g24.at
  finden
Gast
User:
Pass:
 Cookie setzen
  Join!


neu im forum
ThemenAntw.Aufrufe
lese Beitragg24.at - NEWS :)(9)(2644)
lese BeitragSpam-Poesie(113)(33810)
lese BeitragMaribor goes Hardcore @ Dvorana Gustaf, 21.9...(1)(248)
lese BeitragPlatten ver / kaufen - G24 Plattenbörse(14)(6433)
lese BeitragSa 9.3. Parktribe @ Parkhouse(0)(536)

(zum Forum)


kalender
<< Dezember 2019 >>
  M D M D F S S
> 25 26 27 28 29 30 01
> 02 03 04 05 06 07 08
> 09 10 11 12 13 14 15
> 16 17 18 19 20 21 22
> 23 24 25 26 27 28 29
> 30 31 01 02 03 04 05

Forum 

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
skillz
Titel: Von Rumorkliniken und Gerüchteküchen  BeitragVerfasst am: 03.12.2014, 12:50 Uhr
-.*.-


Beiträge: 3726
Wohnort: Graz
Super Artikel, bitte lesen!

Zitat:

Wie sich der Graben zwischen Publikum und Presse vertieft und warum aus Küchen wieder Kliniken werden müssen
TELEPOLIS, Mathias Bröckers 30.11.2014

Der Kollege Paul Schreyer hat unlängst in einem ausführlichen Stück (Zwischen Lesern und Lobbynetzwerken) einen Blick auf die neue Frontstellung zwischen Lesern und Leitartiklern geworfen, die wie der SZ-Außenpolitikchef Stefan Kornelius eng mit Vereinigungen vernetzt sind, welche man als "transatlantische Burschenschaften" oder "schlagende Nato-Verbindungen" bezeichnen könnte - was aber, nach eigener Aussage, keinerlei Einfluss auf ihr Schreiben hat. Natürlich nicht - weshalb man die Kommentare der Leser, denen dieser offensichtliche Einfluss massenhaft aufgefallen war, seit 1. September einfach mal abgeschaltet hat.

Nicht komplett allerdings - wie es einige prominente Leitartikler am liebsten sehen würden (Leserkommentare abschalten?). In Leserforen auf der Webseite der SZ darf noch diskutiert werden, ob japanischer Whisky besser als schottischer ist. Damit wir auch wissen, womit wir auf den Untergang der Tageszeitungen anstoßen können, nachdem ihnen Lobbyisten vom Kaliber Kornelius das Grab geschaufelt und die Glaubwürdigkeit endgültig in den Keller gewirtschaftet haben.

Dass hier - und nicht allein im Wandel des Mediums vom Papier aufs Tablet - der Knackpunkt der "Zeitungskrise" und des Niedergangs der "Qualitätspresse" liegt, scheint bei den Verlagen noch niemand wirklich bemerkt zu haben. So auch bei der "Zeit", wo Jochen Bittner die neue Serie "Verschwörung der Woche" mit einem Stück über 9/11 startete, das den Verdacht einer Komplizenschaft der CIA als absurd und unlogisch lächerlich macht, ohne die Indizien für diesen Verdacht zu benennen und gar zu widerlegen. Ganz das klassische Muster also: Verschwörungstheorien sind "geistiges Gift" und wer ihnen anheim fällt, ist dumm.

In meinem Buch JFK-Staatsstreich in Amerika schrieb ich letztes Jahr über die Geburtsstunde des Begriffs "Verschwörungstheorie" als Diffamierungswaffe: Im Januar 1967 - drei Jahre nach dem Mord an Kennedy, als die erste ordentliche staatsanwaltlichen Ermittlungen von Jim Garisson in New Orleans begonnen hatten - versandte die Abteilung für Psychological Warfare der Central Intelligence Agency (CIA) ein Memo an alle Dienststellen und ihre verdeckten Mitarbeiter in den großen Medien, in denen sie Anweisungen und Tipps gab, wie mit den wachsenden Zweifeln an der Einzeltäter-These des Warren-Reports umzugehen und "Verschwörungstheorien" zu kontern seien.

Mit diesem erst sehr viel später öffentlich bekannt gewordenen Memo der CIA wird der neutrale Ausdruck "Verschwörungstheorie" erstmals zu einem Kampfbegriff der psychologischen Kriegsführung und des öffentlichen Wahrnehmungsmanagements gemünzt - und werden Kritiker der offiziellen Version grundsätzlich als unseriös, staatsfeindlich oder nur kommerziellen Interessen folgend abgestempelt.


