g24.at
  finden
Gast
User:
Pass:
 Cookie setzen
  Join!


neu im forum
ThemenAntw.Aufrufe
lese BeitragCOVIEW Corona-Politik-Watchgroup; Mietstopp(4)(45)
lese BeitragCar Bloc Noise Demo - Covid 19 outbreake in ...(0)(5)
lese Beitrag(Humor) Toilet Paper apocalypse(4)(34)
lese BeitragCoronakrise I Unangemeldeter Protest: 200 au...(1)(9)
lese BeitragSacha Baron Cohen: Never Is Now Speech(0)(3)

(zum Forum)


kalender
<< April 2020 >>
  M D M D F S S
> 30 31 01 02 03 04 05
> 06 07 08 09 10 11 12
> 13 14 15 16 17 18 19
> 20 21 22 23 24 25 26
> 27 28 29 30 01 02 03

Forum 

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Murbua
Titel: Saatgutkongress "Zukunft säen; Vielfalt ernt  BeitragVerfasst am: 01.02.2010, 08:15 Uhr



Beiträge: 261

Zukunft säen – Vielfalt ernten!

Do 25. – Sa 27.3., Ort: Volkshaus, Lagergasse 98A

"In der Auseinandersetzung um geistige Eigentumsrechte auf Saatgut ist das Jahr 2010 entscheidend. Die EU will ein europaweit einheitliches Saatgutrecht verabschieden. Werden in Zukunft auf dem Saatgutmarkt ausschließlich industrielle Sorten verfügbar sein, während regionale und bäuerliche Sorten nur noch in Museen und Schaugärten zu finden sind? Alle Anzeichen deuten daraufhin, dass die Saatgutkonzerne die Revision des Saatgutrechts nutzen, um ihre Macht noch auszuweiten. Die verabschiedete EU-Erhaltungssortenrichtlinie für nichtindustrielle Sorten erschwert oder verbietet bereits die Verbreitung der alten Sorten durch geographische und quantitative Beschränkungen. In den letzten Jahren haben sich in vielen Ländern Europas Saatgutinitiativen zusammengeschlossen und sich unter 'Let's liberate diversity !' auch grenzüberschreitend organisiert. Sie verteidigen das bäuerliche Recht, Saatgut aus eigener Ernte auszusäen, zu züchten und weiterzugeben. Die europäischen Saatgutinitiativen aus zehn Ländern haben Gegenvorschläge ausgearbeitet, wollen diese in Graz untereinander abstimmen und den Widerstand europaweit vernetzen. Das diesjährige Treffen findet in Österreich statt, weil eine stärkere Zusammenarbeit mit osteuropäischen Ländern angestrebt ist. Darüber hinaus sind alle herzlich eingeladen, die sich für das Thema interessieren und aktiv werden möchten.Das 5. Saatguttreffen veranstalten vier österreichische Vereine: Arche Noah, ÖBV – Via Campesina Austria, Longo maï und der Kulturverein Compagnie MaiMun. Wir stellen Simultanübersetzung in Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch bereit. Am Freitag, den 26. März 2010, organisieren wir in der Nähe des Veranstaltungsortes im Grazer Augarten einen Markt der Vielfalt mit Saatgut-, Informations-, Präsentations- und Verkaufsständen, Ausstellungen, Workshops, Musik und Bio-Kulinarik. Mit medienwirksamen Zukunft-säen-Aktionen wollen wir das Saatgutthema in die Öffentlichkeit tragen."

Programm:

Mittwoch, 24.3. :
Anreise, Empfang und Abendessen im Volkshaus.

