g24.at

burnstation im medien.KUNSTLABOR

kultur / community
Datum: 14.04.2005, 18:26 Uhr
burnstation - eine installation von rama cosentino im medien.KUNSTLABOR widmet sich der freien verbreitung von freier musik (musik ohne copyrights). die burnstation sammelt freie musik (jeder ist eingeladen freie musik auf die burnstation zu laden) und lässt diese auf cd-rohlinge brennen.

text von michi posch.


Burn_Station ist ein Projekt, das sich den neuen Arten der Weiterverbreitung von Musik über das Internet widmet. Das Ziel dabei ist es, das Interesse der breiten Öffentlichkeit zu wecken, die zwar oft mit der elektronischen Musikindustrie vertraut ist, nicht aber mit den vielen zur Verfügung stehenden Tools und Labels, die eigentlich frei und legal über das Internet verfügbar wären.

Jedes Jahr zwischen dem 12. und dem 15. Juni findet in Barcelona das Sonar-Festival, eines der grössten internationalen Festivals für zeitgenössische elektronische Musik, statt. In dieser Zeit ist die Stadt überfüllt mit eigens angereisten Besuchern; die internationale Fach-Presse, die bekanntesten Electronic-Music Platten-Labels und nicht zuletzt elektronische Musiker aus aller Welt. In den letzten Jahren hat das Festival eine Grössenordnung erreicht, die alle Erwartungen in den Schatten stellt, und parallel dazu finden auch immer mehr kleinere Independent Events statt, die zeitgleich zum offiziellen Festival über die Bühne gehen. Innerhalb dieses Rahmens promoten und kuratieren die Netzaktivisten Platoniq ein Event, dessen Ziel es ist, die teilnehmenden Net Labels zu promoten und deren Musik kostenlos via CD-R zu vertreiben. Zu diesem Zweck wird eine Location vor dem Festivalgelände eingerichtet, wo Besucher die Platoniq Musik Datenbank durchstöbern und sich dabei mit den Prinzipien der verschiedenen Net Labels vertraut machen können. Das Hauptziel dabei ist es, dass Besucher ihre eigenen Compilations editieren und brennen können, und das alles innerhalb eines legalen Kontexts. Net Labels und Net Radios aus allen Teilen der Welt wie z.B.

SoulSeek records ( http://www.soulseekrecords.com ), comatronic ( http://www.comatronic.net ), fukkgod ( http://www.fukkgod.org/ ), microbio( http://www.microbiorecords.net/ ), pushthebutton.tk ( http://pushthebutton.tk/ ), sumodehouse ( http://www.sumodehouse.com/ ) und thinner ( http://www.thinnerism.com/ ) unterstützen Platoniq bei diesem offenen, nicht kommerziellen Event dadurch, dass sie Kataloge von freien Musik-Files und zusätzlichen Information bezüglich ihrer Geschichte, ihrer Philosophie und Copyright-Politik zur Verfügung stellen.

Einer der maßgeblichen Entwickler von Burn_Station ist der Argentinische Netzaktivist Rama Cosentino, der der gegenwärtige Artist In Residence in medien.KUNSTLABOR ist. Gemeinsam mit den Wiener Produkt-Designerinnen Lisa Elena Hampel und Kathrina Dankl hat er für Graz eine eigene Burn_Station entwickelt, die ab sofort im medien.KUNSTLABOR in Betrieb ist. Besucher können derzeit aus einer Fülle an Free-Of-Charge-Music wählen, die von verschiedensten internationalen Net Labels zur Verfügung gestellt wurde.

Man kann sich aber auch einfach online unter http://burnstation.kunstlabor.at durch die Files klicken und Tracks downloaden. Es besteht ausserdem die Möglichkeit, selbst Musik (und dazugehörige Informationen) über die Burn_Station zu veröffentlichen. Interessenten können eine e-mail an burnstation@kunstlabor.at senden um Zugangsdaten, Infos zur Validation, ect zu erhalten. In Zukunft wird es auch die Möglichkeit geben, Musik direkt online zu veröffentlichen.

Platoniq.net ( http://www.platoniq.net ): Ist eine Spanische Produktions-Plattform für Projekte, die neue Technologien mit Kultur kombinieren. Platoniq arbeitet in verschiedenen Bereichen: Organisation von Kultur/Technologie-Events, Content-Erstellung für Internet-Radio und TV, und Entwicklung von freier Software.

Rama Cosentino ( http://rama.xicnet.com ): Internet & PD developer, hat Buenos Aires (Argentinien) während der letzten Wirtschaftskrise verlassen, lebt derzeit in Barcelona und Graz. Er ist Mitglied verschiedener mediahacktivist collectives: hackitectura.net, riereta.net, barcelona.indymedia.org, sindominio.net radio madrid, platoniq.net bcn, straddle3.net bcn, entwickelt Open Source Platforms, Media Streaming Servers/Applications und PD Arbeiten für Video und Audio Mixing.



Platoniq.net/Rama Cosentino: Burn_Station, Trae Tus Propios CD-Rs!



Ein Projekt der Netzaktivisten Platoniq/Rama, das der Öffentlichkeit
die neuen freien und legalen Vertriebswege von Musik im Internet näher
bringen soll. Eigene CD-Rs mitbringen!

Dauer der Installation vor Ort: 24.2.2005 - 21.4.2005

medien.KUNSTLABOR im Kunsthaus Graz
Lendkai 1, 8020 Graz
http://www.kunstlabor.at


Der Beitrag kommt von g24.at
https://g24.at/

Die URL für diesen Beitrag lautet:
https://g24.at/modules.php?op=modload&name=News&file=article&sid=451