g24.at
  finden
Gast
User:
Pass:
 Cookie setzen
  Join!


neu im forum
ThemenAntw.Aufrufe
lese Beitrag(Humor) Toilet Paper apocalypse(3)(28)
lese BeitragDas Ende der Normalität(2)(5551)
lese BeitragPCCC* #12: Stefanie Sargnagel (ohne Mütze)(0)(5)
lese BeitragGreek auth. use lockdown to crack down on Vi...(3)(15)
lese BeitragCoronakrise I Unangemeldeter Protest: 200 au...(0)(5)

(zum Forum)


kalender
<< April 2020 >>
  M D M D F S S
> 30 31 01 02 03 04 05
> 06 07 08 09 10 11 12
> 13 14 15 16 17 18 19
> 20 21 22 23 24 25 26
> 27 28 29 30 01 02 03

Forum 

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
skillz
Titel: Konspiration auf dem Kunstrasen - Reframing 9/11  BeitragVerfasst am: 19.11.2009, 16:53 Uhr
-.*.-


Beiträge: 3726
Wohnort: Graz
eine SEHR lesenswerte und genaue Analyse der sog. 9/11 Truth Bewegung:

Konspiration auf dem Kunstrasen - Reframing 9/11

Spaltung und Zerschlagung einer Graswurzelbewegung?

Von ROLAND HEURIG, SABINE SCHIFFER, KARIN M. SCHMIDL, 17. November 2009 -

Im Internet ist eine notwendige, aber in Teilen wenig sachliche Debatte (1) über eine mögliche Unterwanderung, Instrumentalisierung oder Spaltung und Schwächung der sogenannten Wahrheitsbewegung entbrannt. Ausgelöst wurde die Debatte durch Ereignisse rund um das umstrittene Internet Video-Portal secret.tv, welche die Frage aufwerfen, ob hier seriöse Zeitkritiker in ein falsches Licht gestellt werden sollen. (2) Mit diesem Artikel möchten wir die Diskussion auf eine sachliche Ebene zurückführen, um eine inhaltliche Auseinandersetzung zu ermöglichen.

....



Gerade die Instrumentalisierung des Mythos 9/11 durch die US-Regierung für den bereits vor dem 11. September 2001 geplanten Krieg in Afghanistan (36) und später gegen den Irak, die weit reichende Einschränkung der Menschen- und Bürgerrechte (Guantanamo, Patriot Act (37, 38)) sowie die zunehmende Überwachung der Bürger weltweit (Flugdaten, Vorratsdatenspeicherung etc.) (39), sensibilisierten viele Menschen, für die Offenlegung der Hintergründe einzutreten. Die Fortsetzung des Kalten Kriegs durch den Krieg gegen den Terror (40) schürte Misstrauen bei vielen pazifistisch und freiheitlich ausgerichteten Bürgern weltweit.

Folgerichtig beschäftigt sich die Bewegung nicht nur mit den Anschlägen, sondern auch mit geostrategischen Hintergründen (41), der Kontrolle und Unterwanderung der Medien, der Machtfrage und der Verknüpfung von Politik, Wirtschaft, Militär und organisiertem Verbrechen. Michael Ruppert las öffentlich aus Zbigniew Brzezinskis 1997 erschienen Werk The Grand Chessboard (42) vor, in dem die geopolitische Lage nach 2001 bereits als Planung vorweggenommen worden war und beschäftigte sich, wie vorher schon Alfred McCoy (43), mit der Rolle der CIA im weltweiten Drogen-Geschäft. Es wurden mehrere Konferenzen organisiert. (44) Der Physiker Steven E. Jones gründete das wissenschaftliche Fachblatt Journal of 9/11 studies. (45) Zahlreiche Intellektuelle und Fachleute, wie Architekten, Piloten u.v.m., stießen zu der Bewegung und gaben unter anderem eine bedeutende Erklärung heraus, die zur Neuuntersuchung von 9/11 auffordert. (46)

Die Bewegung ist inzwischen international. In Deutschland wurde das Thema schon sehr früh von dem Journalisten und Autor Mathias Bröckers aufgegriffen. (47) Einige andere gingen hingegen schnell zu Erklärungsversuchen über, statt beim Aufzeigen der berechtigten Zweifel zu bleiben. In der Schweiz beschäftigt sich der Historiker und Friedensforscher Daniele Ganser (48) mit dem Thema und brachte es auch in die universitäre Lehre an den Hochschulen Zürich (49) und Basel (50) ein. Der japanische Parlamentsabgeordnete Yukihisa Fujita stellte 2008 während einer Parlamentssitzung im Oberhaus, die live im japanischen Fernsehen übertragen wurde, Fragen zu den Ereignissen. (51) Er und andere Politiker haben bei der weltweiten Initiative Political Leaders for 9/11 Truth (52) unterzeichnet. Hierunter sind z.B. die US-Präsidentschaftskandidatin der Grünen Cynthia McKinney, der ehemalige britische Umweltminister Michael Meacher, der italienische Abgeordnete des Europaparlaments Giulietto Chiesa, der mit Zero (53) einen Film zu den Geschehnissen um den 11. September produzierte, und viele mehr.

.....

Konspiration auf dem Kunstrasen - Reframing 9/11

_________________
**********


Zuletzt bearbeitet von skillz am 19.11.2009, 17:06 Uhr, insgesamt 2 Male bearbeitet
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen

:: g24.at ==> site created by skillz.biz ==> with POSTNUKE ==> host: effet.info :: Info & Impressum :: AGB :: Datenschutz