Donnerstag, 25.3.:
9 Uhr: Empfang der TeilnehmerInnen.
10 Uhr: Begrüßung durch die österreichische Vorbereitungsgruppe.
10:30 Uhr: Beate Koller und Florian Walter stellen Arche Noah und die Themen der Konferenz vor.
11-13 Uhr: Weltcafé: Kennenlernen, Erwartungen, Visionen.
13 Mittagessen.
14:30–17 Uhr: Arbeitsgruppen: (in Klammern die AG-LeiterInnen)
AG 1 Revision der EU-Saatgutgesetze: Erfahrungsaustausch zur Erhaltungssortenrichtlinie, Anbauverbote, gemeinsames Positionspapier. Wie werden wir aktiv gegenüber den nationalen und europäischen Instanzen, der FAO, dem internationalen Vertrag ITPGR-FA, … (Guy Kastler, Réseau Semences Paysannes, F)
AG 2 Saatgut in Osteuropa: Länderberichte aus Slowenien, Ungarn, Rumänien, der Türkei ... Wodurch wird die noch vorhandene Kulturpflanzenvielfalt bedroht? Wo wird bäuerliches Saatgut verwendet und wer verteidigt es? (Csilla Kiss, Protect the Future, H)
AG 3 Viehzucht: Impfzwang, einseitige Zucht auf Produktivität, Einschränkung auf wenige Selektionskriterien und Rassen machen den Viehzüchtern zu schaffen. Wie wollen wir züchten? Wie können wir unseren Widerstand europaweit vernetzen? (Antoine de Ruffrey, Longo maï, F)
17 Uhr: Pause
17:30–18:30 Uhr: Rückmeldungen aus den Arbeitsgruppen ans Plenum.
19 Uhr: Abendessen

Freitag, 26.3.:
9 Uhr: Plenum: Praktische Informationen, Tagesordnung, Themen der AGs.
9:15–11:30 Uhr: Arbeitsgruppen:
AG 4 Welche Aktionen und Kampagnen zur Revision der europäischen Saatgutgesetze laufen in den einzelnen Ländern? Was machen wir gemeinsam? Die Kampagne 'Zukunft säen – Vielfalt ernten" stellt sich vor. (Jürgen Holzapfel, Europäisches BürgerInnenforum, D)
AG 5 Patentrecht und Alternativen: Patentierung von Saatgut und Sortenschutz engen die bäuerlichen Rechte und die züchterische Arbeit zunehmend ein. Wir wollen über aktuelle Patentsrechtsfälle informieren und Alternativen aufzeigen. (Eva Gelinsky, IG-Saatgut, Pro Specie Rara, CH; Gebhard Rossmanith, Bingenheimer Saatgut AG, D)
AG 6 SaatgutMigration: Vielfalt für alle? Oft waren es MigrantInnen und Flüchtlinge, die ihre Lieblingssorten in eine neue Welt retten konnten. Ohne sie wäre unser tägliches Essen fad. Komm und bring Erfahrungen, Beispiele und Ideen mit, wie wir gemeinsam Saatgut und Weltoffenheit vervielfältigen können. (Florian Walter, Kathrin Schickengruber, A)
AG 7 Landwirtschaft: Monokulturen, der hohe Einsatz von Chemie und die Spezialisierung auf wenige Industriesorten zerstören die natürliche und kultivierte Vielfalt. Welche landwirtschaftlichen Produktionsformen erhalten Biodiversität? (ÖBV – Via Campesina Austria)
11:30 Uhr: Pause
12 Uhr: Rückmeldungen aus den Arbeitsgruppen ans Plenum. Diskussion
13 Uhr: Compagnie MaiMun: Straßentheater zum Thema Saatgut
13:30 Uhr: Mittagessen.
Ab 10 Uhr Markt der Vielfalt und öffentliches Programm im Augarten: Saatgut- und Pflanzenmarkt, Ausstellungen, Workshops zum Thema Saatgut.

Samstag, 27.3.:
9 Uhr: Abschlussplenum: Wie geht's weiter? Struktur des europäischen Netzes, Ort des nächsten Treffens, Evaluierung.
13 Uhr: Mittagessen
14:30 Uhr: Exkursion zum Biohof Scharler, Saatgutproduzent, Arche Noah.
Anschließend gemütlicher Abend mit Abendessen im 'Haus am Bach'.

Weitere Informationen und die Möglichkeit, sich anzumelden, finden Sie unter: www.liberate-diversity-graz2010.org

info@liberate-diversity-graz2010.org

VeranstalterInnen: ÖBV-Via Campesina Austria, Österreichische Bergbauern u. Bergbäuerinnen Vereinigung, u.a. in Kooperation mit der Grünen Akademie.

----

- aus dem Newsletter der Grünen Akademie. Wird noch aktualisiert.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
hochstapla
Titel:   BeitragVerfasst am: 08.02.2010, 10:30 Uhr



Beiträge: 527

"Teilnahmegebühr:

50 Euro (inkludiert Mittag- und Abendessen außer am Freitag)

30 Euro für Studierende und Menschen in ökonomisch prekären Situationen "

30¤ für Menschen in ökonomisch prekären Situationen?

