g24.at
  finden
Gast
User:
Pass:
 Cookie setzen
  Join!


neu im forum
ThemenAntw.Aufrufe
lese Beitragg24.at - NEWS :)(9)(2593)
lese BeitragSpam-Poesie(113)(33797)
lese BeitragMaribor goes Hardcore @ Dvorana Gustaf, 21.9...(1)(241)
lese BeitragPlatten ver / kaufen - G24 Plattenbörse(14)(6407)
lese BeitragSa 9.3. Parktribe @ Parkhouse(0)(530)

(zum Forum)


kalender
<< Dezember 2019 >>
  M D M D F S S
> 25 26 27 28 29 30 01
> 02 03 04 05 06 07 08
> 09 10 11 12 13 14 15
> 16 17 18 19 20 21 22
> 23 24 25 26 27 28 29
> 30 31 01 02 03 04 05

Forum 

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
skillz
Titel: Falsche Fassaden für den G8 Gipfel  BeitragVerfasst am: 17.06.2013, 15:39 Uhr
-.*.-


Beiträge: 3726
Wohnort: Graz
Zitat:

Nordirland putzt sich heraus


Wenn hoher Besuch kommt, putzt man sich gerne heraus. Und wenn es gar die acht vielleicht wichtigsten Politiker der Welt sind, die für für zwei Tage zu Gast sind, kann man es auch ein bisschen übertreiben. Das passierte jedenfalls in Nordirland, wo ab Montag der G-8-Gipfel stattfindet.


Rund 14.000 Einwohner hat das Städtchen Enniskillen, Hauptstadt der Grafschaft Fermanagh. Der Wasserski-Weltcup war öfter zu Gast, auch die Irland-Rallye, Wettbewerbe im Hubschrauberkunstflug und ein Wasserflugzeugfestival. Besonders stolz ist man, dass Samuel Beckett und Oscar Wilde ihre Schulzeit in Enniskillen absolvierten.

Golf-Resort in Enniskillen (Nordirland) in dem der G8-Gipfel stattdfindet

APA/EPA/Paul Mcerlane

Ein Luxusgolfhotel beherbergt den Gipfel

Doch mit dem G-8-Gipfel steht das Städtchen am Montag und Dienstag im Mittelpunkt der Weltöffentlichkeit. Großbritannien hat heuer den Vorsitz der G-8 - und die Staats- und Regierungschef von USA, Russland, Italien, Japan, Kanada, Deutschland und Frankreich nach Nordirland geladen.

Schulungen für Geschäftsbetreiber

„Wir sollten Nordirland im bestmöglichen Licht erscheinen lassen“, sagte der nordirische Umweltminister Alex Attwood. Zwei Millionen Pfund (rund 2,4 Mio. Euro) gaben die Behörden aus, um die Gegend zu behübschen. Allein in die Renovierung des Zentrums von Enniskillen wurden 233.000 Pfund (275.000 Euro) gesteckt.

Fassaden wurden frisch gestrichen, hässliche Ecken verdeckt, und auch Betreiber von Geschäften wurden in Fortbildungen gesteckt, um ihre „Marketing- und Promotionfähigkeiten“ zu verbessern. „In solch schwierigen Zeiten für den Handel ist es wichtig, dass die Stadtzentren so attraktiv und einladend wie möglich aussehen“, sagte Nelson McCausland, Nordirlands Minister für soziale Entwicklung, laut BBC.

Ein Potemkin’sches Straßendorf

Rund 15 Kilometer entfernt liegt das Straßendorf Belcoo. Dort ließen sich die Behörden etwas ganz Besonderes einfallen. Mehrere leerstehende Geschäfte wurden mit Postern überklebt, die vorgaukeln sollen, dass das wirtschaftliche Leben floriert. Auf den Fenstern eines ehemaligen Fleischhauers sind Fotos mit nah beieinander hängenden Würsten zu sehen.

Einwohner vor falschem Geschäft in Enniskillen (Nordirland)

APA/EPA/Paul Mcerlane

Mit der Gestaltung der Perspektive hatte man offenbar Probleme

Ein anderes Lokal soll ein Cafe-Restaurant darstellen, und auch ein falsches Schuhgeschäft wurde errichtet. Es ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Potemkin’sches Dorf. Ganz so wie 1787 der russische Feldherr und Staatsmann Fürst Grigorij Potemkin seiner Geliebten, der Zarin Katharina II., längs des Weges auf der Halbinsel Krim Dorfattrappen aufstellen ließ, um ein blühendes Land vorzuspiegeln, wollen auch die Nordiren den wichtigsten Staatsmännern der Welt eine Idylle zeigen.

