g24.at

Museum Admont öffnet seine Türen

kultur / events: treffen / diskurs
Datum: 02.06.2003, 10:19 Uhr
Größtes Privatmuseum öffnet seine Türen

In Admont wird heute das größte Privatmuseum der Steiermark eröffnet. Nach der Generalsanierung um 35 Millionen Euro ist nun auch eine Ausstellung mit zeitgenössischer Kunst zu sehen.

7.600 Quadratmeter für 100.000 Besucher
Der Museumsneu- und umbau hat 13 Millionen Euro gekostet. 7.600 Quadratmeter Ausstellungsfläche stehen den Besuchern zur Verfügung. Die Benediktinermönche erwarten sich nun statt bisher 50.000 immerhin 100.000 Gäste jährlich.

Verantwortlich für den neuen Museumskomplex ist der Wiener Architekt Manfred Wehdorn.

Handschriften lichtgeschützt präsentiert
Die Sammlungen werden durch ein 3-Schichten Alarmsystem geschützt, das eine halbe Million Euro gekostet hat. Die Schaukästen in der Stiftsbibliothek sind Geschichte, die wertvollen Handschriften werden nun in einem eigenen Raum lichtgeschützt präsentiert.



Künstlern bei der Arbeit zusehen
Die Benediktinermönche gestatten den Besuchern auch einen Blick in ihre Sammlung moderner österreichischer Kunst, die sie seit den 80er Jahren zusammentragen wurde.

Moderne Kunst wird in Admont aber auch geschaffen: Drei Künstler, die im Stift wohnen, arbeiten gerade an Kunstobjekten für blinde Besucher.




Der Beitrag kommt von g24.at
https://g24.at/

Die URL für diesen Beitrag lautet:
https://g24.at/modules.php?op=modload&name=News&file=article&sid=249