... stürmen?

_________________
kollektive intelligenz vs. private ignoranz
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
nomi
Titel:   BeitragVerfasst am: 08.02.2010, 13:38 Uhr



Beiträge: 654

hochstapla hat folgendes geschrieben:
"Teilnahmegebühr:

50 Euro (inkludiert Mittag- und Abendessen außer am Freitag)

30 Euro für Studierende und Menschen in ökonomisch prekären Situationen "

30¤ für Menschen in ökonomisch prekären Situationen?

... stürmen?


Rolling Eyes das meinst net ernst oder ??

also wie ich das versteh gibts da abgesehen von reichhaltigem programm (das wohl irgendwie finanziert werden muss) auch
Mi: abendessen
Do:mittag und abendessen
Sa: mittagessen + abendessen + exkursion

also mal angenommen die hälfte der 30 gehen in programmkosten auf, bleiben 15¤ für essen , macht 3¤ pro mahlzeit - WUCHER !!

oder unterstellst du hier jemanden kohle zu machen ??

oder subsummiert dein "stürmen" vielleicht entäuschung dass die veranstaltenden vereine es nicht geschafft haben mehr geld von diversen fördergebern abzubetteln?

beim nächsten mal einfach selbst tatkräftigt beiteilgen .. ja ?

also falls dich wirklich interessiert hinzugehen und net bloß hier öffentlich bashen . wieso schreibst ihnen nicht ein mail ???

unüberlegte destruktivität=nix gut

_________________
wo ist die realität ???
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
hochstapla
Titel:   BeitragVerfasst am: 08.02.2010, 14:38 Uhr



Beiträge: 527

finger in arsch hilft gegen beissreflex bei hunden.


@nomi: "das meinst net ernst oder ??" oder.

"also wie ich das versteh gibts da abgesehen von reichhaltigem programm (das wohl irgendwie finanziert werden muss)"
aha, inhalte kosten was? open source gibts net? aber was hat open source mit saatgut zu tun?

"auch
Mi: abendessen
Do:mittag und abendessen
Sa: mittagessen + abendessen + exkursion

also mal angenommen die hälfte der 30 gehen in programmkosten auf, bleiben 15¤ für essen , macht 3¤ pro mahlzeit - WUCHER !!"
wie komm ich dazu 15¤ zu zahlen, weil die ka vokü auf die reihe bringen? soll ich das nächste mal "nur 3¤" von dir verlangen?

daneben steht nix von der möglichkeit, dass nur die bobos essen und die anderen halt "nur" 15¤ zahlen (not spenden) und sich halt nur informieren, oder wie (un-)üblich pro tag eintritt verlangen, denn dann würde sich herausstellen was? dass hier kapitalistische sachzwänge ganz normal abgewälzt werden, während die schenkökonomie (gratis-masala-konzert, gratis-pennplätze, gratis-promo) einfach aufgesogen werden, unabgegolten.

"oder unterstellst du hier jemanden kohle zu machen ??"
nein. die kpö wird halt raummiete verlangen, das find ich scheisse. wenn sie das nicht tut, versteh ich 5¤/tag noch viel weniger.

"oder subsummiert dein "stürmen" vielleicht entäuschung dass die veranstaltenden vereine es nicht geschafft haben mehr geld von diversen fördergebern abzubetteln?"
dass der bauernbund fett gefördert wird und das landwirtschaftsministerium die kosten des kongress nicht zu 100% deckt, ist schlimm.
was nlp-st du mir mit der wortwahl "betteln"? bist leicht gegen gescheide förderungen?


"beim nächsten mal einfach selbst tatkräftigt beiteilgen .. ja ?" was du nicht siehst, nicht ist?


"also falls dich wirklich interessiert hinzugehen und net bloß hier öffentlich bashen . wieso schreibst ihnen nicht ein mail ???"
aus erfahrung im umgang mit euch bobos weiss ich um die sinnlosigkeit dieses unterfangens (ausser traurigem blick nur ein verlegenes lächeln und ein "da kamma nix machen").

und weils mir sicher net alleine so geht. machma a umfrage, wer gegen freiwillige spende hingehen würde und wer sich 30¤ - reduziert- nicht leisten wird?

das sollte dir net entgangen sein, wenn ich die papn aufreiss, tu ich das meistens auch für die, denens zu mühsam ist, hier zu diskutieren.