Einwohner vor falschem Geschäft in Enniskillen (Nordirland)

APA/EPA/Paul Mcerlane

Ein Nobelschuhgeschäft für ein nordirisches Straßendorf

Bewohner reagieren mit Kopfschütteln

„Die Geschäftsfassaden sind Schönheitsoperationen für ernsthafte Verletzungen“, sagte ein 62-jähriger Bewohner gegenüber dem öffentlich-rechtlichen Sender RTE. „Sie haben sich nur um die Banken gekümmert, statt gute Geschäfte zu retten.“ Die aufgeklebten Fassen würde man in Londoner Nobelvierteln erwarten und nicht in Nordirland. Es ist nicht das erste Mal, dass Nordirland reine Fassadenkosmetik betreibt. Schon im Vorjahr wurden aufgelassene Geschäfte auf der Route vom Belfaster Stadtzentrum zum Regierungsgebäude Stormont Castle mit solchen Folien beklebt.

Wirtschaftlich schwer angeschlagen

Doch wie werden die Fassaden aussehen, wenn der hohe Besuch schon wieder lange weg ist, fragen sich viele. In sechs Monaten werden es wohl nur noch Papierfetzen sein, die auf dem Boden liegen, meinte ein arbeitsloser Maurer. Tatsächlich hat die Wirtschaftskrise das ohnehin angeschlagene Nordirland stark betroffen. Nur mit Zuschusszahlungen aus London konnte vieles gerettet werden. Sogar das Luxushotel, in dem der Gipfel stattfindet, erhält seit 2011 Subventionen. Das Schloss werden die Staats- und Regierungschefs jedenfalls sehen. Ob sie auch die Fassaden in Belcoo bemerken, wenn sie in ihren abgedunkelten Limousinen durch das Örtchen brausen?

8.000 Polizisten

Denn schließlich wird der Gipfel streng bewacht. Rund 8.000 Polizisten aus dem gesamten Land werden zusammengezogen. „Etwa 3.600 davon sind Freiwillige aus England, Schottland und Wales“, sagte der nordirische Polizeichef Matt Baggott. Erwartet werden mehrere tausend Demonstranten, die unter anderem gegen die Globalisierung und gegen die Ausbeutung der Umwelt protestieren wollen.

Einsatzkräfte sicher mit Schnellboot das Ufer ab

APA/EPA/Paul Mcerlane

Auch mit Booten fährt die Polizei Patrouille

„Leuten, die friedlich demonstrieren wollen, wird jede Unterstützung zuteil“, sagte Baggott. „Wir sind auf alles vorbereitet“, sagte Polizeieinsatzleiter Alistair Finley. Dazu zähle auch eine mögliche terroristische Bedrohung durch Islamisten und die Gefahr von Anschlägen nordirischer Terroristen.

Links:


source: http://orf.at/stories/2187453/2186689/

_________________
**********
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
nomi
Titel:   BeitragVerfasst am: 17.06.2013, 21:33 Uhr



Beiträge: 654

Shocked

tjo ..

da weiss ma net mehr so richtig ob lachen oder kotzen ..

Confused

_________________
wo ist die realität ???
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
skillz
Titel:   BeitragVerfasst am: 18.06.2013, 08:57 Uhr
-.*.-


Beiträge: 3726
Wohnort: Graz
i glaub zuerst lachen, dann speiben. is gscheiter so herum als andersrum Smile

na echt, schon crazy. das vorspielen einer "heilen welt". so peinlich.

wahrscheinlich hörens nachher noch alle ab, ob das schauspiel angekommen ist Smile

_________________
**********
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
skillz
Titel:   BeitragVerfasst am: 18.06.2013, 08:59 Uhr
-.*.-


Beiträge: 3726
Wohnort: Graz
"A cover up exercise for tourists"


_________________
**********
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen

:: g24.at ==> site created by skillz.biz ==> with POSTNUKE ==> host: effet.info :: Info & Impressum :: AGB :: Datenschutz