WEITERLESEN HIER:

http://www.heise.de/tp/artikel/43/43461/1.html

_________________
**********
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
TucaOnkel
Titel:   BeitragVerfasst am: 15.12.2014, 17:24 Uhr



Beiträge: 10

Ganz wichtiges Thema das nicht oft genug gepostet werden kann.

Thumbs up!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
migraineboy
Titel:   BeitragVerfasst am: 22.12.2014, 17:04 Uhr



Beiträge: 216

http://www.welt.de/print/die_welt/liter ... reyer.html

Zitat:
Die Sprache ist eine Falle, und auch Mathias Bröckers und Paul Schreyer tappen hinein. Wer die Aktivistinnen der russischen Gruppe Pussy Riot "grölende Punk-Tussis" nennt, die revolutionären Ereignisse auf dem Kiewer Maidan 2013/2014 als einen "vom Westen geförderten Putsch" bezeichnet und den propagandistischen russischen Sender Russia Today als eine "alternative Nachrichtenquelle" darstellt, der bedient sich des Kreml-Vokabulars. Einmal fällt sogar der Begriff "Junta", das Lieblingswort der staatlich gelenkten russischen Medien in Bezug auf die Kiewer Übergangsregierung.


Bröckers ist als Teil der 5. Kolonne Dugins zu bezeichnen.

http://maidantranslations.com/2014/06/0 ... tschuster/
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
skillz
Titel:   BeitragVerfasst am: 22.12.2014, 18:12 Uhr
-.*.-


Beiträge: 3726
Wohnort: Graz
haha

jetzt zitierst du schon den SPRINGER Verlag..?
... schön tief gesunken!

als nächstes dann wertvolle Infos von der Bild Zeitung posten?

Wundert mich außerdem nicht, dass Springer scharf schiesst, aber dass hier im Forum tatsächlich jemand das auch noch zitiert.. uijui

_________________
**********
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
migraineboy
Titel:   BeitragVerfasst am: 22.12.2014, 18:57 Uhr



Beiträge: 216

vertrottelter comment. Smile

die frage ist wie ernst zu nehmen das ist von jemandem der lieber "nachrichten" von neonazis, antisemiten, usw konsumiert und ernst nimmt.

ich frage mich ob dieser jemand überhaupt fähig ist zu bemerken dass nicht der springer verlag von zb "pussy tussis" schreibt sondern dass das ein Bröckers macht.



http://www.taz.de/!77817/

http://de.wikipedia.org/wiki/Mathias_Br%C3%B6ckers
(vorsicht mit der wikipedia! vermutlich auch von den jüdischen finanzeliten kontrolliert!)



jedenfalls:
ich glaube ja prinzipiell bist du ja eh ein guter.
vielleicht bemerkst du irgendwann wem du hier mit deinem schmutz nach dem mund redest, welcher bewegung du hilfst sich immer breiter zu machen. ich verstehe dass die welt heute äußerst kompliziert geworden ist, und einfache lösungen für viele sehr attraktiv wirken. du bist da eh nicht allein.


ok, ich bin jetzt in mich gegangen und hab dann doch nochmal über springer in der metapedia nachgelesen. man muss ja sichergehen!

Zitat:
Der Verlag Axel Springer (Axel Springer SE, früher Axel Springer AG) ist der größte zionistische Zeitungsverlag in der BRD.

http://de.metapedia.org/wiki/Axel_Springer_AG

oh shit. DENEN is wirklich alles zuzutrauen.
sagen die nazis von der metapedia und ihre Brüder im Geiste die Kryptonazis/VTs.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
TucaOnkel
Titel:   BeitragVerfasst am: 24.12.2014, 11:54 Uhr



Beiträge: 10

sg migräneboy,

aus welcher ecke kommst du denn (gekrochen) bzw was willst du mit deiner Argumentation (?) bewirken?



Frohes Fest!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
skillz
Titel:   BeitragVerfasst am: 24.12.2014, 13:42 Uhr
-.*.-


Beiträge: 3726
Wohnort: Graz
ich check es auch nicht was migraneboy hier für reflexe hat...

die bemerkung mit den "finanzeliten" ist ja auch eine dezente unterstellung eines antisemitischen klassikers.

finde ich eigentlich unzulässig, dass du derlei bemerkungen ablässt. bin ich froh, dass dein mindset mit dem haufen paranoia eine ausahme ist...

_________________
**********
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
TucaOnkel
Titel:   BeitragVerfasst am: 24.12.2014, 13:56 Uhr



Beiträge: 10

Boas Festas!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen

:: g24.at ==> site created by skillz.biz ==> with POSTNUKE ==> host: effet.info :: Info & Impressum :: AGB :: Datenschutz