"unüberlegte destruktivität=nix gut" unermüdlicher gehorsam ist verheerend.

stürmen? vielleicht schleich i mi einfach rein, stürmen is aber geselliger.

_________________
kollektive intelligenz vs. private ignoranz
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
nomi
Titel:   BeitragVerfasst am: 08.02.2010, 15:34 Uhr



Beiträge: 654

hochstapla hat folgendes geschrieben:
finger in arsch hilft gegen beissreflex bei hunden.


wieso musst du da jetzt ausfallend sein?

hochstapla hat folgendes geschrieben:

"also wie ich das versteh gibts da abgesehen von reichhaltigem programm (das wohl irgendwie finanziert werden muss)"
aha, inhalte kosten was? open source gibts net? aber was hat open source mit saatgut zu tun?


schon klar
aber inhalt ist nicht gleich organisation / abwicklung etc..

hochstapla hat folgendes geschrieben:

"auch
Mi: abendessen
Do:mittag und abendessen
Sa: mittagessen + abendessen + exkursion

also mal angenommen die hälfte der 30 gehen in programmkosten auf, bleiben 15¤ für essen , macht 3¤ pro mahlzeit - WUCHER !!"
wie komm ich dazu 15¤ zu zahlen, weil die ka vokü auf die reihe bringen? soll ich das nächste mal "nur 3¤" von dir verlangen?

daneben steht nix von der möglichkeit, dass nur die bobos essen und die anderen halt "nur" 15¤ zahlen (not spenden) und sich halt nur informieren, oder wie (un-)üblich pro tag eintritt verlangen, denn dann würde sich herausstellen was? dass hier kapitalistische sachzwänge ganz normal abgewälzt werden, während die schenkökonomie (gratis-masala-konzert, gratis-pennplätze, gratis-promo) einfach aufgesogen werden, unabgegolten.


ma .. die bobos.. lol
aber im ernst - ich finde die kritik ja ernsthaft berechtig.. aber hinter deinem "stürmen" war das nicht leicht zu erkennen. und um das gings mir.

hochstapla hat folgendes geschrieben:

"oder unterstellst du hier jemanden kohle zu machen ??"
nein. die kpö wird halt raummiete verlangen, das find ich scheisse. wenn sie das nicht tut, versteh ich 5¤/tag noch viel weniger.


wie, also ausser raummiete "können" da gar keine kosten anfallen ?

hochstapla hat folgendes geschrieben:

"oder subsummiert dein "stürmen" vielleicht entäuschung dass die veranstaltenden vereine es nicht geschafft haben mehr geld von diversen fördergebern abzubetteln?"
dass der bauernbund fett gefördert wird und das landwirtschaftsministerium die kosten des kongress nicht zu 100% deckt, ist schlimm.
was nlp-st du mir mit der wortwahl "betteln"? bist leicht gegen gescheide förderungen?


ich glaub du nlp-st da bissl viel hinein .. Wink natürlich sollte das maximal gefördert sein ..

hochstapla hat folgendes geschrieben:

"beim nächsten mal einfach selbst tatkräftigt beiteilgen .. ja ?" was du nicht siehst, nicht ist?


also du bist/warst organisatorisch beteilgt? und hast deine kritik intern angebracht? bist nciht gehört worden ? und bst darüber jetzt verärgert ?

hochstapla hat folgendes geschrieben:

"also falls dich wirklich interessiert hinzugehen und net bloß hier öffentlich bashen . wieso schreibst ihnen nicht ein mail ???"
aus erfahrung im umgang mit euch bobos weiss ich um die sinnlosigkeit dieses unterfangens (ausser traurigem blick nur ein verlegenes lächeln und ein "da kamma nix machen").


hihi.. also 1tens ich bobo ..Laughing
2tens veranstalter(also zumindest bei einem teil bin ich mir sicher das nicht )=bobos doppel - Laughing

hochstapla hat folgendes geschrieben:

und weils mir sicher net alleine so geht. machma a umfrage, wer gegen freiwillige spende hingehen würde und wer sich 30¤ - reduziert- nicht leisten wird?


naja .. nona - tolle umfrage

hochstapla hat folgendes geschrieben:

das sollte dir net entgangen sein, wenn ich die papn aufreiss, tu ich das meistens auch für die, denens zu mühsam ist, hier zu diskutieren.


find ich eh gut .. aber viel "diskutiert" hast beim 1ten posting ja no net.. Wink
aber zumindest jetza

hochstapla hat folgendes geschrieben:
"unüberlegte destruktivität=nix gut" unermüdlicher gehorsam ist verheerend.


