen intensivieren müssen, die nicht unter den Emissionshandel fallen, mahnt die EEA." - bedeutet "Emissionshandel" nicht, gebeutelte Länder zu bezahlen, damit bei denen der Dreck dann gelagert/rausgepustet wird?

_________________
kollektive intelligenz vs. private ignoranz
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
hugoschattenwelt
Titel: Die Klimauhr tickt...  BeitragVerfasst am: 15.11.2009, 05:50 Uhr



Beiträge: 46

erschreckend, dass wir, ein Land mit so schöner einzigartiger Natur anscheinend nicht genug Umweltbewusstsein besitzen um den CO2 Austoss endlich entsprechend zu reduzieren und mit der Natur zu arbeiten anstatt gegen sie!

Die Politik wird sich wie bei allen anderen Problemen wohl kaum darum kümmern wenn kein Druck von gesellschaftlicher Ebene bzw. von außen kommt...

Ich kann nur jeden empfehlen seinen Teil zu leisten, sonst wird in geraumer Zeit nix mehr übrig sein vom grünen Herz Europas ect....

Im Gegensatz zur Wirschaft erholt sich die Natur nämlich nicht wieder (vlt. wenn das Virus Mensch ausgestorben ist!)

Die Klima-/Menschheitsuhr tickt:

tick-tack-tick-tack
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
hugoschattenwelt
Titel: Failure in Copenhagen is not an option  BeitragVerfasst am: 16.11.2009, 16:55 Uhr



Beiträge: 46

COP15 | United Nation Climate Change Conference | 07-18 Dez 2009
http://en.cop15.dk

Failure in Copenhagen is not an option

If the whole world comes to Copenhagen and leaves without making the needed political agreement, then I think it’s a failure that is not just about climate. Then it’s the whole global democratic system not being able to deliver results in one of the defining challenges of our century. And that is and should not be a possibility. It’s not an option,” Connie Hedegaard tells cop15.dk in an interview.
http://en.cop15.dk/news/view+news?newsid=2257
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
I
Titel: Re: Failure in Copenhagen is not an option  BeitragVerfasst am: 17.11.2009, 16:29 Uhr



Beiträge: 1342

hugoschattenwelt hat folgendes geschrieben:
COP15 | United Nation Climate Change Conference | 07-18 Dez 2009
http://en.cop15.dk

Failure in Copenhagen is not an option


most probably this is our only option:
http://www.climate-justice-action.org/

kann kopenhagen das seattle einer globalen radikalen klimabewegung werden?

_________________
wide open eyes shut - more noise for 08
http://www.myspace.com/wideopeneyesshut
*************************************************
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen

:: g24.at ==> site created by skillz.biz ==> with POSTNUKE ==> host: effet.info :: Info & Impressum :: AGB :: Datenschutz