g24.at
  finden
Gast
User:
Pass:
 Cookie setzen
  Join!


neu im forum
ThemenAntw.Aufrufe
lese BeitragSpam-Poesie(113)(33273)
lese BeitragMaribor goes Hardcore @ Dvorana Gustaf, 21.9...(1)(157)
lese BeitragPlatten ver / kaufen - G24 Plattenbörse(14)(5893)
lese Beitragg24.at - NEWS :)(8)(2161)
lese BeitragSa 9.3. Parktribe @ Parkhouse(0)(437)

(zum Forum)


kalender
<< November 2019 >>
  M D M D F S S
> 28 29 30 31 01 02 03
> 04 05 06 07 08 09 10
> 11 12 13 14 15 16 17
> 18 19 20 21 22 23 24
> 25 26 27 28 29 30 01

Forum 

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
skillz
Titel:   BeitragVerfasst am: 07.08.2013, 11:22 Uhr
-.*.-


Beiträge: 3726
Wohnort: Graz
Noch besser als nur die Requests zu Stasibook zu blockieren, ist gleich generell zu kontrollieren was wohin gesended wird:

https://www.requestpolicy.com/

für Firefox als Plugin ist ein heisser Tipp.

Eine zweite wichtige Grundlage zum "conscious surfing" ist Javascript standardmäßig zu deaktivieren:

http://noscript.net/

_________________
**********
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
skillz
Titel:   BeitragVerfasst am: 20.03.2014, 15:06 Uhr
-.*.-


Beiträge: 3726
Wohnort: Graz
Zitat:


Facebook: Einen Schritt weiter auf dem Weg zur Totalüberwachung

(19.03.2014/hg/dpa)

Wie Hintergrund vergangenen Monat berichtete, bestehen vielfältige Verbindungen zwischen Facebook und den Machtzentralen und Geheimdiensten der USA. (1) In ihrem Drang, die Gesellschaft total zu überwachen, wird es Letztere erfreuen, dass Facebook-Forscher nun verkünden, die hauseigene Technologie zur Gesichtserkennung so weit entwickelt zu haben, dass sie Gesichter nahezu so gut wie das menschliche Auge erkennt. Das geht aus einem von dem US-Unternehmen veröffentlichten Papier für eine Fachkonferenz hervor. Demnach erreichte die Software mit dem Namen Deepface bei einem Standard-Test eine Genauigkeit von 97,25 Prozent.

Dieser Wert liege in der Nähe menschlicher Fähigkeiten, hieß es. Für aktuell gängige Software zur Gesichtserkennung sind wechselnde Lichtverhältnisse oder Winkel, aus denen die Personen aufgenommen wurden, oft ein großes Problem. Die Facebook-Software löst dies, indem sie auf Grundlage der Seitenansicht ein 3D-Modell des Gesichts berechnet. Es handele sich bisher um ein reines Forschungsprojekt. In Europa hatte Facebook die automatische Gesichtserkennung in Bildern nach Kritik von Datenschützern vorerst aufgegeben, unter anderem in den USA ist sie weiter verfügbar.

Anmerkungen
(1) Siehe: http://www.hintergrund.de/201402072983/ ... works.html


_________________
**********
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
mira
Titel:   BeitragVerfasst am: 07.07.2015, 00:07 Uhr



Beiträge: 34

eine weitere anleitung zum thema "wie krieche ich despoten in den arsch?"

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/m ... 83475.html
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen

:: g24.at ==> site created by skillz.biz ==> with POSTNUKE ==> host: effet.info :: Info & Impressum :: AGB :: Datenschutz