Laughing also statt gehorsam samma lieber destruktiv .. Wink na sorry.. ich find halt weder das eine noch das andere gut

hochstapla hat folgendes geschrieben:

stürmen? vielleicht schleich i mi einfach rein, stürmen is aber geselliger. Laughing


ich seh schon die schlagzeilen Laughing
ich will da gar keine diskussion starten .. bei vielen veranstaltungen würd ich dir auch recht geben, aber hier hmhmhm

_________________
wo ist die realität ???
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
flora
Titel:   BeitragVerfasst am: 10.02.2010, 13:30 Uhr



Beiträge: 262

typisch g24 die ganze diskussion hier...
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
hochstapla
Titel:   BeitragVerfasst am: 11.02.2010, 01:52 Uhr



Beiträge: 527

hallo flora!

... die du seit 2007 nix mehr geschrieben hast ("was wär den eigentlich gewesen wenn der besitzer vor dem ruin gstanden wär wenn er das haus verloren hätt?")

immerhin noch.

ja, auf g24 wird recht viel ua über (eintritts-)preispolitik diskutiert.
und ja, der ton könnte besser sein (mich selbst am ohrwaschl nehm)


update am rande: in der aktuellen annenpost (erhaeltlich ua beim rotor) ist ein artikel, der die ehemals besetzen haeuser erwaehnt.

_________________
kollektive intelligenz vs. private ignoranz
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
hochstapla
Titel:   BeitragVerfasst am: 11.02.2010, 02:15 Uhr



Beiträge: 527

update vom saatgutkongress:

"Markt der Vielfalt
am 26. März 2010 von 10-18 Uhr
im Grazer Augarten rund um den Pavillon

Auf dem Markt der Vielfalt am 26.März im Grazer Augarten, rund um den Pavillion, werden mehr als 30 Gärtnereinen, Bauern und private Liebhaber die Vielfalt rund um alte und seltene Kulturpflanzen präsentieren, verkosten und verkaufen.

Eine Saatgut- & Jungpflanzenbörse bietet eine große Auswahl an Raritäten und Spezialitäten.

...

Der Pavillon wird mit einem Kinderprogramm bespielt. Hier können Kinder aller Altersstufen den ganzen Tag Feuerbohnenketten basteln, Blätterbilder kleben, Vielfaltsprodukte schmecken und raten, Samen kennen lernen…und vieles mehr.

Für die Eltern wartet ein umfangreicher Büchertisch zum stöbern. Kompetente Fachleute stehen für Tipps und Beratungen bereit!

Um 12:00 Uhr, 14:00 Uhr und 15:00 Uhr wird es im Pavillon einen Workshop zur Gewinnung von eigenem Saatgut geben- hier wird vermittelt wie von Balkonpflanzen oder aus dem eigenen Garten Saatgut gewonnen werden kann und worauf dabei zu achten ist.

Darüber hinaus informieren regionale und überregionale und europäische Vereine und Organisationen rund um das Thema alte Kulturpflanzen, Saatgutpolitik, Biolandwirtschaft etc.

Eingerahmt wird diese Programmvielfalt von Performanceaktionen, einem Stelzentheater und Musik des Kulturvereins Maimun.

Begleitet wird der Markt von Radio Helsinki"

im augarten, freuer euntritt Wink


auch scheint mein aufmucken bewirkt zu haben, dass intern die eintrittspreise diskutiert werden - sie sind naemlich von der webpage verschwunden
http://test.seequence.org/uploads/media ... amm-DT.pdf

_________________
kollektive intelligenz vs. private ignoranz
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
hochstapla
Titel:   BeitragVerfasst am: 11.02.2010, 02:17 Uhr



Beiträge: 527

doppelt gemoppelt versehentlich

_________________
kollektive intelligenz vs. private ignoranz
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen

:: g24.at ==> site created by skillz.biz ==> with POSTNUKE ==> host: effet.info :: Info & Impressum :: AGB :: Datenschutz