g24.at
  finden
Gast
User:
Pass:
 Cookie setzen
  Join!


neu im forum
ThemenAntw.Aufrufe
lese BeitragSacha Baron Cohen: Never Is Now Speech(0)(1)
lese Beitrag(Humor) Toilet Paper apocalypse(3)(28)
lese BeitragDas Ende der Normalität(2)(5560)
lese BeitragPCCC* #12: Stefanie Sargnagel (ohne Mütze)(0)(7)
lese BeitragGreek auth. use lockdown to crack down on Vi...(3)(16)

(zum Forum)


kalender
<< April 2020 >>
  M D M D F S S
> 30 31 01 02 03 04 05
> 06 07 08 09 10 11 12
> 13 14 15 16 17 18 19
> 20 21 22 23 24 25 26
> 27 28 29 30 01 02 03

Forum 

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
rene.schu
Titel: Wer rettet wen?  BeitragVerfasst am: 22.01.2015, 19:44 Uhr



Beiträge: 13

Am Mittwoch, dem 11. Februar 2015 ist es soweit: „Wer rettet wen?" feiert gleichzeitig in hunderten Kinos und anderen Veranstaltungsorten in ganz Europa Premiere!

Natürlich auch in Graz:

11. und 12. Februar 2015
19:00 Uhr
Rechbauerkino


Der Film "Wer rettet wen?" zeigt, wer in der Finanzkrise wirklich gerettet wird: Stets geht es um das Wohl der Hauptverdiener an diesen Krisen: den dort mit hochriskanten Spekulationen engagierten Banken. SteuerzahlerInnen und sozial Benachteiligten hingegen werden bis heute alle milliardenschweren Risiken zugemutet! Für große Banken ist die Finanzkrise vor allem eines, ein Geschäftsmodell!

PolitikerInnen schaffen immer neue Rettungsfonds, während mitten in Europa Menschen wieder für Hungerlöhne arbeiten. Es wird gerettet, nur keine Rettung ist in Sicht.

Wer rettet also wen? Die Reichen die Armen? Die PolitikerInnen die Banken? Die Rettungsschirme Europa? Oder die SteuerzahlerInnen einige wenige Individuen?

„Wer rettet wen?" ist ein Film von unten. Ein Film der uns allen gehört. Ein Film der uns alle angeht - wer-rettet-wen.org

Beim Filmgespräch werden Katarina Anastasiou (Solidarity4All) und Leo Kühberger (Historiker, Aktivist) vertiefende Fragen beantworten und mit dem Publikum mögliche Auswege diskutieren.

Eintritt frei! - Reservierung empfohlen! - > filmzentrum(at)filmzentrum.com

Premiere - ALLE PLÄTZE VERGEBEN!! - Am 12.2.2015 um 19:00 "zweite Premiere"

Bei der "zweiten Premiere" ist ebenfalls ein Filmgespräch im Anschluss sein. Auch am 12.2. Eintritt frei!

Weitere Vorstellungen zu regulären Eintrittspreisen:
13. bis 15.2.2015, 16:00 Rechbauerkino

Präsentiert von:
Attac Graz, Crossroads, agit.doc

PartnerInnen:
Afro-Asiatisches Institut Graz, Aktionsgruppe, Alternativreferat ÖH Uni Graz, Amsel, AUGE/UG Steiermark, Evang. Pfarrgemeinde Heilandskirche, Grüne Akademie, Impulszentrum zukunftsfähiges Wirtschaften, KPÖ Bildungsverein, Linke Steiermark, Plattform 25, Radio Helsinki, Solidarity4All, Südwind Steiermark
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen

:: g24.at ==> site created by skillz.biz ==> with POSTNUKE ==> host: effet.info :: Info & Impressum :: AGB :: Datenschutz