g24.at
  finden
Gast
User:
Pass:
 Cookie setzen
  Join!


neu im forum
ThemenAntw.Aufrufe
lese Beitragreallyfreemarketgraz Graz' Dumpster Blog(2)(118)
lese Beitrag(Humor) Toilet Paper apocalypse(2)(21)
lese BeitragContraPoints - Men, Canceling, Shame(3)(126)
lese BeitragCOVIEW Corona-Politik-Watchgroup; Mietstopp(3)(25)
lese BeitragUniter - Was wurde aus Tag X?(4)(28)

(zum Forum)


kalender
<< März 2020 >>
  M D M D F S S
> 24 25 26 27 28 29 01
> 02 03 04 05 06 07 08
> 09 10 11 12 13 14 15
> 16 17 18 19 20 21 22
> 23 24 25 26 27 28 29
> 30 31 01 02 03 04 05

Forum 

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
skamfam
Titel: BeitragVerfasst am: 15.11.2009, 14:09 Uhr



Beiträge: 186

.


Zuletzt bearbeitet von skamfam am 02.07.2012, 02:08 Uhr, insgesamt 2 Male bearbeitet
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
hugoschattenwelt
Titel: kann man ohne geld leben?  BeitragVerfasst am: 15.11.2009, 18:23 Uhr



Beiträge: 46

Kommunen gibt es auf der ganzen Welt genug. Bevor man groß redet und meint ein Leben ohne Geld sei nicht möglich sollte man vlt. mal in einer vorbeischaun. Man glaubt garnicht wieviele es eigentlich wirklich gibt (vor allem in Israel gibt es auch ganz viele Menschen die genug vom System haben) , erfährt man am besten wenn man einmal in einer ein paar Tage oder Wochen lebt und sich mit den Leuten dort austauscht!
Ich persönlich kann nur die in der Nähe von Orgiva in Analusien empfehlen!

Abseits der Kommunen beweisen Naturvölker weltweit dass man ein Leben ohne Geld führen kann! Ob es Indio Stämme in Amerika, Aborigines oder Bewohner der Wüsten beweisen doch alle dasss diese Diskussion ob es möglich ist total banal ist...
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
skamfam
Titel: BeitragVerfasst am: 16.11.2009, 15:10 Uhr



Beiträge: 186

.


Zuletzt bearbeitet von skamfam am 02.07.2012, 02:07 Uhr, insgesamt ein Mal bearbeitet
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
hochstapla
Titel:   BeitragVerfasst am: 16.11.2009, 16:29 Uhr



Beiträge: 527

"kann man ohne geld leben?"

klar, nur von kein ged haben stirbt eineR ja nicht gleich. ich würd die frage aber eher so formulieren: wie können 8 mrd. menschen ohne geld leben?

und etwa so beantworten: das geld ersetzt vertrauen - daher müsste verbindlichkeit/vertrauen auf andere weise hergestellt werden. vertrauen in geld ist aberglaube, weder ist geld ein tatsächlich neutrales bemessungsmittel, noch lässt es sich so gut stapeln, wie die idee suggeriert (was daran liegt, dass der kapitalismus immer mehr sachen verwerten muss, da er seine eigene grundlage ja zerfrisst).
anstelle des geld-aberglauben müsste/n also eine/kooperative/n treten, mithilfe der wir intelligente bedürfnis-orientierte produktion kooridinieren, durchführen und verteilen können.

die wichtigsten instanzen wären also unmittelbar vor ort (haus, nachbarschaft/bezirk, region), wenn wir aber weiterhin wert auf internet, chirurgie und derlei hokuspokus legen, dürfen wir in diesem idyllischen mittelalter (das auch zu neo-feuadlismus neigt) nicht stehenbleiben und müssen globale instanzen schaffen, also anstelle von UNO, Weltbank, ...

die frage, ob eineR auch ohne geld leben kann, find ich eskapistisch-individualistisch, also crimethinc. (ja, es geht, ist aber keine sehr grosse bereicherung für die menschheit. und wenn's alle täten, würden auch alle konkurrieren, siehe andalusien)
crimethinc haben übrigens vor kurzem einen absichtlich kontroversen text über diese "parasitär-wirtschaft" verfasst, leider nicht zu haben in Graz...

wie's geht? http://www.mstbrazil.org/ grossgrundbesitzer_innen vertreiben, dann klappt's auch mit dem nachbarn!

(@hugoschattenwelt: beneficio hat auch mit einer besetzung begonnen)

_________________
kollektive intelligenz vs. private ignoranz
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
skamfam
Titel: BeitragVerfasst am: 16.11.2009, 23:43 Uhr



Beiträge: 186

.


Zuletzt bearbeitet von skamfam am 02.07.2012, 02:12 Uhr, insgesamt ein Mal bearbeitet
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
hochstapla
Titel:   BeitragVerfasst am: 17.11.2009, 11:05 Uhr



Beiträge: 527

zu 1.) wozu sollen 8 mia menschen ohne konkurrenz, infolge ohne vertreibung und krieg leben? ist mir auch ein rätsel. oder meinst du, wozu sollen überhaupt 8 mia menschen leben?

die antwort lautet: weil sie mit geld gar nicht können.

2.) güteraustaustausch beinhaltet nicht unbedingt das überbewertete (und ebenfalls total mystifizierte) prinzip "handel".
transkontinentaler ideen-, güter-, und energieaustausch würde ohne handel auch besser klappen, weil weniger versickern würde.
der energieaustausch ist deshalb global sinnvoll, weil solarenergie tagsüber produziert wird, strom aber grossteils nachts konsumiert wird, und sich schlecht speichern lässt.
und ähnlich ist das mit den lebensmittel-ernten.

_________________
kollektive intelligenz vs. private ignoranz
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen

:: g24.at ==> site created by skillz.biz ==> with POSTNUKE ==> host: effet.info :: Info & Impressum :: AGB :: Datenschutz