g24.at
  finden
Gast
User:
Pass:
 Cookie setzen
  Join!


neu im forum
ThemenAntw.Aufrufe
lese BeitragGroßes Grazer Saatgutfest (08.Feb.20)(1)(26)
lese BeitragSchubertnest(1)(7)
lese BeitragContraPoints - Men, Canceling(2)(34)
lese BeitragEs könnte anders sein(1)(5)
lese BeitragAn Introduction to the Arts of Creative Acti...(0)(2)

(zum Forum)


kalender
<< Februar 2020 >>
  M D M D F S S
> 27 28 29 30 31 01 02
> 03 04 05 06 07 08 09
> 10 11 12 13 14 15 16
> 17 18 19 20 21 22 23
> 24 25 26 27 28 29 01

Forum 

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
hochstapla
Titel: corporate privatkrieg: Frontex, Blackwater, ...  BeitragVerfasst am: 28.06.2010, 00:28 Uhr



Beiträge: 527



... haben auch schon im hurricane-Caterina-krisengebiet für "sicherheit" gesorgt;
"Under this contract (Mai 2006), the State Department awarded Blackwater, along with Triple Canopy and DynCorp, a contract for diplomatic security in Iraq. Under this contract, Blackwater is authorized to have 1,020 staff in Iraq"

... "Blackwater Security Consulting is well equipped and known to use a variety of equipment, including helicopters and heavily armored vehicles."...

"According to a New York Times report on Blackwater Security in Iraq, 'among the rank and file of security contractors, Blackwater guards are regularly ridiculed as cowboys who are relentlessly and pointlessly aggressive, carry excessive weaponry and do not appear to have top-of-the-line training.' "

na prost mahlzeit.

die aufgabe der firma Frontex besteht darin, asylsuchenden den zugang zu asylverfahren zu verunmöglichen. dafür stellt ihnen die EU mittel für etwa 100 schiffe, 30 helicopter und etwa 20 flugzeuge zur verfügung.

die akurateste schätzung über anzahl der todesfälle (und in kauf genommenen todesfällen) an den EU-aussengrenzen werden aus der anzahl an leichensäcken abgeleitet, die die firma Frontex regelmässig bestellt.

DynCorp, eine kleinere US-"private military company" (ohne sch***s, die heissen so) waren im einsatz in Bolivia, Bosnia, Somalia, Angola, Haiti, Colombia, Kosovo and Kuwait.

was die vorteile der privatisierung durch "outsourcing" von kriegs-"kompetenzen" vonseitens EU und US sind, liegt auf der hand: völker- und menschenrechtliche handlungen befehlen zu können, sie nicht selbst ausführen zu müssen und auch gar nicht "verantwortlich" zu sein.

"According to La Tribuna, in one day in November, Your Solutions (tochter von Triple Canopy) shipped 108 Hondurans, 88 Chileans and 16 Nicaraguans to Iraq. Approximatively 700 Peruvians, 250 Chileans and 320 Hondurans work in Baghdad’s Green Zone. La Tribuna also confirmed that the monthly pay was $1,000, with an additional $500 for English-speaking men."


_________________
kollektive intelligenz vs. private ignoranz
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen

:: g24.at ==> site created by skillz.biz ==> with POSTNUKE ==> host: effet.info :: Info & Impressum :: AGB :: Datenschutz